Wir züchten und veredeln die Rasse der Sussex-Rasse in ihrem eigenen Hof

In Haushalten begannen Hühner schon lange vor dem Beginn unserer Zeitrechnung zu brüten, daher haben viele Rassen eine sehr lange Entstehungsgeschichte, die mit künstlicher Zucht nichts zu tun hat.

Um schließlich mehr Fleisch und Eiprodukte zu bekommen, haben selbst die alten Geflügelzüchter versucht, nur die besten Exemplare auszuwählen und sie anschließend nur zu vermehren. Später wurde festgestellt, dass die Kreuzung von Vertretern verschiedener Rassen auch die Produktivität der Vögel erhöhen kann, was der Zucht zur Zucht neuer Rassen Auftrieb gab. Es war ungefähr so, wie die Sussex-Hühner geboren wurden, was unten besprochen wird.

  • Wir werden mit der Beschreibung der Rasse und all ihrer wichtigsten Eigenschaften vertraut gemacht.
  • Was sind die Vorteile von Sussex Hühnern und die Gründe, sie zu lieben?
  • Nachteile der Rasse und einige inakzeptable Mängel Sussex
  • Wir enthüllen alle Geheimnisse der Curia Sussex und machen sie mit ihren Rasseeigenschaften bekannt.
  • Die Produktivität der einzigartigen Vögel der Rasse Sussex
  • Wir züchten und züchten Hähnchen Sussex Rasse in seinem eigenen Hof: die Geheimnisse der erfolgreichen Geflügelzucht

Wir werden mit der Beschreibung der Rasse und all ihrer wichtigsten Eigenschaften vertraut gemacht.

Die erste Erwähnung der Rasse der Hühner Sussex, oder Sussex, markiert durch alte Zeiten, als das römische Reich blühte.

Natürlich sind seit dieser Zeit die Vertreter der Rasse im Wesentlichen zerfetzt und haben vielleicht sogar nichts mehr mit diesen alten Hühnern zu tun. Zu verschiedenen Zeiten der Rasse vermischte sich das Blut der verschiedensten und produktivsten Vertreter der heimischen Vögel mit ihm:

  • Hühner züchten Dorking;
  • Kornisch;
  • Coquinins der berühmten weißen Farbe;
  • Orpingtons;
  • Berühmt für ihre Produktivität Hühner Brama.

Innerhalb der Rasse selbst gibt es auch viele sehr unterschiedliche Vertreter, wenn wir sie durch das wichtigste Merkmal - die Farbe des Gefieders - unterscheiden. Am Tag der Krönung eines der englischen Könige wurde Royal Sussex sogar gezüchtet, dessen Hauptmerkmale weißes luxuriöses Gefieder, lila Schwanzschweif und üppige Mähne mit lila Farbe sind.

In den Ländern der ehemaligen Sowjetunion erschienen diese Hühner jedoch vor etwas mehr als einem halben Jahrhundert. Bis heute haben sie in unserem Land keine weite Verbreitung erfahren, obwohl die Rassen, die auf der Grundlage von Sussexes gezüchtet wurden: Adler-Silber und Pervomayskaya, die viele äußere Merkmale ähnlich ihren Vorfahren haben, populär sind.

Was sind die Vorteile von Sussex Hühnern und die Gründe, sie zu lieben?

Vor vielen Jahren wurde diese Rasse ausschließlich an Fleischproduktivitätstyp. Durch verschiedene Kreuzungen mit sehr eiertragenden Hühnern wurde Susseca jedoch zum Besitzer dieses nützlichen Produktionszweigs. Daher gilt die Rasse heute als universell, da sie es ist harmonisch kombiniert die besten Fleisch-schlagenden Qualitäten, und erfreut auch das Auge mit einer schönen Körperform und ungewöhnlich hellen Farben von Federn und ihren verschiedenen Varianten.

Dies sind jedoch keinesfalls die wichtigsten Merkmale der beschriebenen Rasse, da ihre Vertreter über wichtigere Vorteile für die Zucht verfügen: Die Zucht ist sowohl im Haushalt als auch beim Bauern leicht. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass alle Vertreter der Rasse Sussex zeichnet sich durch einen hervorragenden Instinkt für Bruteier aus und zeichnet sich durch außergewöhnliche Genauigkeit und Ausdauer aus.

So kann ein und dieselbe Person in einem Sommer 2-3 Generationen von Hühnern sitzen. Trotz der sehr großen Größe des Hühnchens bleiben die Eier immer intakt, so dass aus fast allen Eiern Hühner hervorgehen.

