Medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen für Eukalyptus

Eukalyptusbäume sind die Ureinwohner Australiens, ein erstaunlicher Kontinent, auf dem sich die Pflanzen- und Tierwelt von unseren üblichen unterscheidet. Der Eukalyptusbaum hat einen Symbioten - es ist ein Koala, ein Tier, das von diesen Pflanzen lebt und sich von ihrem Laub ernährt. Diese Tatsachen sind bekannt, aber die Tatsache, dass die Blätter einer langen Leber die Eigenschaften eines Antioxidans und eines antibakteriellen Mittels haben, ist nur wenigen bekannt.

  • Medizinische arten
  • Chemische Zusammensetzung
  • Nützliche (pharmakologische) Eigenschaften
  • Anwendung
    • In der modernen Medizin
    • Im Volk
    • In der Aromatherapie
    • Beim Kochen
  • Schaden und Kontraindikationen

Medizinische arten

Eukalyptus - langlebige immergrüne Pflanzenfamilie Myrtle, deren Höhe 90 Meter oder mehr erreicht. Normalerweise sind die Stämme der Pflanzen flach, aber manchmal gibt es auch gekrümmte Bäume. Es gibt zahlreiche Kaugummi-Lecks an Eukalyptus-Stämmen. Kraftvolle Blätter wachsen manchmal gerade aus dem Stamm, die Kante der Blattplatten relativ zum Stamm. Aufgrund der besonderen Anordnung der Blattdecke relativ zu den Ästen wirft die Krone der Giganten keinen Schatten auf den Boden.

In freier Wildbahn können Eukalyptusbäume in der Form gefunden werden:

  • Baumsträucher;

  • Bäume

Die Blüten des Riesen sehen mit Löwenzahn ein wenig ähnlich aus, die Blütenstände bestehen aus mehreren Blüten.

Wenn die Blume verblasst, bildet und reift an ihrer Stelle eine Saatschachtel.. Reife Samen sind glatt, hellbraun und nicht groß. Der Baum wächst langsam, in den ersten 10 Jahren bildet die Pflanze nur Blumen, Eierstöcke und Früchte (zukünftige Samenkästen). Der Weg von der Blüte bis zur Bildung der Fruchtpflanze geht über einen Zeitraum von 3 Monaten bis 2 Jahren.

Die häufigsten Arten von Myrten zur Verwendung in der Pharmakologie:

  • sphärischer Eukalyptus (Eukalyptus globulus);
  • Esche Eukalyptus (Eukalyptus cinerea);
  • Eukalyptus Eukalyptus (Eukalyptus viminalis).
Aus diesen Myrtenarten werden wertvolle medizinische Bestandteile gewonnen: ätherisches Öl, Faltblätter und Rinde.

Wissen Sie? Das schnelle Wachstum dieser Giganten wurde zur Legende: Erst im ersten Lebensjahr wird die Pflanze bis zu zwei Meter hoch. Zum zehnjährigen Jubiläum erreicht der Baum mit einem halben Meter breiten Baumstamm eine Höhe von 25 Metern.

Chemische Zusammensetzung

Die grüne Masse der oben genannten Eukalyptusbaumarten enthält Cineol. Es wird aus den Blättern ätherisches Öl mit einem hohen Gehalt dieser Substanz hergestellt.

Bitte beachten Sie, dass es in Lavendel, Käse, aromatischem Plenctatus, Tanne, Rosmarin, tibetanischem Lofant, Basilikum, Kardamom und Safran ebenfalls enthalten ist Cineol
Die chemische Zusammensetzung der Blattbedeckung dieser Pflanzen umfasst auch:
  • Pinen;
  • Terpene;
  • isovalerianer Aldehyd;
  • Bitterkeit;
  • Tannine;
  • Phytonzide;
  • Harz.
Es ist wichtig! Das ätherische Öl dieses Eukalyptus desinfiziert die Umgebung, in der es sich befindet. Es unterdrückt die Vitalaktivität von Infektionen mit Staphylokokken und Streptokokken.

Nützliche (pharmakologische) Eigenschaften

Zu diesem antiseptisch Die Quelle hat keinen Preis, die Substanz wirkt auf den verborgenen dysenterischen Bazillus, Staphylokokken- und Streptokokkeninfektionen als Besen, der sie buchstäblich aus einem lebenden Organismus entfernt.

