Features Care Zimmer Kamelie

Camellia ist eine immergrüne Pflanze der Teefamilie. Die am häufigsten vorkommende Pflanzenart ist "Camellia sinensis", Tee wird aus seinen Blättern hergestellt. Die meisten Kamelienarten haben im Ziergartenbau Verwendung gefunden.

  • Umfassende Pflege für Kamelie zu Hause
    • Der richtige Ort und Beleuchtung
    • Temperatur und Feuchtigkeit
    • Bewässerung und Fütterung des Bodens
    • Beschneiden und Formen der Kamelienkrone
  • Wie und wann eine Blume neu bepflanzen
  • Zuchtmethoden von Zimmerkamelie
    • Samen
    • Stecklinge
  • Schwierigkeiten beim Anbau, mögliche Krankheiten und Schädlinge

Wissen Sie? Camellia wird auch die japanische Rose genannt.

Arten von Zimmer Kamelie Camellia Zimmer ist ein Schatten-toleranter hoher Baum oder Strauch, der fast vollständig mit Blumen bedeckt ist. Sie haben glänzende, dunkelgrüne Blätter. In der Sonne funkeln Kamelienblätter wie Sonnenstrahlen.

Es ist wichtig! Behandle vorsichtig die Blätter der Pflanze: Sie sind sehr scharf und du kannst dich schneiden.

Diese japanischen Hausblumen sind in folgende Sorten unterteilt:

Bergkamelie. Der Geburtsort dieser Kamelienart ist Fr. Okinawa.Sträucher dieser Art werden bis zu 5 Meter hoch. An dünnen Ästen sind Schößlinge mit roten Haaren behaart. Die Blätter sind etwa 3 cm breit und 7 cm lang.Die Blätter sind elliptisch oder länglich-eiförmig, die Unterseite ist leicht behaart, das obere ist glänzend, dunkelgrün. Blumen von 7 cm Größe haben ein magisches Aroma, wachsen 2-3 Stück rosa, weiß oder rot. Diese Sorte wächst gut in kühlen Räumen. Blüht von Anfang November bis Ende Januar.

Japanische Kamelie. Diese Art ist in koreanischen und japanischen Wäldern weit verbreitet. Sträucher und Bäume der japanischen Kamelie werden bis zu 15 Meter hoch. Die Blätter der dunkelgrünen Kamelie sind an der Spitze spitz und an den Rändern gezackt. Sie sind ledrig und leicht glänzend. Sie ähneln einem Ei oder einer Ellipse. Blumen von 4 cm Länge wachsen sowohl einzeln als auch in Paaren. Die Blütenfarbe ist rosa, weiß oder rot, es gibt auch bunte Blätter. Normalerweise blüht von Dezember bis April. Zu Hause, bevorzugt einen frischen, etwas kühlen Ort.

Chinesische Kamelie. Das Wachstumsgebiet sind die Berghänge, Schluchten und Wälder Chinas. Die Höhe der erwachsenen Pflanze erreicht 155 Meter. Die Blätter sind 4 cm breit und 10 cm lang, eiförmig und elliptisch.Junge Blätter haben eine Blüte von weißen Haaren, alte Blätter sind nackt. Chinesische Kamelie liebt kühle Räume.

Umfassende Pflege für Kamelie zu Hause

Camellia braucht eine konstante komplexe Pflege. Dadurch wird es länger blühen und das Auge mit seiner Schönheit erfreuen.

Der richtige Ort und Beleuchtung

Camellia gilt als eine lichtliebende Pflanze, es ist besser, sie an den Fenstern im westlichen oder südlichen Bereich zu platzieren. Während der Blütezeit wird empfohlen, den Topf nicht mit einer Blume zu bewegen, es ist ratsam, für ihn zunächst den Ort zu wählen, an dem er ständig sein wird.

Wissen Sie? Die Bergkamelie toleriert hellen Sonnenschein, und die Japaner hingegen bevorzugen Schatten.

Temperatur und Feuchtigkeit

Die Blume reagiert sehr empfindlich auf Zugluft und reagiert schlecht auf plötzliche Temperaturschwankungen. Im Winter sollte die Kamelie auf einer verglasten und isolierten Loggia stehen, die Temperatur sollte jedoch bei ca. 12 ° C liegen, da höhere Temperaturen diesen Farben abträglich sind.

