Was ist nützliche und schädliche Rübe

Gemüse wird seit vielen hundert Jahren in verschiedenen Bereichen verwendet. Viele Menschen unterschätzen jedoch ihre Vorteile, essen nicht. In dem Artikel werden wir Ihnen sagen, welche Art von Kalorien hat eine Rübe, über ihre Vorteile und Gesundheitsschäden.

  • Nährwert und Kalorien
  • Chemische Zusammensetzung
  • Was ist nützliche Rübe
    • Saft
    • Roh
    • Gekocht
  • Wurzelgemüse
    • In der Volksmedizin
    • In der Ernährung
    • Beim Kochen
  • Schaden und Kontraindikationen

Nährwert und Kalorien

Wurzelgemüse gehört zur Gruppe der mehrjährigen Pflanzen. Seit der Antike wurde es oft zum Kochen verwendet, aber in letzter Zeit hat es leider seine Popularität verloren. Das Gemüse ist jedoch reich an Nährstoffen und Vitaminen, daher wird empfohlen, es regelmäßig in Ihre Ernährung aufzunehmen.

Es ist wichtig! Rübensaft ist ein aggressives Produkt, daher ist es bei der Anwendung wichtig, die empfohlene Dosis einzuhalten. Hohe Produktkonzentration kann zu Magen-Darm-Problemen führen.
Nährwert von 100 g Wurzelgemüse beinhaltet:

  • Proteine ​​- 1.481 g;
  • Kohlenhydrate - 6.184 g;
  • unverdauliche Fasern - 1,817 g;
  • Stärke - 0,263 g;
  • Fette - 0,099 g;
  • organische Säuren - 0,083 g;
  • Mono-, Disaccharide - 5,671 g;
  • Asche - 0,667 g;
  • Wasser - 89,468 g.
Die Pflanze gehört zu den Diätprodukten mit niedrigem Energiewert. Es wird empfohlen, Gemüse zum Kochen für übergewichtige Menschen zu verwenden. Je nach Art der Behandlung hat die Rübe einen unterschiedlichen Kaloriengehalt:

  • rohes Gemüse (100 g) - 31,73 kcal;
  • ganze Frucht (ca. 200 g) - 63,47 kcal;
  • gekochtes Gemüse - 32,17 kcal;
  • gedünstetes Produkt - 29,84 kcal;
  • gedünstetes Gemüse - 31,04 kcal.
Durch den geringen Kaloriengehalt des Wurzelgemüses kann eine gute Ergänzung zum Hauptgang für übergewichtige Menschen sein.

Andere Wurzelgemüse haben nicht weniger nützliche Eigenschaften: Rüben, Meerrettich, Schwarzwurzeln, Rettich, Pastinaken, Petersilie, Sellerie.

Chemische Zusammensetzung

Gemüse hat eine reiche Zusammensetzung von Vitaminen und Elementen. Indem Sie einmal in der Woche ein Wurzelgemüse essen, können Sie schnell die Reserven wichtiger Substanzen im Körper auffüllen. 100 g Gemüse enthalten folgende Makronährstoffe:

  • Kalium - 237,463 mg;
  • Calcium - 48,164 mg;
  • Phosphor - 33,178 mg;
  • Natrium, 16.912 mg;
  • Magnesium - 16.861 mg.
  • Eisen - 0,874 mg.
Darüber hinaus umfasst das Hackgut:

  • 1,3 mg Vitamin PP;
  • 0,2 mg Vitamin E;
  • 20 mg Vitamin C;
  • 0,05 mg Vitamin B2;
  • 0,06 mg Vitamin B1;
  • 17 μg Vitamin A;
  • 0,2 mg Beta-Carotin;
  • 0,9 mg Vitamin B3 (PP).
Wissen Sie? Aufgrund des hohen Kaliumgehalts hilft der Einsatz von Rüben, die Zähne zu verbessern und das Zahnfleisch zu stärken.
Wenn Sie wissen, wie viele Kalorien in Rüben enthalten sind, können Sie ein Menü erstellen und gleichzeitig viele Nährstoffe zu den Mahlzeiten zu sich nehmen.