Diese repräsentative Myrte schädigt die Wirkung im Anfangsstadium des Mykobakteriums Tuberkulose oder Trichomonasin der Lage, das gesamte Harnsystem einer Person zu zerstören, und stoppt einen solchen Infektionsangriff im Keim.

Substanzen, die im ätherischen Eukalyptusöl enthalten sind, unerwünschte Symbionten verbannenParasiten bei einer Person (Helminthen, Läuse, Milben).Diese Eigenschaften der Pflanze werden von Praktikern und Tierärzten bestätigt.

Neben antibakteriellen und insektiziden Eigenschaften entfernt ätherisches Öl:

  • Kopfschmerzen und Zahnschmerzen;
  • Gelenkschmerzen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates;
  • beginnendes Fieber;
  • Neuralgien und urologische Manifestationen;
  • gynäkologische Entzündung und rheumatische Schmerzen;
  • Verbrennungen und Influenza;
  • Verletzungen der Haut und Geschwüre.
Es wird für Sie interessant sein zu wissen, dass bei den oben genannten Symptomen auch bitterer Wermut, Echinacea, Pfingstrosen und Rekruten helfen.

Anwendung

Der wertvollste Rohstoff aus Eukalyptuspflanzen - ätherisches Öl, ein Stoff, der in fast allen Bereichen der modernen Medizin, in der Küche und in anderen Industrien verwendet wird. Für die Herstellung von Öl eignen sich als junge, gerade blühende und alte, ledrige Blätter des Eukalyptus. Aus einer Tonne destillierter Blätter werden bis zu 5 kg wertvolles ätherisches Öl gewonnen, dessen Hauptbestandteil Cineoleum ist (bis zu 60%).

Das resultierende Öl hat eine gute Fließfähigkeit, hat keine Farbe (farblos). Substanz hat einen angenehmen holzigen Geruch, Kampferaroma.Nach einigen Monaten nach der Herstellung erhält das Öl eine gelbliche Färbung.

Wissen Sie? Eukalyptusblätter wurden im XY Jahrhundert erstmals als exotische Gewürze nach Europa gebracht.

In der modernen Medizin

Ätherisches Öl ist einer der wichtigen Bestandteile vieler medizinischer Präparate. Um Medikamente zu Hause zubereiten zu können, müssen Sie Rohstoffe in der Apotheke kaufen: eine trockene Sammlung von Eukalyptusblättern, Alkoholtinktur oder ätherisches Öl.

Hier sind einige Arzneimittel, die von der Medizin zugelassen sind, aber zu Hause hergestellt werden:

1. Eukalyptus-Tinktur zum Gurgeln - 10-20 Tropfen pharmazeutische Alkohol-Tinkturen auf Eukalyptus werden auf ein Glas Wasser gegeben. Die resultierende Lösung gurgeln 3-5 Mal am Tag.

Wenn Halskrankheiten verwendet werden, verwenden Sie den Nachtschatten schwarz, Goldrute, efeuförmige Knospe, Fett, Schöllkraut, Elecampane und Stockrose (Malve).
2. Die gleiche Tinktur für den Fall von Bronchial- und Lungenerkrankungen kann wie folgt zubereitet werden: 1 EL. l In einen Topf gegossene, trockene, zerkleinerte Blätter von Eukalyptus, 250 g gekochtes Wasser.Bedecken Sie den Topf, wickeln Sie ihn ein und lassen Sie ihn eine Stunde lang bestehen. Die fertige Tinktur wird 3-4-mal täglich gefiltert und gurgelt.

3. Bei akuten Atemwegserkrankungen: Gießen Sie 10 Tropfen Alkoholtinktur in ein Glas Wasser, rühren Sie gründlich um und waschen Sie den Nasopharynx dreimal täglich. Beim Schließen eines Nasenlochs muss das zweite Nasenloch in die Heilungslösung eingezogen werden, wonach die Nasennebenhöhlen gereinigt werden sollen (Schnupfennase).

