Anwendung, therapeutische Eigenschaften und Kontraindikationen von Weide

Weidenrinde ist seit langem für ihre heilenden Eigenschaften bekannt. Es ist weit verbreitet nicht nur auf dem Gebiet der traditionellen Medizin, sondern auch für die Herstellung vieler Medikamente, Öle, Tinkturen.

In diesem Artikel werden wir untersuchen, was Weidenrinde heilende Eigenschaften und Kontraindikationen für ihre Verwendung hat.

  • Die chemische Zusammensetzung der Weidenrinde
  • Heileigenschaften von Weiden
  • Rezepte der traditionellen Medizin: Behandlung von Krankheiten
    • Mit körperlicher Müdigkeit
    • Mit Kopfschmerzen
    • Mit Laryngitis
    • Mit Durchfall (Durchfall)
    • Gicht
    • Mit starker Menstruation
    • Mit Hautkrankheiten und Schweißfüßen
    • Mit Blutungen und Furunkel
    • Warzen entfernen
    • Antipyretika
  • Wie man sich in der Heimkosmetik anwendet
  • Sammlung und Lagerung von therapeutischen Rohstoffen
  • Kontraindikationen für die Verwendung von Drogen aus Weiden

Die chemische Zusammensetzung der Weidenrinde

Weidenrinde hat aufgrund ihrer nährstoffreichen chemischen Zusammensetzung wertvolle heilende Eigenschaften:

  • Salicin;
  • Tannine;
  • Pektin;
  • Glycoside;
  • Tannin;
  • Flavonoide;
  • Vitamin C;
  • Vitamin PP.
Außerdem enthält die Rinde Mineralien, die für den menschlichen Körper notwendig sind:
  • Phosphor;
  • Kalzium;
  • Eisen

Heileigenschaften von Weiden

Die vorteilhaften Eigenschaften von Weidenrinde können nicht überschätzt werden. Unter ihnen: Antipyretikum; hämostatisch; entzündungshemmend; adstringierend; Wundheilung; Choleretikum; beruhigend; verbessert die Verdauung; fördert die Erweiterung der Blutgefäße; Diuretikum; antibakteriell; Antimykotika; vertreibt Würmer; lindert Müdigkeit und Kopfschmerzen; beseitigt Schwitzen; stoppt Durchfall.

Weidenrinde Behandlung wirksam bei Konjunktivitis, Zahnfleisch- und Rachenentzündungen, Erkrankungen des Harnsystems, Entzündungen der weiblichen Geschlechtsorgane, Störungen der Magen- und Darmfunktion. Es hat starke schmerzstillende Eigenschaften, hilft, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Menstruations-Syndrom, Schmerzen bei Rheuma und Gicht loswerden. Die antipyretische Wirkung wird helfen, die Hitze von Fieber, Erkältungen, entzündlichen Erkrankungen zu reduzieren. Zubereitungen aus Weidenbluten bluten effektiv ab, haben bakterizide Eigenschaften.

Weidenrinde wird auch aktiv für kosmetische Zwecke verwendet - zur Behandlung von Schuppen, Haarausfall, Beseitigung von Warzen, Akne, Schwitzen und Hautkrankheiten.

Wissen Sie? Unsere Vorfahren haben der Weidenrinde magische Eigenschaften verliehen. Es wurde verwendet, um einen Liebestrank zu machen. Außerdem ist es ein wirksames Mittel zum Schutz vor bösen Geistern und Neid.

Rezepte der traditionellen Medizin: Behandlung von Krankheiten

Weidenrinde ist sehr beliebt, wenn sie in der traditionellen Medizin verwendet wird. Aufgrund der heilenden Eigenschaften von Weiden werden Tees, Dekokte, Tinkturen, Salben, Kompressen daraus hergestellt. Bei der Behandlung schwerer Krankheiten ist zu berücksichtigen, dass die Volksmedizin keine sofortigen Ergebnisse liefert. Daher ist es am besten, sie als Prävention von Exazerbationen oder in Remission bei der Behandlung von chronischen Krankheiten zu verwenden. Dies liegt daran, nur eine langfristige systematische Verwendung von Volksmedizin wird Erholung ermöglichen. Als Krankenwagen sind sie nicht geeignet.