Was ist nützliche Rübe

Gemüse ist in jeder Form nützlich. Es kann sowohl frisch als auch nach der Wärmebehandlung gegessen werden. Betrachten Sie die Vorteile des Körpers gibt das Wurzelgemüse mit verschiedenen Möglichkeiten der Verwendung.

Saft

Der Saft aus Rüben, lindert perfekt Schmerzen, beruhigt und hat eine schleimlösende Wirkung. Aufgrund seiner Wirkung lösen sich Nierensteine ​​auf, Herzaktivität wird angeregt. Es hat eine wohltuende Wirkung bei Erkrankungen der Gelenke. Es wird auch empfohlen, den Saft der Wurzel für die Behandlung von Angina oder Pharyngitis zu trinken, es stellt den Fettstoffwechsel wieder her und behandelt Atherosklerose. In Gegenwart von Diabetes hilft Gemüsesaft, die Schutzfunktion des Körpers zu erhöhen.

Nützlicher Saft und Kinder. Es wird empfohlen, ein Getränk zur Vorbeugung von Rachitis bei Problemen mit dem Zahn- und Knochensystem zu geben. Es ist jedoch wichtig, an die Dosierung zu halten, eine große Menge Saft bringt kein positives Ergebnis.

Roh

Viele sind an der Frage interessiert, ob man Rüben essen kann.Du kannst es sogar brauchen! Wenn Sie rohe Rüben essen, füllen Sie den Körper mit essentiellen Nährstoffen auf und verhindern das Auftreten von Beriberi. Dank der reichhaltigen Vitaminzusammensetzung der Wurzel wird der Herzrhythmus normalisiert, die Peristaltik des Verdauungstraktes erhöht sich und die Aufnahme von Nahrung verbessert sich.

Es ist wichtig! Es ist verboten, Rüben für Menschen zu verwenden, die Probleme mit dem endokrinen System haben.
Aufgrund des Vorhandenseins einer seltenen Komponente in der Zusammensetzung - Glucorafin, die unter dem Einfluss von Enzymen in Sulforaphan umgewandelt wird, tritt eine Antitumor- und antibakterielle Wirkung auf. Der Verzehr von Rüben reduziert das Risiko bestimmter Infektionskrankheiten sowie bestimmter Krebsarten.

In der Ernährung von Menschen, die abnehmen wollen, müssen kalorienarme Lebensmittel vorhanden sein: Spinat, Rosenkohl, Wassermelone, Zucchini, Tomaten, Brokkoli.

Das Essen von rohem Wurzelgemüse hat eine gute Wirkung auf die Sehkraft, verbessert die Haut, die Nägel, das Haar und hilft auch, die Mikroflora der Harnwege bei Soor zu normalisieren. Hat sich auch als großer Vorteil von Rüben für Männer erwiesen: Es wirkt harntreibend und entzündungshemmend, verbessert den Magen-Darm-Trakt.Durch die Anwesenheit vieler Vitamine wird die Potenz verbessert und der männliche Körper verjüngt sich.

Gekocht

Es wird empfohlen, gekochte Rüben zu einem Brei zu mahlen und die Kompressen auf die von Gicht betroffenen Stellen aufzutragen. Eine Salbe wird auch verwendet, um unangenehme Symptome zu lindern.

Wissen Sie? Rübe - die älteste Pflanze. Zum ersten Mal wurde vor fast 400 Jahren ein Gemüse angebaut.
Gekochte Wurzel hat die gleichen Eigenschaften wie roh. Diese Behandlungsmethode wird jedoch häufig bei Erkrankungen des Magens, Rektums angewendet, um Irritationen der Wände zu reduzieren. Gekochte Rübe ist weicher, so ist es einfacher für Kinder und ältere Menschen zu verwenden.

Wurzelgemüse

Die Anlage wird aktiv in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Überlegen Sie, wie Sie den Root in verschiedenen Branchen verwenden können.