Erfahren Sie, wie Vervain officinalis, Kastanienhonig, Wacholder, Maulbeere, Medunitsa, Efeu sowie Akazienhonig bei bronchialen und akuten Atemwegserkrankungen helfen

4. Therapeuten empfehlen das dringend Laryngitis oder Pharyngitis (Halsschmerzen) Dampfinhalation verwenden. Die Grundlage der Inhalation ist eine solche Wasserinfusion: zu zwei Art. l Die zerstoßenen Eukalyptusblätter fügen einen halben Liter Wasser hinzu, mischen und inkubieren für 20 Minuten in einem Wasserbad. Die fertige Brühe wird aus dem Wasserbad genommen, etwas abgekühlt (bis zu 70-80 Grad Celsius) und diese heiße Infusion in Paaren einatmen. Dazu wird ein offener Behälter mit heißer Brühe auf den Tisch gestellt, der Patient wird in die Nähe gestellt und gebeten, den Kopf mit der Brühe näher an den Behälter zu kippen und den Dampf tief einzuatmen.Damit die heilenden Dämpfe zurückbleiben und die Flüssigkeit nicht so schnell abkühlt, werden der Patient und der Behälter mit der Bouillon mit einem großen Handtuch bedeckt. Zu einem Zeitpunkt muss der Eingriff mindestens 15 Minuten dauern.

5. Die Verwendung von Eukalyptusöl ist in fortgeschrittenen Krankheitsfällen gerechtfertigt. Diabetes, weil seine Eigenschaften den Zuckergehalt im Blut des Patienten senken und dem Körper helfen, Insulin zu produzieren. Ätherisches Öl hat schmerzstillende Eigenschaften, es wird mit entzündeten und strapazierten Muskeln und Gelenken gegen Hautentzündungen behandelt.

Es ist erwähnenswert, dass Endiviensalat, Weißdornhonig, Crimean-Eisenhaus, Blaubeere und schwarze Walnuss empfohlen werden, um den Zucker zu reduzieren.

6. Wann rheumatoider Schmerz und Entzündung des Knochengewebes ätherisches Öl anwenden. In den wunden Fleck eingerieben, wickeln Sie ihn nach dem Reiben in einen warmen und weichen Stoff. Öl entfernt nicht nur Entzündungen, sondern auch Schmerzen.

7. Brühe für gynäkologische Duschen:

  • Abkochung wird in einem Wasserbad zubereitet, die Struktur der zukünftigen Brühe umfasst zwei Esslöffel. l aufgeschnittene Blätter und 250 Milliliter kochendes Wasser. Kochzeit Brühe in einem Wasserbad - 20 Minuten.Fertigkoch verteidigt und gefiltert. Nach dem Filtern nimmt die Flüssigkeit etwas ab, sie muss durch Auffüllen von heißem, gekochtem Wasser auf ein Volumen von 250 Milliliter erhöht werden.Diese Brühe wird dreimal täglich mit einem Esslöffel eingenommen;
  • Diese Brühe eignet sich sehr gut zur Behandlung eitriger Wunden. Aber für diese Zwecke müssen Sie beim Kochen von Brühe alle Zutaten um das Vierfache erhöhen. Die Garzeit erhöht sich auf 35 Minuten;
  • Wenn ein Dekokt von Eukalyptusblättern zum Duschen oder zur Behandlung mit Tampons in der Gynäkologie verwendet wird, wird eine solche flüssige Mischung verdünnt: Zwei Esslöffel gebrauchsfertige Eukalyptusbrühe werden zu 1 Liter sauberem gekochtem Wasser hinzugefügt. Diese Mischung wird täglich geduscht oder Tampons mit medizinischem Dekokt getränkt. Duschen Sie zehn Tage lang weiter.
Es ist wichtig! Dutzende Länder führen in ihrem Land den Anbau von Eukalyptusplantagen ein. Diese bemerkenswerte Pflanze ist berühmt für ihr schnelles Wachstum, die Fähigkeit, Sümpfe zu entwässern und eine wunderbare Blattbedeckung. "grüne Lunge des Planeten".

