Regeln des Anbaus von Wirsingkohl durch Setzlinge

Leider ist exotischer Wirsingkohl bei unseren Gärtnern nicht beliebt, weil viele Leute denken, dass es schwierig und zeitraubend ist, sie zu züchten. Ist es wirklich, werden wir in diesem Artikel erzählen.

  • Charakteristik und Unterscheidung von Wirsing
  • Wachsender Wirsingkohl durch Sämlinge
    • Wann auf Sämlinge zu säen
    • Boden für wachsende Sämlinge
    • Vorsaat Behandlung
    • Samen für Sämlinge säen
    • Bedingungen und Pflege für Pflanzen
    • Eintopf-Tauchgang
  • Sämlinge von Wirsingkohl im offenen Boden pflanzen
    • Wann Setzlinge auf dem Grundstück zu pflanzen
    • Platz für Wirsing
    • Prozess- und Landeschema
  • Pflege und Anbau von Wirsing
    • Bewässerung, Jäten, Lockern und Hacken
    • Befruchtung
    • Behandlung und Schutz vor Krankheiten und Schädlingen
  • Reinigung und Lagerung von Wirsing

Charakteristik und Unterscheidung von Wirsing

Der Wirsingkohl (Brassica oleracea convar. Capitata var. Sabauda) sowie sein weißer Cousin stammen von Wildarten aus Westeuropa und dem Gebiet Nordafrikas. Es wird in Europa aktiv angebaut und findet sich selten im postsowjetischen Raum und meist nur in Sommerhäusern.

Wirsing ist viel schmackhafter und kalorienreicher als Weißkohl. Ein Kohlkopf wird für Nahrung verwendet, die viele nützliche Elemente enthält:

  • trockene Elemente - 7-14%;
  • Zucker - 2-7%;
  • Rohprotein - 2-4%;
  • Mineralsalze - 0,84%;
  • Vitamin C - 20-90 mg.
Für lange Lagerung und Beizen ist diese Art von Kohl nicht geeignet. Frisch, wird es als Salat verwendet. Sie können dieses Gemüse zum Kochen Suppe verwenden. Die gerösteten Blätter von Wirsing werden als separates Gericht serviert, und wenn gekocht, kann es als Beilage und Füllung für Kuchen verwendet werden.

Wissen Sie? Wirsing ist in Bezug auf seine diätetische Qualität wertvoller als Weißkohl.

Wachsender Wirsingkohl durch Sämlinge

Im Allgemeinen gibt es keine gesonderten Regeln für den Anbau von Wirsingkohl auf dem Land - die Agrotechnologie ähnelt dem Anbau von Kohl. Es wird normalerweise durch Sämlinge kultiviert. Wenn die Sämlinge stark und gesund sind, können Sie mit einer guten Ernte rechnen.

Wann auf Sämlinge zu säen

Die Aussaatzeit wird durch die Kohlsorte bestimmt. Frühreifende Sorten werden in der zweiten Märzdekade, Mitte der Reife - von Mitte März bis Mitte April, Ende - Anfang April gepflanzt.

Klimamerkmale werden auch bei der Keimlingskultivierung berücksichtigt.Dies hängt direkt von der Pflanzzeit der Sämlinge auf den Beeten ab. In der Regel beträgt diese Zeit 30-50 Tage.

Boden für wachsende Sämlinge

Damit die Savoy-Kohlernte gut ist, müssen Sie ihre Biologie berücksichtigen. Diese Kohlsorte ist also kälteresistent und lichtecht, verträgt Feuchtigkeit gut, stellt jedoch besondere Anforderungen an den Boden.

Damit sich der Wirsing im Freiland wohl fühlt, muss der Pflanzgrund weich, aber nicht zu locker sein. Der Hauptbestandteil des Bodens - Torf - sollte in der besten Menge vorhanden sein (mindestens 80%). Außerdem ist es notwendig, Sand (ca. 5%) und Grasland (20%) dem Boden hinzuzufügen. Um die Qualität der Sämlinge zu verbessern und eine gute Fruchtbarkeit zu gewährleisten, wird Kompost (Humusmischung) in den Boden gegeben. Für jedes Kilogramm Bodenmischung ist es wünschenswert, einen Esslöffel Asche hinzuzufügen - es wird als Dünger und Schutz gegen schwarze Beine dienen.