Zur gleichen Zeit, wenn es für einen Geflügelzüchter profitabler ist, Küken durch künstliche Bebrütung auszubrüten (denn in diesem Fall können Individuen, die Hühner wären, mehr Gewicht bekommen und Fleisch holen), kann dieser Instinkt auch leicht gemildert werden; um die Rasse und ihre Anerkennung zu erhalten, ist die Fähigkeit der Schichten, den Kindern die besondere Silberigkeit ihres Gefieders zu vermitteln.

Darüber hinaus manifestiert sich das von Hühnern übertragene Gen nur bei Männern. Eine solche Farbe bleibt auch erhalten, wenn die beschriebenen Hühner mit Vertretern anderer Rassen gekreuzt werden, das Vorhandensein einer sehr guten Immunität ist sowohl für erwachsene Individuen als auch für kleine Hühner charakteristisch. Dank ihm hat die Rasse eine sehr hohe Überlebensrate von Jungtieren, die nicht weniger als 95% ist.

Nachteile der Rasse und einige inakzeptable Mängel Sussex

Trotz der Tatsache, dass diese Rasse in ihrer Fleisch- und Eiproduktivität berühmt ist, unterscheiden sich diese Hühner in der Reifung nicht durch ihre Frühreife. So erscheint selbst das Gefieder bei jungen Tieren sehr spät, schon näher am Beginn des Herbstes.In der Zukunft wird dieser Mangel jedoch durch große Indikatoren für das Gewicht der Vögel und die Anzahl der Eier mehr als ausgeglichen.

Es ist sehr wichtig, darauf aufmerksam zu machen, dass es bei der Zucht dieser Hühner sehr wichtig ist, auf ihre Rasseeigenschaften zu achten (wir werden etwas tiefer darüber reden), weil sie mit der Zeit verschwinden können. Sehr häufig treten auch solche Merkmale von Hühnern auf, aufgrund derer Individuen allgemein abgelehnt werden.

Ein solches Verfahren wird normalerweise im Herbst durchgeführt, wenn die produktivsten und attraktivsten Vertreter der Rasse ausgewählt werden, und diejenigen, die folgendes haben Nachteile:

  • zu schmale Körperform, die ein bisschen wie ein Dreieck oder ähnlich dem Körper von Orpington-Zuchthühnern ist, mit denen die Sussexes auch gekreuzt wurden;
  • ungleichmäßig zurück zum Schwanz fallen, oder die Anwesenheit eines Buckels darauf;
  • zu enge und flache Brust mit schlecht entwickeltem Muskelgewebe;
  • Schwanz mit charakteristischer Eichhörnchenform;
  • Tarsus gefärbt gelb oder mit Gefieder bedeckt;
  • helle Augenfarbe;
  • weißliche Farbe der Ohrläppchen;
  • gelbe Farbe Schnabel;
  • überentwickelter Kamm mit ungleicher Farbe.

Es sollte auch daran erinnert werden, dass, selbst wenn solche "defekten" Sussexes als Schichten verwendet werden, ihre Eier in keiner Weise für die weitere Zucht verwendet werden. Solche Vertreter sind schließlich nicht mehr reinrassig und ihre Nachkommen werden nicht als solche betrachtet.

Wir enthüllen alle Geheimnisse der Curia Sussex und machen sie mit ihren Rasseeigenschaften bekannt.

Diese Hühner können sowohl in kleinen Haushalten, in denen nur wenige Individuen gezüchtet werden, als auch in großen Landwirten gefunden werden, wo Hühner gezüchtet werden und neue Rassen züchten. In diesem Fall ist die beliebteste Farbe bei Geflügelzüchtern kolumbianisch: fast der ganze Körper hat ausschließlich weißes Gefieder, nur am Hals sind üppige schwarze Federn in Form einer schönen Halskette, und auch solche Federn zieren die Flügel von Vögeln.

Diese Farbe ist jedoch nicht für alle Mitglieder der Rasse universell. Durch zahlreiche Züchtungsarbeiten wurden Individuen mit einer Vielzahl von Paletten geboren. Federfarbe:

  • reinweiß;
  • Kolumbianisches Gelb;
  • bunt
  • Kaliko oder Porzellan;
  • braun, ähnlich der Farbe von Wildvögeln;
  • Silber (es wurde von Adler Silberhennen geerbt).

Heute versuchen Experten auch, neue Farbvarianten dieser Hühner zu bringen: Zimt, Kuckuck und sogar Lavendel. Obwohl einige Erfolge in dieser Angelegenheit bereits existieren, sind solche Individuen jedoch noch nicht ganz üblich und hatten noch keine Gelegenheit, sie zu erwerben.