Im Volk

In der Volksmedizin sind auch Tinkturen und Eukalyptusöl weit verbreitet.Hier sind einige Rezepte:

Rezept Nummer 1. Eukalyptus-Tinktur während der Behandlung niedrige saure Gastritis: gießen Sie ein Glas kochendes Wasser mit einem Esslöffel getrockneter Blätter und kochen Sie es 15 Minuten in einem Wasserbad. Die Mischung aus dem Wasserbad nehmen und warm abdecken. Nach 1 Stunde Infusion öffnen, durch mehrlagig gefaltetes Mullgewebe abseihen und statt verdampfter Flüssigkeit kochendes Wasser hinzufügen. Am Ende sollten Sie noch einmal 200 ml Tinktur bekommen. Dieses Arzneimittel wird 10 Tage lang viermal täglich mit einem Esslöffel eingenommen.

Bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts bringen Aloe und Honig, Petersilie, Kalanchoe, Saflor und Phacelia Honig Ihre Gesundheit.
Rezept Nummer 2. Behandlung von Akne, Akne: Tinktur wird aus den Blättern von Eukalyptuspflanzen hergestellt. Fügen Sie auf ein halbes Glas weiches gekochtes Wasser einen Teelöffel pharmazeutische Alkohollösung hinzu. Diese Tinktur hat antiseptische Eigenschaften und wird Ihr Gesicht 10-12 Tage lang reinigen.

Eine Mischung aus Eukalyptus, feinem Talk und Stärke wird verwendet, um ein Pulver herzustellen, das blutsaugende Insekten abweist. Dieses Pulver wird in die Haut eingerieben (an Stellen, die nicht mit Kleidung bedeckt sind).

Ein separater Einsatzbereich von Eukalyptusblättern ist die Kosmetologie.

  • Eukalyptusöl hilft bei der Reinigung von Akne-Ablagerungen, denn diese Problemzonen sind mit einer aromatischen Substanz verschmiert. Diese Prozedur sollte mehrmals am Tag in der Woche durchgeführt werden, die Entzündungsherde verschwinden von der Haut, es wird gereinigt.
  • Um fettige Haut zu straffen, werden Eiswürfel aus Eukalyptusblättern gekocht und das Gesicht wird morgens regelmäßig gerieben. Es macht die Haut elastisch und gibt eine gesunde Farbe zurück.
  • Zur Herstellung von Gesichtsmasken wird auch Öl verwendet, da Hyaluronsäure darin die Hautalterung verhindert.
Masken mit ätherischen Ölen leicht zu Hause tun. Wenn Sie zum Beispiel eine feuchtigkeitsspendende und alternde Haut erhalten möchten, mischen Sie das Eigelb eines frischen Eies, fügen Sie einen Teelöffel Eukalyptusöl, einen Teelöffel flüssigen Honig und 10 Tropfen Vitamin A und Vitamin E hinzu. Die Zutaten werden gemischt. Als nächstes müssen Sie eine nahrhafte Maske auf Ihr Gesicht setzen (die empfindliche Haut unter den Augen vermeiden) und dann 20 Minuten warten. Maske mit kaltem, gekochtem Wasser abnehmen.

Die Verwendung von Gesichtsmasken dauert immer noch einige Zeit. Wenn Sie dazu keine Zeit haben, werden 2-3 Tropfen ätherisches Öl mit einer Creme in ein Glas gegeben, mit einem Holzstab gemischt und an einem kühlen Ort (Kühlschrank) aufbewahrt.

In der Aromatherapie

Bei Fans der Aromatherapie ist die Verwendung von Eukalyptusöl in seiner natürlichen Form und in verschiedenen Mischungen mit anderen ätherischen Ölen (Pfefferminzöl, Lavendelöl, Zedernöl) sehr beliebt.

Wenn in einer aromatischen Lampe ätherisches Öl verwendet wird, müssen Sie den Verbrauch nach diesem Schema berechnen: Verwenden Sie pro 10 Quadratmeter Fläche zwei Tropfen Öl.

Wenn Eukalyptusöl in das auf der Haut befindliche aromatische Medaillon verwendet wird, sollten nicht mehr als 1-2 Tropfen gleichzeitig aufgetragen werden.

Die Wirkung von ätherischen Ölen auf den menschlichen Körper ist sehr vorteilhaft bei:

  • Überarbeitung und großer emotionaler und körperlicher Stress;
  • Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen;
  • Schlaflosigkeit und Kopfschmerzen.