Es ist wichtig! Während der Behandlung ist es unmöglich, die Verwendung von Weidenrinde und Aspirin, Antibiotika, Husten- und Erkältungsmittel, Abführmittel, Vitamin C zu kombinieren.
Gleichzeitig helfen volkstümliche Zubereitungen auf der Basis von Weidenrinde, Krankheiten wie:

  • Kopfschmerzen;
  • Menstruations-Syndrom;
  • Konjunktivitis;
  • leichte Gelenkschmerzen;
  • Durchfall;
  • Verdauungsstörungen
Im Folgenden betrachten wir die effektivsten Rezepte für die häufigsten Krankheiten.

Mit körperlicher Müdigkeit

Entfernen Sie körperliche Ermüdung gut helfen Abkochung Weidenrinde. Um es vorzubereiten, müssen Sie zwei Esslöffel gehackter Weidenrinde mit 450 ml heißem Wasser gießen und für 15 Minuten im Wasserbad stehen lassen. Nach dem Durchlaufen der Gaze abkühlen lassen. Auf einem Löffel (Esszimmer) in 5 Minuten vor dem Essen dreimal täglich verwenden.

Ein gutes Heilmittel wäre auch eine Abkochung von 30 g Birkenblättern und 60 g Weidenrinde. Die Mischung wird mit einem Glas heißem kochendem Wasser gegossen und etwa zwei Stunden lang infundiert. Trinken Sie 1/3 Tasse 60 Minuten nach einer Mahlzeit.

Wissen Sie? Entspannung nach harter Arbeit wird helfen, Weidenrindendämpfe einzuatmen.
Um Ermüdungserscheinungen nach langen oder schweren Belastungen zu vermeiden, können Sie das Fußbad benutzen. Es ist notwendig, 5 Esslöffel Rohmaterial mit Wasser (Liter) zu gießen, für eine halbe Stunde bei schwacher Hitze kochen. Dann wird die Mischung abgelassen, ergänzt mit einem weiteren Liter Wasser.

Mit Kopfschmerzen

Wenn Sie unter Kopfschmerzen leiden, füllen Sie einen Teelöffel pulverisierte Weidenrinde mit einem Glas heißem abgekochtem Wasser. Bedecke den Inhalt mit einer Untertasse oder einem Deckel und lasse ihn für 10 Minuten stehen.Als nächstes auf Raumtemperatur abkühlen und zu einer Zeit vor dem Essen trinken. Bei chronischen Kopfschmerzen ist es effektiv, diese Brühe zu nehmen: Esslöffel Rinde gießen heißes Wasser gekocht (Glas) und bestehen Sie zwei Stunden bei einer Temperatur von 20-22 Grad. Die Mischung abseihen und einen Esslöffel Brühe fünfmal täglich vor den Mahlzeiten trinken. Der Behandlungskurs ist ein Monat.

Es ist wichtig! Gießen Sie kein rohes Wasser über kochendes Wasser, sonst verliert die Kruste alle ihre nützlichen Eigenschaften.

Mit Laryngitis

Das Spülen des Rachens mit dieser Abkochung wird helfen, die Laryngitis zu beseitigen: 450 ml Wasser in einen Löffel (Esslöffel) der Rinde gießen, 20 Minuten bei schwacher Hitze kochen und die Mischung abgießen, die Flüssigkeit auf die ursprüngliche Menge mit abgekochtem Wasser bringen. Gurgeln am Morgen und am Abend.

Mit Durchfall (Durchfall)

Um Durchfall loszuwerden, 450 ml Wasser in einen Esslöffel Rinde gießen und 20 Minuten köcheln lassen, dann die Mischung abseihen und die Flüssigkeit mit kochendem Wasser auf die ursprüngliche Menge bringen. Trinken Sie einen Esslöffel dreimal täglich vor den Mahlzeiten.