Es ist wichtig! Sie können kein Land für Setzlinge von der Website nehmen - es könnte Schädlinge und Infektionen geben, die für junge Setzlinge schädlich sein können.

Vorsaat Behandlung

Um die Samen von Wirsing zu desinfizieren, werden sie in heißes (50 ºC) Wasser für 1/3 Stunde und dann in kaltes Wasser für 2 Minuten getaucht. Danach werden die Samenproben getrocknet.Dieses Verfahren ermöglicht es den Samen, schneller zu keimen.

Wenn Saatgut von einem zuverlässigen Lieferanten gekauft wird, ist ein solches Verfahren nicht notwendig - die Behandlung wurde höchstwahrscheinlich bereits durchgeführt. Um die Frostbeständigkeit der Pflanzen zu erhöhen, werden die Samen des Wirsingkohls für einen Tag vor dem Einpflanzen in Wasser mit einer Temperatur von + 2 ° C eingeweicht. Die Keimung solcher Samen dauert bis zu drei Jahren.

Es ist wichtig! Die besondere Farbe der Samen, die in den Läden verkauft werden, besagt, dass sie eine Vorbereitung für das Pflanzen durchlaufen haben.

Samen für Sämlinge säen

Viele glauben, dass, wenn Sie den Boden und die Samen richtig vorbereiten, das Ergebnis der Bepflanzung erstaunlich sein wird. Diese Meinung ist jedoch falsch. Es ist notwendig, sich der Aussaat ernsthaft zu nähern, weil es darauf ankommt, wie viel der Wirsing der Beschreibung der Sorte entspricht.

Samen von Wirsing sollten in 3 Phasen mit einer Differenz von 4 Tagen gepflanzt werden. Samen werden in Behältern oder einzelnen Bechern bis zu einer Tiefe von 1 cm gepflanzt.

Vor und nach der Aussaat wird das Land bis zum Auflaufen der Sämlinge reichlich bewässert. Sobald die Sämlinge kommen, sollte die Bewässerung reduziert werden.

Bedingungen und Pflege für Pflanzen

Kompetent gewachsene Keimlinge - der Schlüssel für eine gute Ernte in der Zukunft. Nachdem die ersten Triebe (etwa 5 Tage später) erschienen sind, werden sie ausgedünnt, so dass der Abstand zwischen ihnen 2 cm beträgt.

Der Schlüssel zu starken Setzlingen ist die richtige Beleuchtung. Ein leichter Tag für Sämlinge sollte 14-15 Stunden dauern. Das heißt, bevor die Zeit gekommen ist, den Wirsingkohl abzulegen, ist es notwendig, die Beleuchtung der Sämlinge anzuordnen. Um dies zu tun, können Sie eine einfache Leuchtstofflampe verwenden. Wasser die Sämlinge sollten regelmäßig und in kleinen Portionen, so dass die oberste Schicht Zeit zum Trocknen geben. Die Temperatur des Bewässerungswassers sollte 2-3 Grad höher sein als die Temperatur des Bodens. Es ist unmöglich, den Boden zu überziehen oder zu überfluten - der Boden sollte ständig feucht sein. Nach jeder Bewässerung sollte der Boden leicht gelockert werden, damit das Wasser nicht stagniert.

Es ist wichtig! Feuchtigkeitsstagnation kann zur Entwicklung von Krankheiten und Wurzelzerfall führen.
Die optimale Raumtemperatur bis zum Erscheinen der Sämlinge des Wirsingkohls beträgt 18-20 ºC. Nachdem die Triebe erscheinen, muss das Temperaturregime geändert werden: + 15-16 ° C während des Tages und + 8-10 ° C in der Nacht. Solch ein Temperaturunterschied wird verhindern, dass die Setzlinge herausgedrückt werden, es wird erlauben, die Sämlinge des Wirsingkohls zu härten und das Pflanzen auf den Betten zu erleichtern und sie in der Zukunft zu pflegen.

