Anwendung von vorteilhaften und heilenden Eigenschaften der Asche

Asche - ein Vorrat an Nährstoffen. In der Volksmedizin verwenden Sie alle Teile der Pflanze: Rinde, Blumen, Früchte und Blätter. Drogen, die Asche enthalten, speichern von vielen Krankheiten.

  • Beschreibung der Asche und ihrer medizinischen Zusammensetzung
  • Nützliche Eigenschaften von Asche für Menschen
  • Wie man die heilenden Eigenschaften der Asche in der Volksmedizin anwendet
    • Aschenrinde Anwendung
    • Kochasche Blätter
    • Wie sind die Früchte der Asche in der traditionellen Medizin?
  • Asche: Beschaffung und Lagerung von medizinischen Rohstoffen
  • Kontraindikationen für die Verwendung von Pflanzen

Beschreibung der Asche und ihrer medizinischen Zusammensetzung

Ash ist ein mächtiger großer Baum. Seine Blätter haben schwarze Punkte. Jedes Blatt hat sieben oder kleinere Blätter. Sie beginnen sich nach einer Blütezeit zu bilden. Blumen - lila oder braun, blühen vor den Blättern.

Blütenstände sind aus mehreren Blüten gebildet. Normalerweise haben sie keinen Kelch und keine Blütenkrone. In jeder Blüte sind viele rote Staubblätter, mit deren Hilfe die Asche leicht von einem anderen Baum unterschieden werden kann. Wie sehen Eschenfrüchte aus? Dieser Lionfish, im Blütenstand gesammelt - eine Rispe.

Die Blütezeit der Esche ist Mitte des Frühjahrs. Er liebt Feuchtigkeit, daher ist der Baum oft in der Nähe von Teichen, Flüssen und feuchten Wäldern zu sehen.

Wissen Sie? Die Esche wächst schnell und kann bis zu 60 m hoch werden.
Esche ist reich an nützlichen Inhaltsstoffen. Seine Blätter enthalten eine Menge Kohlenhydrate, organische Säuren, Salze, Vitamin C, Teer, Carotinoide, Bitterkeit, ätherische Öle. Die Früchte der Asche haben eine große Menge an Proteinen, Fetten, Vitaminen P und C. Die Pflanzenrinde enthält Alkaloide, Cumarine, Derivate von Phenol und Zucker.

Aufgrund ihrer reichhaltigen chemischen Zusammensetzung kann Asche erhebliche Vorteile bringen, weshalb ihre Bestandteile zur Behandlung von Erkrankungen vieler Organe verwendet werden.

Nützliche Eigenschaften von Asche für Menschen

Esche hat wundheilende, adstringierende, fiebersenkende, hämostatische, abführende, harntreibende Eigenschaften, hilft Würmer zu vergessen und bekämpft erfolgreich Husten und Heiserkeit.

Um chronische Bronchialkrankheiten zu heilen, nehmen sie eine Abkochung der Wurzeln der Asche vor. Bei Entzündungen der Niere wird eine Abkochung der Blätter der Pflanze sinnvoll sein, und die Infusion von diesen zeigt antibakterielle Wirkung auf den Kochstock. Ätherische Öle werden Sie vor Pilzen und einfachsten Mikroorganismen bewahren. Und auch Präparate aus Asche helfen bei Radikulitis und Fieber.

Wie man die heilenden Eigenschaften der Asche in der Volksmedizin anwendet

Ash hat sich lange und erfolgreich in der traditionellen Medizin etabliert.Sie werden gegen Gicht, Ruhr, Blasen- und Nierenkrankheiten behandelt. Ash-Produkte werden für Frauen mit gynäkologischen Problemen benötigt, und Männern wird geholfen, Potenz wiederherzustellen und zu verbessern.

Aschen Abkochung fixiert das Nervensystem, eine Infusion der Blätter einer Pflanze ist für Durchfall und Radikulitis angezeigt. Der Aschentee hat ausgezeichnete vorbeugende und heilende Eigenschaften. Meistens wird es als Diuretikum verwendet, das überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt. Pulver aus den Samen einer Pflanze kann als Diaphoretikum im Kampf gegen Polyarthritis verwendet werden.