Gicht

Bei Gicht, Arthritis, Rheuma, Gelenkschmerzen, Kolitis, Nieren- und Herzerkrankungen können Sie dieses Rezept verwenden: Gießen Sie zwei Esslöffel Weidenrinde mit heißem Wasser (400 ml) und kochen Sie sie 20 Minuten bei schwacher Hitze. Lassen Sie für eine Stunde ziehen.Strain, trinken Sie einen Esslöffel in drei Sätzen pro Tag vor den Mahlzeiten. Der Behandlungskurs ist ein Monat. Um Gicht, Rheuma und Arthritis loszuwerden hilft Tinktur der Kortex. Um dies zu tun, müssen 50 g Rohmaterialien zu einem pulverförmigen Zustand zerkleinert werden und ein Liter 40% Alkohol oder Wodka gegossen werden. Dann muss die Mischung an einem dunklen Ort für 14 Tage bestehen. Es wird empfohlen, den Behälter täglich zu schütteln. Am Ende der Infusion wird die Mischung filtriert. Die Tinktur wird zweimal täglich zur Tasse genommen.

Mit starker Menstruation

Um Blutverlust während der Menstruation zu reduzieren und Schmerzen loszuwerden, wird empfohlen, eine Abkochung der Rinde zu trinken. Zu seiner Herstellung werden 350 ml Wasser über einen Löffel Tafelrinde gegossen und 20 Minuten köcheln lassen. Die Mischung abseihen, die Flüssigkeit mit abgekochtem Wasser auf das Ausgangsvolumen bringen. Trinken Sie einen Esslöffel dreimal am Tag.

Mit Hautkrankheiten und Schweißfüßen

Im Falle von Hautreizungen, Bildung von Wunden oder Wunden auf dem betroffenen Gebiet, wird empfohlen, die Rinde, zerkleinert zu einem Pulver zu verwenden.

Um schwitzende Füße loszuwerden, empfiehlt es sich, ein solches Bad vorzubereiten: Gießen Sie 350 ml Wasser mit einem Esslöffel Rinde und kochen Sie für 15 Minuten. Strain, fügen Sie einen Liter Wasser hinzu. In der resultierenden Brühe die Beine 10 Minuten lang halten.

Wissen Sie? Es gibt Beweise, dass in alten Zeiten, um den unangenehmen Geruch der Füße loszuwerden, sie Socken für die Nacht anziehen, in denen Weidenrindenpulver gestreut wurde.

Mit Blutungen und Furunkel

Um Magen-Darm-Blutungen zu stoppen, wird empfohlen, 250 ml Wasser mit einem Esslöffel Mittel zu gießen, 20 Minuten kochen lassen. Brühe nehmen Sie einen Esslöffel 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten.

Um die externe Blutung zu stoppen, wird empfohlen, die Wunde mit Rindenpulver zu bestreuen. Diese Methode ist auch wirksam zur Behandlung von Furunkel. Bei Blutungen aus der Nase wird empfohlen, ein Stück Weidenrinde an das betroffene Nasenloch zu befestigen.

Warzen entfernen

Eines der effektivsten Mittel im Kampf gegen Warzen ist Salicylsäure. In seiner natürlichen Form kann es nur aus dem Weidenrinden-Sud gewonnen werden. Löffel Auflaufform gießen Sie 250 ml Wasser und kochen für 15 Minuten. Cool, dann tragen Sie einen Wattebausch oder ein Stück Mull in Brühe getränkt an den betroffenen Ort.

Um Warzen loszuwerden, hilft Weidenrindenpulver, mit Essig gefüllt. Die resultierende Aufschlämmung wird 15 Minuten lang in Form einer Kompresse auf die Warzen aufgetragen.

Antipyretika

Um die Hitze zu senkenSie können das folgende Rezept verwenden: einen Esslöffel Rohstoffe mit einem Glas heißem abgekochtem Wasser einschenken, 15 Minuten auf einem Wasserbad stehen lassen, abkühlen, abseihen. Trinken Sie einen Esslöffel dreimal täglich vor den Mahlzeiten.

Es ist wichtig! Brühe Rinde kann kategorisch nicht mit Antibiotika, Paracetamol, Aspirin verwendet werden. Wenn das Fieber hoch ist, ist es besser, die Droge zu nehmen, während Verzicht auf die Verwendung von Abkochung.