Wie viele Kulturen, Sprossen von Wirsing müssen gefüttert werden. Es wird in mehreren Stufen durchgeführt:

  1. Nach der Ernte - einmal pro Woche. Ammoniumnitrat (2 g), Kalidünger und Superphosphat (4 g), gelöst in einem Liter Wasser, werden verwendet. Dieser Teil reicht für 50-70 Sämlinge.
  2. 2 Wochen nach der Ernte. Die Elemente werden gleich genommen, nur ihre Konzentration erhöht sich um das 2-fache.
  3. 2-4 Tage vor dem Pflanzen im Freiland. Kaliumdünger (8 g), Superphosphat (4-5 g), Ammoniumnitrat (3 g), verdünnt in einem Liter Wasser, werden verwendet.
Sie können die fertige Fütterung verwenden.

Es ist wichtig! Um Verbrennungen zu vermeiden, sollte der Boden vor dem Düngen gewässert werden.
Nicht weniger wichtig ist das Aushärten von Sämlingen. Zu diesem Zweck, 8-10 Tage vor der Pflanzung auf der Website, ist es notwendig, solche Operationen durchzuführen:

  • in den ersten zwei Tagen reicht es für 3-5 Stunden, das Fenster in dem Raum zu öffnen, in dem die Sämlinge gezüchtet werden;
  • ein paar Tage musst du Setzlinge auf der Straße machen, die mit Gaze vor direktem Sonnenlicht bedeckt sind;
  • Am 5-6 Tag sollte die Häufigkeit der Bewässerung reduziert werden, aber nicht den Boden austrocknen, und die Sämlinge sollten die ganze Zeit vor dem Pflanzen draußen bleiben.

Eintopf-Tauchgang

Nach 7-8 Tagen, wenn die Sämlinge wachsen und stärker werden, sollten sie in 3 cm Abstand voneinander in Kassetten abgesenkt werden. Vertiefe die Keimlinge zu den Keimblättern. Gute Sämlinge sollten nicht mehr als fünf Blätter haben. Schwach, ohne die obere Niere und pilzbefallene Sämlinge werden beim Pflücken weggeworfen.

Nach weiteren 2 Wochen sollten die Sämlinge in getrennte Behälter (Becher) unter Vorbehandlung mit einer schwachen Lösung von blauem Vitriol transplantiert werden. Sie können eine andere Droge verwenden, die Sämlinge von den Pilzkrankheiten schützen hilft.

Wissen Sie? Sie können Sämlinge ohne Plektren anbauen. In diesem Fall werden die Samen sofort in Tassen oder kleine Töpfe gepflanzt.

Sämlinge von Wirsingkohl im offenen Boden pflanzen

Richtig angebaute Sämlinge sind nicht alles, was man über den Anbau von Wirsing wissen muss. Um eine angemessene Ernte zu erhalten, müssen Sie die Regeln für den Anbau im Garten berücksichtigen.

Wann Setzlinge auf dem Grundstück zu pflanzen

Wirsingkohl, der im Mai auf den Beeten gepflanzt wurde (angesichts der klimatischen Bedingungen kann dieser Zeitraum geändert werden). Für die Transplantation wählen Sie wolkig oder abends.

Der Setzling vor dem Bepflanzen auf den Beeten sollte 15-20 cm hoch sein, dunkelgrün, gut entwickelte Wurzeln, nicht ausgetrocknete Stängel und 4-7 Blätter.

Platz für Wirsing

Die Wahl des richtigen Standortes für den Anbau von Wirsing macht nicht nur die Pflege einfacher, sondern ermöglicht auch eine gute Ernte.

Sämlinge werden am besten in Gebieten gepflanzt, in denen früher Getreide oder Hülsenfrüchte angebaut wurden. Setzlinge wachsen gut auf dem Boden, wo Gurken, Zwiebeln, Kartoffeln, Rüben und Tomaten wuchsen. Direkt nach der Rüben, Radieschen, Rüben, Radieschen, Steckrüben, Kresse können Sie den Wirsing nicht anbauen.

Es ist wichtig! Es wird nicht empfohlen, den Wirsing an mehr als drei aufeinanderfolgenden Jahren an einem Ort anzubauen.
Der beste Boden für diese Ernte ist der, der die Feuchtigkeit für lange Zeit behalten kann (lehmig, sandig, neutral, sod-podzolic). Nicht geeignet für die Anpflanzung von Böden mit hohem Lehmanteil.

Der Ort, an dem der Kohl wächst, sollte gut beleuchtet und geräumig sein.

