Kann ich den Kaninchen Brennnessel geben?

Brennnessel, als eine Multivitaminpflanze, wird oft zu verschiedenen Tiernahrung hinzugefügt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Kaninchenzüchter eine Frage haben, ob die Kaninchen Brennnesseln essen und ob sie als Ergänzung zum Hauptfutter als eigenständiges Element der Nahrung gegeben werden können.

Mit diesen Fragen werden wir weiter verstehen.

  • Ist es möglich, Kaninchen zu nesseln?
  • Wie man eine Pflanze gibt
    • Frisch
    • Getrocknete Brennnessel
  • Welche Art von Gras kann Kaninchen gegeben werden?

Ist es möglich, Kaninchen zu nesseln?

Kaninchen fressen dieses Gras sehr gerne schon 20-30 Tage nach der Geburt. Jeder Züchter wird sagen, dass er nicht nur für erwachsene Individuen nützlich ist, sondern auch für junge Tiere, sogar für kleine Kaninchen nach der Geburt. Es ist nützlich reich an Vitamin-Zusammensetzung, sowie eine spezielle Brennnessel-Protein. Es ist besser absorbiert als ein Tier, aber es hilft auch beim Aufbau von Muskelmasse in Kaninchen. Daher hat die Frage, ob Kaninchen Brennnessel essen, eine eindeutige Antwort: Es ist möglich und sogar notwendig. Zu Beginn gibt es schon einen dreiwöchigen Hasen, aber in einer speziell vorbereiteten Form. Es ist auch nützlich für Kaninchen während der Schwangerschaft, sowie während der Fütterung, weil es die Produktion von Milch stimuliert.Außerdem hat die Pflanze hohe antibakterielle Eigenschaften.

Es ist wichtig! Medizinische Eigenschaften sind nur jene Blätter von Brennnessel, die von der zweiten Hälfte Juni bis Juli gesammelt werden.

Wie man eine Pflanze gibt

Nesselkaninchen können in verschiedenen Formen verabreicht werden: als Teil des Futters, frisch, getrocknet. Die höchste Konzentration an ernährungsphysiologischen Eigenschaften der Pflanze wird in der Zeit vor der Blüte beobachtet.

Es ist wichtig! Beim Sammeln von Brennnesseln muss darauf geachtet werden, dass Kaninchen, die für Kaninchen gefährlich sind, nicht versehentlich ergriffen werden: Schöllkraut, Wolfsmilch, Rückenschmerzen, Nieswurz, Zhivost und andere.

Frisch

Eine frische Pflanze ist sehr nützlich für Kaninchen, da sie die maximale Menge an nützlichen Substanzen enthält. Aber bevor es an Tiere abgegeben wird, muss brennendes Gras speziell vorbereitet werden, um die Tiere nicht zu verletzen. Nach dem Sammeln der Pflanze zusammen mit den Stielen, muss es gut unter fließendem Wasser gewaschen werden. Dann, um das brennende Gefühl zu entfernen, kochendes Wasser gießen. Wenn die behandelte Nessel gut trocknet, wird sie zerkleinert und den Tieren als solche oder in Kombination mit anderen Nahrungsmitteln oder Kräutern verabreicht.

Wissen Sie? Die brennende Wirkung von Brennnessel ist auf Ameisensäure zurückzuführen, die in speziellen Mikrofasern auf den Blättern enthalten ist und beim Kontakt mit der Haut eine chemische Verbrennung hinterlässt.

Getrocknete Brennnessel

Wie bereits erwähnt, kann Gras nur einem Kaninchen gegeben werden, das noch nicht geblüht hat. Und was tun nach dem Beginn der Blüte oder im Winter, wenn der Vitaminmangel besonders ausgeprägt ist? Für diese Zeiträume empfiehlt es sich, die Anlage im Voraus in der richtigen Menge zu trocknen.

Erfahren Sie alles über das Füttern von Kaninchen.
Brennnesselgras, das vor der Blüte geerntet wurde, wird an einem dunklen und gut belüfteten Ort angebunden und getrocknet. Sie können es vor dem Trocknen mahlen und es auf den Blättern in ungefalteter Form trocknen.

Die Vorbereitungen werden normalerweise von Juni bis Anfang Juli durchgeführt. Die getrocknete Pflanze wird in Kisten verpackt, weil die Blätter, der wertvollste Teil davon, leicht zerbröckeln und zu Staub abreiben. Wenn es darum geht, getrocknetes Gras zu verwenden, genügt es, es zu brauen. Züchter behaupten, dass Kaninchen, in deren Ernährung Brennnessel enthalten ist, schneller wachsen, Fleisch und Fell von besserer Qualität haben. Darüber hinaus werden sie weniger krank, sie kosten weniger Pflege.

Wissen Sie? In Neuseeland wächst die Brennnesselart unter dem Namen Ongaonga, oder der Brennnesselbaum ist ein Riese, der bis zu 5 Meter hoch wird und in der Lage ist, zu verbrennen.

Welche Art von Gras kann Kaninchen gegeben werden?

Wie bereits erwähnt, können Sie Gras mit ungeblasenen Knospen sammeln, und es ist sogar vor ihrer Bildung besser. Zu dieser Zeit ist es nicht nur reich an Vitaminen, sondern hat den höchsten antibakteriellen, entzündungshemmenden Eigenschaften.

Es ist wichtig! Kaninchen sollten keine Brennnessel, direkt aus dem Garten, insbesondere nass, gegeben werden. Es sollte gesammelt werden, nachdem der Tau darauf getrocknet ist. Ansonsten entwickeln Tiere Durchfall und Blähungen.
Nach dem Sammeln und Waschen der Stiele mit Blättern, können Sie kochendes Wasser ganz gießen, und Sie können eine Mischung von ihnen vorbereiten. Dazu die getrocknete Pflanze in 2-3 cm große Stücke schneiden, in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen. Darlehen hinzufügen ein wenig Kleie oder Futter, können Sie mit geschlagenen Salzkartoffeln mischen und mit Salzwasser bestreuen. Nach dem Abkühlen der Mischung kann es Kaninchen verabreicht werden. Aus ihrem Kaninchenmilchfluss steigt, die Jungen wachsen schneller, und erwachsene Kaninchen nehmen gut zu.

Kaninchen haben einen sehr empfindlichen Magen, also müssen Sie sorgfältig einen Platz wählen, um die Pflanze zu sammeln. Träne Brennnesseln weg von Industriegebieten, Fabriken, Straßen. Es ist besser, es im Wald, in Ihrem eigenen Garten oder Garten zu nehmen.

Sie werden interessiert sein, sich über die Regeln der Haltung und Fütterung der schwarz-braunen Kaninchenrasse zu informieren.
Übertreiben Sie es auch nicht mit der Einbeziehung von Pflanzen in die Ernährung. Es kann Tieren nicht mehr als dreimal pro Woche gegeben werden. Oft nur in Fällen erlaubt, in denen Kaninchen Probleme mit dem Stuhlgang haben.