Die Gehirnzellen sind mit Sauerstoff gesättigt, die Müdigkeit verschwindet allmählich, der Druck normalisiert sich und die Muskeln, die tagsüber arbeiten, entspannen sich.Der emotionale Hintergrund verbessert sich, die Stimmung verbessert sich, eine Person wird aufmerksamer.

Mit Epidemien von Viruserkrankungen im städtischen Trubel, im Verkehr und in der U-Bahn breitet sich das Virus schnell aus und betrifft immer mehr neue Menschen. Sie können die Ausbreitung der Epidemie stoppen, indem Sie Eukalyptusöl in den Raum sprühen, in dem Sie arbeiten oder leben. Eukalyptus ist ein wunderbares Desinfektionsmittel.

Wenn sich das ätherische Öl zum Sprühen in einer unbequemen Flasche befindet, können Sie eine Aromalampe im Raum installieren. Wenn Sie das Risiko einer Mitarbeitergrippe im Büro reduzieren möchten und keine aromatische Lampe zur Hand ist, nehmen Sie eine normale Tasse kochendes Wasser und tropfen Sie 2-3 Tropfen ätherisches Öl hinein. Hausgemachte aromatische Lampe ist fertig!

Schon krank mit der Grippe Der Mensch wird effektiv helfen Dampfinhalation mit ätherischem Öl. Für die Inhalation ohne Inhalationsgerät müssen Sie zwei Tropfen Eukalyptusöl zu einem Glas kochendem Wasser geben, den Kopf über dem Behälter abdecken und duftenden Dampf einatmen.

Bei der Anwendung der Aromatherapie müssen Sie alle zwei Wochen die Zusammensetzung der Aromamischungen ändern, um Sucht zu vermeiden und die Neuheit und den Heileffekt zu erhalten.

Es ist wichtig! Von den 700 bekannten Eukalyptusarten leben die meisten in Australien, Neuseeland und der Halbinsel. Tasmanien. Diese Länder sind bekannt für riesige Eukalyptuswälder.

Beim Kochen

Die geriebenen Eukalyptusgrüns und der Saft dieser Pflanze (würzig und scharf-würzig) haben die Küche Südostasiens längst und fest erreicht. Viele Gerichte werden mit Eukalyptuswürzen zubereitet: Suppen, würzige und würzige Marinaden, gebratener Fisch und Fleischspezialitäten. Fast alle Saucen werden mit diesem Gewürz zubereitet. Eukalyptus-Gewürze werden fast häufiger als in unserem Land Lorbeerblatt oder gemahlener schwarzer Pfeffer verwendet.

Es gibt etwa siebenhundert verschiedene Eukalyptuspflanzen, von denen der Saft vieler bei der Zubereitung von Speisen oder Getränken verwendet wird. Mit dem Saft dieser Pflanze bereiten sie ein belebendes Getränk zu, das selbst das schreiende und melancholische Gefühl belebt und aufmischt. Der Name dieser Energie ist "Australian Cinema".

Wissen Sie? Aus dem Holz der Eukalyptusbäume entstehen viele notwendige Dinge: von der Herstellung von Schreibpapier über Schwellen für Eisenbahnschienen bis hin zur Herstellung von Hüten!

Schaden und Kontraindikationen

Eukalyptus hat bemerkenswerte heilende Eigenschaften, aber es kann nicht ohne Rezept befolgt werden. Es ist notwendig, alle Kontraindikationen zu berücksichtigen.

Jede Behandlung muss von einem Arzt verordnet werden.. Er berechnet die Tagesdosis, die zur Verbesserung des Zustands des Patienten erforderlich ist.

Sollten keine Lebensmittel mit Eukalyptusadditiven essen:

  • Allergien, die den Geruch und Geschmack von Eukalyptus nicht vertragen;
  • Menschen, die an Erkrankungen der inneren Organe leiden;
  • mit Pertussis oder Epilepsie;
  • im Verlauf der Chemotherapie;
  • kleine Kinder bis sieben Jahre;
  • schwangere Frauen und stillende Mütter;
  • hypotonisch und hypertonisch.

Die Verwendung ätherischer Öle verändert Ihr Leben mit neuen Aromen, stärkt Ihre Gesundheit und verbessert Ihre Stimmung. Aber wie bei jedem starken Agenten Eukalyptus sollte in moderaten Dosen und mit Bedacht eingesetzt werden.

Loading...