In der Volksmedizin

Gemüse wird oft in der traditionellen Medizin verwendet. Es ist die Grundlage für die Herstellung von therapeutischen Infusionen und Kompressen. Dank des Vitaminkomplexes wird der Magen geheilt, Toxine werden eliminiert und der Darm beginnt normal zu funktionieren.

Wurzel hat ausgezeichnete analgetische, beruhigende und schleimlösende Wirkung.Für medizinische Zwecke wird der Pflanzensaft als Diuretikum dreimal täglich vor den Mahlzeiten mit 0,5 Tassen getrunken.

Es ist wichtig! Ein zu häufiges Verzehr von Wurzelgemüse kann zu einer Diathese sowie zu negativen Auswirkungen von Gemüse auf den Körper führen und die Entwicklung einer bestimmten Anzahl von Krankheiten provozieren. Viel heißt nicht gut.
Dank der Abkochungen von Rüben können Viren und Erkältungen überwunden werden. Bei chronischen Erkrankungen der Gelenke wird empfohlen, Bäder aus den Abkochungen der Wurzel zu nehmen.

In der Ernährung

Rübe ist eines der wichtigsten Diätprodukte. Es kann in Salaten verwendet werden, und kann auch durch eine Kartoffel mit Wurzelgemüse in allen Gerichten ersetzt werden.

Rübe ist ein einfaches Produkt. Es ist obligatorisch in der Ernährung von Menschen, die übergewichtig sind, sowie Diabetiker. Aufgrund der Tatsache, dass es hilft, schädliche Substanzen und Schlacken aus dem Körper zu entfernen, tritt Gewichtsverlust auf.

Es gibt keine spezifischen rübenbasierten Diäten. Wer aber ein paar Kilo abnehmen und die Darmarbeit anpassen will, sollte dieses Gemüse in sein Menü aufnehmen und regelmäßig verwenden.

Beim Kochen

Die Pflanze ist in roher, gekochter und gekochter Form gut. Es wird oft zur Herstellung von Vitaminsalaten verwendet, die nicht die Wurzeln, sondern die Blätter eines Gemüses hinzufügen. Rübensaft ist die Grundlage für die Zubereitung von Gemüsecocktails.Auch Rüben können zum Backen von Aufläufen verwendet werden, indem sie mit verschiedenen Getreidearten vermischt werden. Kartoffelpüree aus Wurzelgemüse haben einen delikaten und angenehmen Geschmack.

Wissen Sie? Die Rübe enthält ein einzigartiges Element - Schwefel, der an der Reinigung von Blut beteiligt ist. In anderem Gemüse wird es nicht gefunden.
Die Franzosen bevorzugen Rüben mit Lamm, Karotten und Zwiebeln zu schmoren. Das Vorhandensein eines ausgeprägten Geschmacks erlaubt Ihnen, ein Gemüse ohne die Verwendung von scharfen Gewürzen zu kochen. Pflanzenöl, Käse, saure Sahne, Sahne, Honig, Zitronensaft, Karotten, Äpfel und Gemüse werden gut mit Wurzelgemüse kombiniert.

Schaden und Kontraindikationen

Rübe kann nicht nur vorteilhaft, sondern auch schädlich für die menschliche Gesundheit sein.

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für das Essen von Wurzelgemüse:

  • Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • chronische Nieren- und Lebererkrankung;
  • chronische Cholezystitis, Hepatitis;
  • ZNS-Krankheit;
  • Laktation und Laktation;
  • individuelle Intoleranz.

In einigen Fällen kann die Pflanze allergische Reaktionen hervorrufen, den Druck erhöhen, so dass sie in Maßen verwendet werden sollte - ein paar Mal pro Woche. Bevor Sie ein Gemüse in Ihrem Menü eingeben, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. Wenn Sie die Anwesenheit in den pflanzlichen Fetten, Säuren und Zuckern nicht berücksichtigen, sonst hat es nur positive Eigenschaften. Die Pflanze darf keine GVO, Zusatzstoffe und Farbstoffe enthalten. Der regelmäßige Verzehr von Wurzelgemüse verbessert die Immunität und das Wohlbefinden.