Fungizid "Horus": Gebrauchsanweisung

Um eine gute Ernte im Garten oder Gartengrundstück zu gewährleisten, sollte sorgfältig auf Pflanzen geachtet werden, die anfällig für verschiedene Krankheiten und Schädlinge sind. Um Krankheiten zu bekämpfen, wurden zahlreiche Hilfsmittel und Medikamente entwickelt. In unserem Markt finden Sie eine neue Droge "Horus", die bereits den Respekt von Gärtnern und Gärtnern gewonnen hat. Wenn Sie immer noch nicht wissen, was "Chorus" ist, handelt es sich um ein Medikament gegen Schorf, Alternaria, Pilzkrankheiten und andere Pilzerkrankungen. Fungizid hilft Pflanzen vor Schädlingen zu schützen und ihre normale Entwicklung sicherzustellen.

  • Was wird empfohlen, um "Horus" zu verwenden
  • Kompatibilität mit anderen Drogen
  • Auswirkungen Geschwindigkeit und Dauer
  • Vorbereitung der Lösung für verschiedene Kulturen
  • Medikamentenlagerung

Die Vorteile von "Horus" sind wie folgt:

  • Laubschutz bei infektiösen Belastungen und niedrigen Temperaturen;
  • schnell von der Pflanze aufgenommen und nicht vom Regen abgewaschen;
  • Schutzwirkung;
  • keine Phytotoxizität;
  • bequeme Verpackung;
  • geringere Konsumrate als andere ähnliche Drogen.

Es ist wichtig! Eine Besonderheit der Droge "Chorus" ist ihre Lokalität - sie löst sich nicht in Wasser auf, so dass sie sich nicht in der gesamten Pflanze ausbreiten kann.
Wenn Sie "Horus" richtig anwenden, können Sie eine umfassende Vorbeugung und Behandlung vieler Pflanzenkrankheiten durchführen. Um infizierte Pflanzen richtig und effizient mit der Chemikalie Chorus zu behandeln, müssen die Anweisungen sorgfältig studiert werden. Denn wenn es falsch ist, eine Lösung vorzubereiten und nicht genau festgelegte Dosen einzuhalten, können Sie die Pflanzen schädigen.

Was wird empfohlen, um "Horus" zu verwenden

Chemikalie "Horus" wird empfohlen für: Coccomycosis, Monilial Burn (Steinobstschutz - Kirsche, Kirsche, Aprikose, Pflaume, Kirschpflaume, Pfirsich), Graufäule, Mehltau, Fruchtfäule, Blattfleck (grau und braun), Blattlocke.

Wissen Sie? Das Medikament hat keine phytotoxische Wirkung und sein Verbrauch ist bei Verwendung viel geringer als bei anderen schützenden Medikamenten.

Die Substanz hemmt die Aminosäurebiosynthese, die wiederum zur Hemmung des Erregers während des anfänglichen Wachstums des Myzels beiträgt und dessen Eintritt in die Pflanzenzellen verhindert. "Horus" beeinflusst auch das Überwinterungsstadium pathogener Pilze negativ. Das Medikament wird mit allen Rebsorten, Rosen, Erdbeeren und Rasenflächen zur Behandlung und Vorbeugung von Pilzkrankheiten behandelt.

Kompatibilität mit anderen Drogen

Was ist die "Horus" -Kompatibilität mit anderen Medikamenten, die zum Schutz vor Pilzen verwendet werden? Es ist mit fast allen kompatibel, insbesondere für Zubereitungen auf der Basis von Penconazol, Difenoconazol, Captan, Kupferoxalat.

Dazu gehören Arzneimittel: Impact, Operkot, Sumition, Arrivo usw. In jedem Fall sollte jedoch die Möglichkeit des Fungizids auf Verträglichkeit geprüft werden.

Auswirkungen Geschwindigkeit und Dauer

Wenn Horus verwendet wird, dringt der Wirkstoff in die Pflanzenzellen ein und verteilt sich rasch im translaminaren und im akropetalen Blatt. Nach 2-3 Stunden manifestiert sich seine Wirkung. Vom Grad der Entwicklung des Krankheitsneides bis zum Zeitpunkt der Schutzwirkung beträgt sie etwa 7-10 Tage. Die therapeutische Wirkung beginnt innerhalb von 36 Stunden.

