Kalmya: Geheimnisse erfolgreicher Kultivierung

Kalmiya ist eine mehrjährige Pflanze und gehört zur Familie Vereskov. Ursprünglich aus Sträuchern aus Nordamerika. Es wächst zu Hause, in Kanada und in fast allen europäischen Ländern. Es gibt 8 Arten, und drei davon sind beliebte Gartenpflanzen: Breitblättriges Kalzium, schmalblättriges Kalmi und vielblättriges Kalmi. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf das Pflanzen und die weitere Pflege dieser Pflanze.

  • Biologische Merkmale
  • Regeln für den Kauf von Setzlingen
  • Auswählen einer Landestelle
    • Beleuchtung
    • Der Boden
  • Schrittweiser Landungsprozess
  • Verwenden Sie im Landschaftsdesign
  • Pflegehinweise
    • Bewässerung, Jäten und Lockern
    • Top-Dressing
    • Beschneiden
    • Vorbereitung für den Winter
  • Krankheits- und Schädlingsresistenz
  • Zuchtmethoden
    • Samen
    • Stecklinge

Biologische Merkmale

Diese Stauden wachsen je nach Art zwischen 40 cm und 2,5 m, sie haben viele Blüten und sind 1 bis 3 cm groß, Blütenblätter sind weiß, rosa, violett und einige haben zweifarbige Blüten.

Lanzettliche Blätter haben eine Länge von 2-15 cm, sie sind dicht und spiralförmig am Stängel angeordnet. Die Blätter variieren mit einer Häufigkeit von 2 Jahren.

Es ist wichtig! Kalmiya ist eine giftige Pflanze. Es enthält eine Substanz wie Glykosid und Bromedotoxin.Gift wirkt beim Verschlucken und Pollen reizt die Augenmembranen.
Was wie ein Kalzium aussieht, können Sie dem Foto unten entnehmen.

Regeln für den Kauf von Setzlingen

Es ist am besten, Setzlinge von vertrauenswürdigen Lieferanten zu kaufen, die seit vielen Jahren Pflanzen verkaufen - sie werden ihren Ruf nicht gefährden und keine minderwertigen Sträucher anbieten.

Setzlinge sollten dunkelgrüne Blätter haben. Pflanzen, deren Blätter sich nur an den Enden der Zweige befinden, ist es besser, nicht zu kaufen - das bedeutet, dass sie Wurzeln geschlagen haben und schlecht wachsen. Setzlinge müssen in Containern verkauft werden. Blätter und Äste dürfen nicht beschädigt werden.

Auswählen einer Landestelle

Vor dem Einpflanzen von Kalzium muss der Ort bestimmt werden, an dem der Strauch wächst.

Beleuchtung

Die Pflanze wächst bevorzugt im Halbschatten, kann aber strahlende Sonne aushalten. Am besten pflanzen Sie einen Strauch unter einem Baum, der einen Schatten wirft und eine variable Beleuchtung bietet. Der Landeplatz muss vor Wind geschützt werden.

Der Boden

Die besten Böden für Kalzium gelten als sauer. Auch Strauch wächst auf lockerem, nassem, fruchtbarem Land.Ton- und Sandböden müssen mit Torf oder Laub verbessert werden.

Es wird nicht empfohlen, eine Pflanze in Torf- und Heideböden zu pflanzen, da sie den Strauch gegenüber widrigen Bedingungen nicht sehr beständig machen.

Wenn der Boden nicht zum Anpflanzen geeignet ist, können Sie eine Bodenmischung aus Torf, Laubboden, Sand und Nadelbaumstreu herstellen. Kalmia toleriert kein stehendes Wasser. Daher wird empfohlen, die Ableitung von zerbrochenem Ziegelstein und Sand vorzunehmen.

Es ist wichtig! Die Pflanze mag nicht das Vorhandensein von Kalk im Boden, verwenden Sie also keinen Kalkstein.

Schrittweiser Landungsprozess

Günstige Zeit zum Pflanzen von Sträuchern ist der Frühling. Nach der Auswahl eines Ortes muss ein Loch gegraben werden, bei dem es sich zweimal um den Wurzelballen der Pflanze handelt. Beim Pflanzen mehrerer Pflanzen muss der Abstand zwischen ihnen mindestens 80 cm betragen.

Als nächstes müssen Sie das Kalzium aus dem Behälter holen und die Wurzeln begradigen. Eine kleine Menge Erde wird am Boden der Grube gegossen. Voll mineralischer Dünger kann auf den Boden aufgetragen werden. Der Strauch sollte so tief gepflanzt werden, wie er im Container gewachsen ist.

Als nächstes müssen Sie das Loch mit Erde füllen.Der Boden muss um die Pflanze herum gut verdichtet und bewässert werden. Es wird empfohlen, den Boden mit Rinde zu mulchen - dies hilft, Feuchtigkeit zu speichern und das Wachstum von Unkraut zu verzögern.