Ein wesentlicher Vorteil der Rasse ist die Fähigkeit, das reine Blut von Individuen allein durch die Farbe zu bestimmen. So sind die echten Hühner der Sussex-Rasse vertraute hellgelbe Farbe von Flaum. Aber ihre Hybriden haben eine sehr dunkle reiche gelbe Farbe in der Frau und sehr hell in der männlichen.

Im Erwachsenenalter gibt es auch eine Reihe von Merkmalen, die nicht nur die Rasse bestimmen, sondern auch das Huhn vom Hahn unterscheiden. Um davon überzeugt zu sein, werden wir separat die Merkmale jedes Einzelnen untersuchen und mit Vertretern beginnen männlich:

  • Äußerlich erzeugen die Hähne den Eindruck von Massivität und Solidität;
  • im Vergleich zum ganzen Körper ist der Kopf sehr klein, aber breit;
  • der Schnabel zeichnet sich durch eine geschwungene Form aus, verschiedene rosa oder hell hornige Farbe, die sich sanft nach oben in eine dunklere bewegt;
  • die Form des Grats ist am einfachsten, aufrecht; es ist sehr klein, hat eine Reihe von 4-5 kleinen, sehr proportionalen Zähnen, deren Höhe der halben Höhe des Grates entspricht;
  • die Haut des Kamms fühlt sich sehr empfindlich an, hat jedoch auf der Oberfläche viele kleine "Körner", die sich bei Berührung rau anfühlen; an der Basis ist es sehr dicht und stark;
  • Augen von Sussex unterscheiden sich durch rote oder orange Farbe mit charakteristischen kleinen Rassen dieser Rasse;
  • die Lappen der Vertreter der Rasse sind schwach entwickelt, sehr eng an der Oberfläche des Kopfes, haben eine Farbe von rotem Schatten;
  • Ohrringe haben auch eine rote Tönung, unterschiedliche runde Form und sehr glatte und zarte Oberfläche;
  • der Hals ist nicht lang, aber sehr massiv an der Basis mit einem scharfen Übergang zu einem kleinen Kopf, es ist mit einem sehr üppigen und schönen Gefieder geschmückt;
  • die Form des Körpers in Vertretern der beschriebenen Rasse ist rechteckig und horizontal festgelegt, mit proportional entwickelten Körperteilen;
  • obwohl der Rücken ziemlich breit ist, aber zur Unterseite es logisch verengt, ziemlich reichlich bedeckt mit üppigem Gefieder in der Lendengegend;
  • sogar der Schwanz der Hähne ist klein, aber breit an der Basis, leicht nach oben erhoben; der Schwanz besteht aus Flaum-Top-Federn und kurzen Coxswains, die durch die schönen Zöpfe komplett unsichtbar sind;
  • die Brust zeichnet sich durch ihre besondere Massivität aus, da sich eine große Anzahl von Muskeln darauf ansammelt; die Brustlinie vom Hals verläuft fast senkrecht, und dann geht ein sehr glatter Bogen in die horizontale Linie des Hauptkörpers über;
  • der Magen ist sehr deutlich sichtbar, weil er sehr voluminös ist; es fühlt sich ziemlich weich an;
  • Die Landung der Flügel in Sussex ist ziemlich hoch, was für erfahrene Geflügelzüchter sofort offensichtlich ist; sie sind nicht lang, passen sich gut an den Körper an;
  • Waden mittellang, eher muskulös, mit weichem und angenehmem Gefieder bedeckt, Gefieder ohne Polster;
  • die Plus-Farbe hat eine weiße Tönung, mit der möglichen Anwesenheit von hellbraunen Streifen; Sie sind durchschnittlich, haben vier Finger;
  • Im Allgemeinen kann das Gefieder dieser Vögel als weich, gleichmäßig, dicht am Körper beschrieben werden.
Aber hier werden die Hühner der Sussex-Rasse durch all diese Zeichen schwer zu bestimmen sein, da sie einige andere Eigenschaften haben. Also, ihre bescheidener als die Hähne Aussehen ist gekennzeichnet durch solche Merkmale:

  • ein sehr kleiner Kopf, der noch kleiner ist als der Kopf eines Hahnes;
  • kleiner Kamm, auch mit vier Zähnen;
  • eine rechteckige, aber stämmige Körperform, die einen horizontalen Satz hat;
  • die Länge des Halses ist noch kürzer als die der Hähne;
  • sehr starke, stämmige Beine;
  • der Schwanz ist klein, besteht aus Deck- und Schwanzfedern, wobei die erstere mehr als die Hälfte schließt;
  • das Gefieder ist auch sehr weich und dicht, auf dem Bauch ist viel Buchweiß.