Aschenrinde Anwendung

Aschenrinde und ihre heilenden Eigenschaften sind in der traditionellen Medizin weit verbreitet. Insbesondere wird eine Abkochung der Rinde des Baumes verwendet, um Erkältungen, Fieber und Nierenentzündungen zu behandeln.

Für Tuberkulose wird dieses beliebte Rezept hilfreich sein: 2 Teelöffel Aschepulver mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und eine halbe Stunde kochen lassen. Dann darauf bestehen, strapazieren und ½ Tasse 2 - 3 mal am Tag nehmen.

Für Dysenterie (zusammen mit anderen Drogen) nehmen Sie den folgenden Abkochung: 2 Esslöffel Asche sollten für 40 Minuten in einem Glas Wasser gekocht werden, dann für 10 Minuten abgekühlt, belasten, drücken.Nehmen Sie ½ Tasse 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten.

Kochasche Blätter

Zubereitungen aus den Blättern der Asche in der Volksmedizin werden als Abführmittel, Anthelminthikum und Heilmittel gegen Radikulitis verwendet.

Die Tinktur der Blätter der Pflanze hilft erfolgreich bei Muskelrheumatismus. Um ein solches Medikament zuzubereiten, gießt man einen Esslöffel der Blätter der Pflanze 250 ml kochendes Wasser. 10 Minuten ziehen lassen. Das fertige Infusionsgetränk spannte drei Mal am Tag ein Glas.

Eschenblattpulver ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Pankreasentzündungen. Um es zu machen, hacke vorsichtig die trockenen Blätter der Pflanze und nimm einen halben Teelöffel dreimal täglich vor den Mahlzeiten.

Wie sind die Früchte der Asche in der traditionellen Medizin?

Die Früchte der Asche profitieren auch bei der Behandlung vieler Beschwerden. Durchtränkt mit Alkohol helfen sie bei Krampfadern. Lionfish kann sogar sehr tiefe Geschwüre heilen.

Für die Abkochung der Früchte der Asche benötigen Sie 20 g Spritzer. Sie müssen 250 ml kochendes Wasser eingießen und für 30-40 Minuten in ein Wasserbad stellen. 15-20 Minuten in der Hitze stehen lassen, die Brühe filtern und das Rohmaterial auspressen. Das Medikament wird 2-3 mal täglich in einem Esslöffel eingenommen.

Manchmal die Verwendung der Früchte und Blätter der Asche effektiv gleichzeitig zu produzieren.

Wissen Sie? Im 18. Jahrhundert wurde England dazu gebracht, die unreifen Früchte der Asche zu konservieren und sie dann als Gewürz für Fleisch und Gemüse zu verwenden.

Asche: Beschaffung und Lagerung von medizinischen Rohstoffen

Wir sammeln die Rinde im frühen Frühling, die Blätter - Ende Mai oder Anfang Juni und die Früchte - im Herbst. Die Blätter brauchen etwas trocken in der Sonne und werden dann in einen ständig belüfteten Raum gebracht. Die Rinde wird im Frühling gesammelt, wenn die Bewegung des Saftes verschwunden ist. Trocknen Sie es in der Sonne, und Sie können in einem leicht beheizten Ofen. Bewahren Sie die erhaltenen Rohstoffe in Stoffbeuteln auf.

Kontraindikationen für die Verwendung von Pflanzen

Trotz seiner heilenden Eigenschaften ist Asche eine giftige Pflanze, so dass Sie das Arzneimittel mit Vorsicht einnehmen müssen, besonders wenn der Patient an Bluthochdruck oder Atherosklerose leidet.

Bei Überdosierung von Rinden- oder Ascheblättern können Vergiftungserscheinungen auftreten: Bauchschmerzen, Nierenkoliken, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen. Wenn Sie eine dieser Nebenwirkungen spüren, spülen Sie sofort den Magen mit Kaliumpermanganat, trinken Sie Kochsalzabführmittel und Aktivkohle.

Es ist wichtig! Eschenpollen kann Allergien auslösen.

Loading...