Kamelie liebt feuchte Luft. Es wird nützlich sein, einen Behälter mit Wasser in der Nähe der Pflanze zu platzieren. Es ist notwendig, die Blätter ständig mit weichem Wasser zu besprühen, aber das Wasser sollte nicht auf die Knospen und Blüten der Pflanze fallen, dies wird zum Abfallen der Knospen und der verfaulenden Blüten führen.

Bewässerung und Fütterung des Bodens

Der Boden muss sauer sein. Um die notwendige Säure zu erhalten, sollten dem Boden Bodensprengmittel zugesetzt werden: Kiefernadeln, Perlit, fein gehackte Kiefernrinde; Außerdem ist für ein gutes Kamelienwachstum die Drainage im Boden von entscheidender Bedeutung. Sie können den Boden durch Zugabe von Zitronensaft, Oxalsäure und Zitronensäure säuern. Der Boden sollte leicht und luftig sein, um stehendes Wasser zu vermeiden. Sie können Fertigboden auf der Basis von Torf kaufen, diese Zusammensetzung wird auch für Rhododendren, Azaleen usw. verwendet.

Im Sommer Blume sollte oft bei Raumtemperatur mit getrenntem oder gefiltertem Wasser gegossen werden. Im Winter müssen weniger oft gießen. Es muss sichergestellt werden, dass die Pflanze nicht austrocknet, aber nicht zu nass wird. Wenn Blütenknospen gebildet werden, ist es notwendig, dass der Boden für Kamelie leicht getrocknet ist.

Im Frühling Wenn die ersten jungen Triebe erscheinen, müssen Sie die Kamelien befruchten. Bei Düngemitteln werden insbesondere für Blütenpflanzen komplexe organische oder mineralische Düngemittel eingesetzt. Wenn Sie Dünger in Wasser verdünnen, reduzieren Sie die Dosierung um die Hälfte von der auf der Verpackung angegebenen Dosis. Du musst die Blume nicht zu oft füttern, und wenn die Konzentration des Topdressing hoch ist, kann die Kamelie sterben. Ende August sollte die Fütterung gestoppt werden, da zu diesem Zeitpunkt die Knospung gelegt wird.

Beschneiden und Formen der Kamelienkrone

Pruning Kamelie vor ihrer Transplantation genommen, damit die Wurzeln der transplantierten Blume die Anlage selbst ernähren konnten. Camellia wird nach der Blüte abgeschnitten, bevor das Frühlingswachstum beginnt. Meistens ist es üblich, ein Drittel der Zweige alle paar Jahre zu schneiden, aber wenn es einen Wunsch gibt, können Sie 2/3 auf einmal schneiden.

Darüber hinaus wird die Beschneidung verwendet, um die Krone zu verdünnen und das Wachstum der Nieren zu stimulieren. Dank der Beschneidung können Sie die Dicke der Blume unabhängig voneinander kontrollieren. Bergkamelie kann ohne Angst geschnitten werden, aber die Kamelie muss vorsichtig geschnitten werden.

Wie und wann eine Blume neu bepflanzen

Es ist oft notwendig, junge Pflanzen zu transplantieren, erwachsene Blumen werden einmal alle 4 Jahre transplantiert. In der Tat wird die Kamelie nicht transplantiert, sondern buchstäblich in einen neuen Topf übertragen. Töpfe für Kamelie müssen breit sein. Die Transplantation ist sehr sorgfältig, es ist wichtig, das Wurzelsystem der Blume nicht zu beschädigen. Der Wurzelhals, der sich zwischen den Wurzeln und dem Stengel der Pflanze befindet, sollte nicht mit Erde bestreut werden. Nach Abschluss der Blüte ist es notwendig, eine Blume neu zu pflanzen. Das erste Mal nach dem Umpflanzen muss die Blume jeden Tag besprüht werden.

Wissen Sie? Manchmal empfiehlt es sich, die Blume genau dann neu zu pflanzen, wenn die Kamelie blüht, aber in diesem Fall ist es möglich, die Blüten zu schädigen.