Die Produktivität der einzigartigen Vögel der Rasse Sussex

Diese Vögel sind wirklich einzigartig, da sie ihre Besitzer mit einer außergewöhnlich guten Produktivität erfreuen, deren Beschreibung von dem Gewicht beginnt:

  • Hähne der Sussex-Rasse können große und sehr große Größen erreichen, so dass ihr Gewicht von 2,8 bis 4 Kilogramm variieren kann;
  • Hühner sind natürlich etwas leichter, mit einem Durchschnittsgewicht von 2,4-2,8 Kilogramm.

Neben der Tatsache, dass man von einem Tier eine große Menge Fleisch bekommen kann, zeichnet es sich auch durch sehr gute Eigenschaften aus.Am wichtigsten ist, dass es sehr gut schmeckt - sehr delikat, was die außergewöhnliche Saftigkeit des Fleisches ergänzt. Es ist auch erwähnenswert, dass es hauptsächlich weiß ist und daher außerordentlich reich an Protein.

Vertreter der Rasse Sussex wachsen sehr schnell und nehmen an Gewicht zu, was es Ihnen bei guter Mast ermöglicht, sehr schnell Individuen zur Schlachtung zu bringen. Im Alter von 70 Tagen erreichen die Jungen problemlos ein Gewicht von 1,5 Kilogramm.

Diese Rasse ist auch in Bezug auf die Eiablage gereift. Wenn die jungen Hühner richtig gepflegt werden, ihnen viel Platz zum Laufen lassen und ausreichend Futter geben, beginnen sie im Alter von fünf Monaten Eier zu legen. Im Jahr kann eine Henne 160 bis 190 Eier bringen. Dieser Indikator hängt wesentlich von den Haftbedingungen ab.

Außerdem wird die Eiablage während der kalten Jahreszeit und bei sehr niedrigen Temperaturen deutlich reduziert. Die Eigenschaften der Sussex Hühnereier sind wie folgt: Die Schale kann hell- oder dunkelbraun, manchmal sogar grünlich sein und sie wiegen zwischen 56 und 58 Gramm.

Aufgrund eines ziemlich üppigen Gefieders sind diese Hühner als eine reiche Quelle von Flusen von großem Wert.Da dieser Flaum für seine Weichheit und Zartheit bekannt ist, wird er sehr häufig in der Herstellung von Kissen und Federbetten verwendet.

Wir züchten und züchten Hähnchen Sussex Rasse in seinem eigenen Hof: die Geheimnisse der erfolgreichen Geflügelzucht

Sie können diese schönen Hühner auf zwei Arten züchten: Entweder erwerben Sie die jungen Sussex auf dem Markt oder ihre Eier und bringen die Hühner selbst mit. In Zukunft werden für die Zucht von Nachkommen Hühner vom eigenen Hof verwendet, ebenso wie Eier, die sie entnommen haben. Zum Glück, aber Eier und Hühner unter einer kleinen Anzahl von Individuen werden genug für Sie sein, um gute junge zu bekommen.

Gewöhnlich werden Hühner auf Eier gepflanzt, die näher am Sommer sind, so dass die geborenen Hühner unter den neuen Bedingungen leichter gemeistert werden können. Beachten Sie, dass die Inkubationszeit für Hühnereier normalerweise 20-21 Tage dauert. Unter einer Henne ist Unterlage wert von 13 bis 15 Eier. Gleichzeitig sollten Sie keine Angst haben, dass massive Sussexes Eier beschädigen oder zerquetschen - in diesem Fall sind sie sehr vorsichtig und sauber.

In den frühen Tagen sollten kleine Küken in einem Raum gehalten werden, der rund um die Uhr beleuchtet ist. Solche Bedingungen werden ihnen für ungefähr zwei Wochen zur Verfügung gestellt, die Periode der Beleuchtung allmählich reduzierend, so dass es einem gewöhnlichen hellen Tag entspricht.Sie ernähren diese Rasse hauptsächlich mit speziellen Lebensmitteln, die eine bestimmte Alterskategorie erfüllen müssen.

Wenn es jedoch nicht möglich ist, ständig Lebensmittel zu kaufen, können Sie die üblichen verwenden: Getreide, gekochtes Wurzelgemüse, Lebensmittelabfälle, grüne Lebensmittel. Vergessen Sie nicht sauberes Wasser, das immer im Haus und in der Nähe sein muss.

Sehr nützlich, wenn die Hühner ständig laufen können. Dank dessen werden sie ihre Immunität stärken, es ist besser sich zu entwickeln. In der Nähe des Wanderplatzes sollte ein Platz mit Sand oder Asche sein, der den Vögeln als "Badewanne" dient. Dank solchen Badens können sie nicht nur Federn reinigen, sondern auch verschiedene Parasiten loswerden.

Loading...