Wie man sich in der Heimkosmetik anwendet

Weidenrinde wird häufig zur Behandlung von Haaren verwendet. Wenn sie herausfallen, müssen Sie Ihren Kopf zweimal wöchentlich mit einem Dekokt aus Weidenrinde und Klette waschen. Um die Brühe vorzubereiten, nehmen Sie einen Esslöffel Zutaten, gießen Sie 450 ml Wasser und halten Sie es 20 Minuten in einem Wasserbad. Nach der Flüssigkeit etwa zwei Stunden infundieren und filtrieren.

Rinde Abkochungen auch effektiv helfen, Schuppen loszuwerden, Haarwachstum zu fördern. Zwei Esslöffel Rinde müssen 400 ml heißes abgekochtes Wasser gießen, um 20 Minuten zu bestehen. Spülen Sie die Haare mit der resultierenden Flüssigkeit nach dem Waschen.

Bei der Bildung von Geschwüren, Abszessen, empfiehlt es sich, den betroffenen Bereich mit Weidenrindenpulver zu bestreuen. Um die Poren zu reinigen und die Hornhaut sanft abzuziehen, können Sie eine Maske verwenden: Gießen Sie 150 ml Wasser mit einem Esslöffel Rindenpulver und wischen Sie die Haut mit der Mischung ab.

Aufgrund seiner vorteilhaften Eigenschaften wird Weidenrindenextrakt oft bei der Herstellung von Shampoos, Balsamen, Haarmasken, Emollient Cremes verwendet.

Wissen Sie? In den arabischen Ländern werden Weidenrinde-Abkochungen verwendet, um die Haut zu verjüngen.

Sammlung und Lagerung von therapeutischen Rohstoffen

Weidenrinde wird im zeitigen Frühjahr geerntet. Trennen Sie die Rinde sollte nur mit den bereits geschnittenen Ästen sein. Dann wird das Rohmaterial an einem sonnigen, gut belüfteten Ort getrocknet, entweder in einem Ofen oder Trockner. Es ist zu beachten, dass die Temperatur 50 ° C nicht überschreiten sollte. Locken aus Rohmaterialien sollten nicht ineinander geraten, sonst trocknet die Rinde stark aus, Pilze können sich darauf bilden.

Wenn sie gebogen ist, sollte die fertige Rinde leicht brechen, nicht federt. Seine Außenseite hat eine schmutzig graue oder grüngraue Farbe, und die Innenseite sollte eine glatte hellbeige Farbe mit einem rosa Farbton haben. Richtig geerntete Rinde hat einen bitteren Geschmack.

Rohstoffe sollten in Kartons oder Holzkisten, Stofftaschen an einem trockenen, dunklen, gut belüfteten Ort bei einer Temperatur von 18-22 Grad gelagert werden. Einmal im Monat sollten die Behälter zur Belüftung geöffnet und auf Motten und andere Schädlinge untersucht werden. Die geerntete Rinde ist innerhalb von vier Jahren ab dem Zeitpunkt der Ernte geeignet.

Es ist wichtig! Die nützlichsten Eigenschaften der Rinde weisen Zweige des zweiten und dritten Wachstumsjahres auf.

Kontraindikationen für die Verwendung von Drogen aus Weiden

Weideland kann nicht für Kinder unter 16 Jahren sowie für Schwangere und Stillende verwendet werden. Darüber hinaus ist Weidenrinde für die Verwendung bei bestimmten Krankheiten kontraindiziert, nämlich:

  • erhöhte Säure;
  • Magengeschwür;
  • Ulcus duodeni;
  • Verstopfung;
  • Bronchialasthma.
Bei allergischen Reaktionen (Magenverstimmung, Hautirritationen, Hautausschlag, Fieber) muss die Verwendung von Weidenrindenprodukten eingestellt werden.

Jetzt kennen Sie die Vorteile der Weidenrinde. Rezepte, die darauf basieren, werden seit der Antike in der traditionellen Medizin verwendet und haben ihre Wirksamkeit mehr als einmal bewiesen. Gleichzeitig muss vor der Verwendung der Produkte sichergestellt werden, dass keine Kontraindikationen für ihre Verwendung bestehen.

Sieh dir das Video an: Basilikum so gesund -6 therapeutische Eigenschaften - leckeres Pesto Rezept (Dezember 2019).