Verwenden Sie im Landschaftsdesign

Calmium wird häufig zur Landschaftsgestaltung verwendet. Sie werden geschätzt für eine schöne Blüte und dafür, dass sie das ganze Jahr über ihre dekorative Wirkung behalten. Diese Pflanzen sind mit Gärten, Teichen, Steingärten und Steingärten dekoriert. Diese Sträucher sind immergrün und haben dunkles Laub, so dass sie in Kompositionen gut aussehen. Die Hauptsache - die richtigen Nachbarn zu wählen. Kalmiya wächst gut mit Heidekraut, Farn und Rhododendren. Die Pflanze entwickelt sich auch gut neben den Nadelbäumen.

Wissen Sie? Die engblättrige Calzia hatte anfangs einen anderen Namen - hamedafne schmalblättrig. Es ist seit 1736 gewachsen.

Pflegehinweise

Als nächstes sollten Sie Tipps für die Pflege von Kalzium beachten.

Bewässerung, Jäten und Lockern

Die Pflanze verträgt vorübergehende Dürre. Für eine volle Blüte ist es jedoch notwendig, den Busch 1 Mal in 2 Wochen in heißer Zeit zu gießen, wobei für jede Pflanze 10 Liter Wasser zu verwenden sind.

Das Lösen des Bodens um das Kalzium ist nach dem Gießen erforderlich, um keine Erdkruste zu bilden. Dies sollte sorgfältig erfolgen, um die Wurzeln nicht zu beschädigen.Sie müssen auch den Boden jäten, wenn Unkraut erscheint.

Top-Dressing

Von April bis Mitte Juni 2-3 Mal düngen. Im Frühjahr werden 30 g Harnstoff in 8 Liter Wasser verdünnt und Sträucher gefüttert. Während des aktiven Wachstums ist es notwendig, die Aufschlämmung 1:15 zu verdünnen und 3-5 Liter für jeden Busch zu verwenden. Calcium kann auch als Dünger für Rhododendren verwendet werden.

Beschneiden

Calmia braucht sanitäre Beschneidung. Gebrochene und tote Äste entfernen. Es wird empfohlen, verdickte Büsche zu lüften und sie etwas zu verdünnen.

Vorbereitung für den Winter

Zur Vorbereitung auf die Kälte gehören reichlich Bewässerung und Mulch. Wenn die Kälte gekommen ist, ist es notwendig, Schutz für junge Büsche zu schaffen. Der Rahmen kann eine Box ohne Boden sein. Von oben sollte es mit trockenen Blättern, Fichtenzweigen oder Lutrasil bedeckt werden.

Wissen Sie? Mehrblättrige und engblättrige Calzia verträgt Temperaturen bis -40 ° C.

Krankheits- und Schädlingsresistenz

Dieser Strauch ist sehr resistent gegen Schädlinge und Krankheiten. Sehr selten können Pflanzen, die nicht richtig bewässert werden, von Pilzkrankheiten befallen werden. Bei einer lokalen Läsion werden kranke Blätter entfernt und verbrannt.

Wenn der Pilz viele Teile des Strauches verschluckt hat, wird empfohlen, Calmate mit einer Lösung von Benlate oder einem anderen Fungizid mit der gleichen Wirkungsweise zu besprühen.

Zuchtmethoden

Calcium kann sowohl durch Saatgut als auch durch Stecklinge vermehrt werden.

Samen

Das gesammelte Saatgut muss in einem geschlossenen Behälter bei 5 ° C und einer Luftfeuchtigkeit von etwa 5% gereinigt und getrocknet werden. Fertiges Saatgut wird am Ende des ersten Wintermonats ausgesät. Es ist notwendig, Sphagnum und Torf in den Topf zu gießen und die Oberfläche zu schleifen. Samen werden von oben ausgesät, sie können nicht begraben werden.

Die Boxen sollten im Freien oder in Loggien stehen, wo ausreichend Licht vorhanden ist. Der Boden sollte feucht gehalten werden. Im Frühjahr werden die Behälter in einen warmen Raum gebracht, mit Folie bedeckt und tagsüber bei einer Temperatur von etwa 24 ° C und nachts bis zu 10 ° C gehalten. Nach ungefähr 30 Tagen erscheinen die ersten Triebe. Normalerweise keimen 90% der Samen. Seit einem Jahr wächst der Strauch um etwa 5 cm und Calmia blüht zum ersten Mal seit 5 Jahren. Im Freiland sollte eine Pflanze gepflanzt werden, die 6 Jahre alt ist.

Stecklinge

Stecklinge müssen mit Wurzelstimulanzien verarbeitet und in einem mit Folie bedeckten Gewächshaus gepflanzt werden. Für ihr Überleben ist es notwendig, die Feuchtigkeit und die Beleuchtung 12 Stunden lang aufrechtzuerhalten.

Die Wurzeln sollten nach 4 Monaten erscheinen, aber in einigen Fällen verzögert sich dieser Prozess um bis zu 12 Monate. Die Abschussrate von Stecklingen - 60-75%. Um die schöne Blüte der Calzia zu genießen, ist es notwendig, sie entsprechend den oben angegebenen grundlegenden Tipps richtig zu pflegen.

Loading...