Wissen Sie? Die Form des Rauschgifts "Chorus" - wasserdispergierbares Granulat, wird schnell von Pflanzen aufgenommen und die schützende oder therapeutische Wirkung setzt unmittelbar nach dem Besprühen ein.

Vorbereitung der Lösung für verschiedene Kulturen

Die Vorbereitung der Lösung und die korrekte Verwendung von "Horus" ist wie folgt:

  • Füllen Sie den Sprühbehälter mit ¼ Wasser;
  • fügen Sie die richtige Menge des Arzneimittels hinzu;
  • restliches Wasser unter ständigem Rühren einfüllen.
Die Verarbeitung verschiedener Kulturen wird entsprechend den folgenden Standards durchgeführt:

Kultur

Verbrauchsrate g / 10l

eine Krankheit

Verarbeitungsmethode

Anzahl der Behandlungen

Kirsche, Aprikose, Pflaume, süße Kirsche

Einbrenner brennen

Besprüht während der Vegetationsperiode vor der Blüte. Fungizid-Chorus für die Pflaumenverarbeitung während des "Grünen Kegels" und nach 7-10 Tagen. Lösungsverbrauch - 2-5 l / sotk

2
Pfirsich

Geschweifte Blätter

Besprüht während der Vegetationsperiode. Verbrauch - 2-5 l / Webart.

2
Apfelbaum, Birne

Mehliger Tau, Schorf, Alternaria, Moniliose (Teilwirkung)

Sprühen in der Vegetationsphase - das Ende der Blüte.

Tage zwischen den Behandlungen.

Lösungsverbrauch - 2 - 5 l / sotk

2
Trauben

Grau- und Weißfäule, Beerenfäule (schwarz, oliv usw.)

Besprüht während der Vegetationsperiode. Lösungsverbrauch - 2 l / sotk

3
Walderdbeere

Mehliger Tau, grauer Zerfall, braun und weiß fleckig

Besprüht während der Vegetationsperiode.

Verbrauch - 5 l / Webart

2
Die Verarbeitung von Obstbäumen "Horus" wird zur Prophylaxe im Abstand von 7-10 Tagen durchgeführt. Experten empfehlen, dreimal pro Saison junge Weinreben und Blätter zu sprühen. Droge "Horus", Gebrauchsanweisung für Trauben:
  • Verarbeitung während des Knospens, bis die Trauben blühen;
  • während der Traubenbildung;
  • in der reifenzeit von beeren.

Daher hat das Medikament zum antimykotischen Schutz von Trauben viel positives Feedback von den Verbrauchern erhalten.

Medikamentenlagerung

Die Grundregeln für die Lagerung des Fungizids "Chorus":

  • in einem trockenen Raum
  • vor Licht geschützt
  • in der Originalverpackung.
Die Haltbarkeit von 3 Jahren bei Temperaturen bis + 35 ° C Die Arbeitslösung des Arzneimittels unterliegt keiner Lagerung. Wenn das Paket geöffnet wurde, werden die Reste der Droge "Chorus" aufbewahrt, ebenfalls nicht unterworfen. Es sei darauf hingewiesen, dass die Droge "Chorus" eine positive Erfahrung im Umgang mit Gärtnern und Gärtnern hat. Es hat eine geringe Phytotoxizität, die die ökologische Reinheit der Früchte nach der Verarbeitung nicht beeinträchtigt.

Schädigt auch die Bienen nicht, vorbehaltlich der Sicherheitsregeln für deren Zubereitung und Verwendung.

Es ist wichtig! Es ist verboten, sich zu bewerben "Horus "in der Sanitärzone um die Fischereistauseen in einer Entfernung von 500 m, da die Droge für Fische gefährlich ist.

Es wird zusammen mit Pestiziden verwendet, wodurch die Wirksamkeit bei der Bekämpfung von Pilzkrankheiten und Schädlingen verbessert wird.

Sieh dir das Video an: Gebrauchsanweisung für das Spiel (Februar 2020).