Zuchtmethoden von Zimmerkamelie

Der Anbau und die Pflege von Kamelie in einem Topf beginnt mit der richtigen Vermehrung der Pflanze. Es gibt zwei Möglichkeiten, Kamelien zu verbreiten:

Samen

Samenvermehrung ist der gebräuchlichste Weg. Frisch geerntete Samen werden sofort gesät, weil sie sehr schnell ihre "Keimung" verlieren, weil sie sehr viel Öl enthalten. Die Samen werden in einer Mischung aus Sand und Torf (1: 1) ausgesät. Wenn Sie die Temperatur auf 21 ° C erhöhen, wird die Keimrate der Keimlinge deutlich ansteigen, da ihr Wachstum von 2-3 Wochen bis zu einem Jahr dauert. Wenn zwei Blätter am Spross sind, werden Sprossen einzeln in Töpfe mit einem Durchmesser von 10 cm transplantiert.

Aus Samen gekeimte Blüten wachsen schneller und passen sich leicht verschiedenen widrigen Bedingungen an. Einige Kamelienarten können im dritten Jahr nach der Aussaat blühen.

Es ist wichtig!Normalerweise blüht Kamelie nach 6 Jahren Wachstum..

Stecklinge

Eine weitere Methode der Zucht Kamelien - Zuchtstecklinge. Mal sehen, wie man eine Kamelie mit Stecklingen pflanzt. Stecklinge, die in der zweiten Sommerhälfte gereift sind, werden mit vier entwickelten Blättern geschnitten. Sie müssen sofort in den Sand oder eine Mischung aus Torf und Sand (1: 1) gepflanzt werden. Die Spitze des Schnittes wird in ein Phytohormon getaucht und versucht, eine maximale Verbrennung des unteren Bodens zu gewährleisten. Danach müssen Sie warten, bis der Schnitt wurzelt, es dauert etwa zwei Monate. Für die Fortpflanzung müssen Sie erwachsene Stecklinge nehmen - junge Triebe sind nicht geeignet.

Um schneller zu blühen, werden Transplantate auf Pflanzen gepflanzt, die aus Samen gewachsen sind. Pflanzenzucht drei Wochen vor Beginn der Frühjahrsvegetation. Der resultierende Keim reichlich gegossen, dann müssen Sie die Bewässerung reduzieren, wird es die Reifung von Holz helfen.

Schwierigkeiten beim Anbau, mögliche Krankheiten und Schädlinge

Wenn Sie wissen, wie man sich um Kamelie kümmert, sollten Sie keine Schwierigkeiten haben, zu wachsen. Besonders weil Blumenpflege ist nicht kompliziert, obwohl Kamelie Geduld und Aufmerksamkeit erfordert. Die Belohnung wird Ihnen schöne und helle Blumen dienen.

Camellia ist von einigen Schädlingen betroffen. Zum Beispiel erscheinen aufgrund verschiedener Pilzkrankheiten schwarze und graue Flecken auf den Blütenblättern. Für die Behandlung müssen Sie Fungizide verwenden, obwohl es besser wäre, die infizierte Pflanze zu verwerfen.

Die Blume ist sehr anfällig für das Mosaikvirus. Dadurch werden die Blattadern in der Blüte gelb.

Viel Schaden bringt Blattläuse und Scharlach. Sie essen Gemüsesaft, sie sezernieren ein Pad, das einen schwarzen Pilz entwickelt. Um diese Schädlinge loszuwerden, wird die Blüte mit einem Wattestäbchen behandelt, das in Alkohol oder ein Insektizid getaucht ist.

Das Hauptproblem von Camellia ist ein einziger Scosar. Seine Larven zerstören die Wurzeln der Pflanze und bereits erwachsene Käfer schädigen den Wurzelhals, wodurch die Blüte stirbt. Um sich von dieser Geißel zu erholen, verwenden Sie eine Lösung der entsprechenden Droge - Sie müssen den Boden befeuchten.

Jetzt weißt du, wie man eine Kamelie anbaut. Pass gut auf dich auf hinter der Blume und er wird dich für eine lange Zeit begeistern seine Blüte.

Loading...