Der Boden für die Bepflanzung wird im Herbst vorbereitet: Sie pflügen tief und führen organische (Kompost, Dünger) und Mineraldünger (Superphosphat, Kaliumchlorid) ein.Im Frühjahr wird die Erde mit Ammoniumnitrat gefüttert, um einen vollwertigen Kopf auf dem Kohlkopf zu bilden.

Es ist wichtig! Günstiger Boden für Wirsing sollte schwache Säure sein (5-5,8 pH). Um den Säuregehalt zu reduzieren, wird dem Boden alle 3-4 Jahre Kalk hinzugefügt.

Prozess- und Landeschema

Das Gebiet, auf dem die Sämlinge gepflanzt werden sollen, sollte mit trockenem Boden oder organischem Kompost (gehacktem Unkraut) bestreut werden. Sie helfen, Feuchtigkeit im Boden zu halten, Kohl mit Nährstoffen zu versorgen, vor Unkräutern und der Bildung von Erdkrusten zu schützen.

Die Vertiefungen zum Pflanzen von Sämlingen müssen in einem Abstand von 40 cm voneinander gebildet werden. Es ist am besten, die Sämlinge gestaffelt zu pflanzen - dies bietet mehr Platz.

Die Tiefe des Lochs sollte der Höhe des Bechers oder den Wänden des Behälters entsprechen, in dem die Sämlinge wuchsen. Gießen Sie etwa einen Liter Wasser hinein und pflanzen Sie Setzlinge. Auf den Boden der Blattkeimlinge mit Erde bestreut.

Zuerst sollte junger Kohl vor der Sonne geschützt werden (Pritenyat).

Pflege und Anbau von Wirsing

Anbau von Kohl Wirsing wird keine Probleme verursachen, wenn Sie sich daran erinnern, dass eine solche Pflanze Feuchtigkeit liebt und Boden, Nahrung, Licht und Raum lockert.

Bewässerung, Jäten, Lockern und Hacken

Wirsing liebt Gießen, aber Schnecken mögen auch Feuchtigkeit. Daher wird empfohlen, diese Kultur am Ende der Vegetationsperiode nicht zu bewässern.

Nach dem Weggehen wird das Gießen durch Beregnen oder nicht darauf empfohlen. Die Bewässerung sollte ausschließlich an der Wurzel erfolgen. Feuchtigkeit auf den Blütenständen kann Schleimbakteriose verursachen, und die Ernte wird verloren gehen.

Während der Trockenzeit ist es wünschenswert, die Luft durch Besprühen mit Kohl zu befeuchten (alle 15 Minuten während der heißen Stunden).

Vergessen Sie nicht, sich bei der Pflege von Wirsing zu lösen - dieser Prozess ermöglicht es, dass Sauerstoff besser an die Wurzeln gelangt. Für die Bildung von seitlichen Wurzeln sollte regelmäßig hilling sein. Und für gutes Wachstum müssen Sie den Bereich von Unkraut reinigen.

Wissen Sie? Es gibt ein Sprichwort: Kohl liebt Wasser und gutes Wetter.

Befruchtung

Um zu ernten, was vor Freunden rühmen kann, muss die Kultur gefüttert werden. Organische Substanzen (Mist, Kompost, Humus) werden als Top-Dressing für Wirsing verwendet. Oft mit Holzasche gedüngt.

Futter wird während der ganzen Saison gemacht:

  1. Während der Landung.Dann in einen Brunnen einen Teelöffel Asche und Harnstoff hinzufügen.
  2. 2 Wochen nach dem Einpflanzen der Sämlinge auf den Betten. Wenn die Aussaat sofort mit Samen durchgeführt wird, erfolgt die Befruchtung am besten nach 3 Wochen. Zu diesem Zweck werden Königskerze und Harnstoff verwendet, die in Wasser verdünnt sind (0,5 Liter Königskerze und 1 Stunde Löffel Harnstoff pro 10 Liter Wasser).
  3. 12 Tage nach der letzten Fütterung. Als Dünger 2 EL verwenden. Löffel Nitroammofoski (NPK), in 10 Liter Wasser verdünnt.
Stickstoffverbindungen im Boden wirken sich direkt auf das Kohlwachstum aus und helfen, die vegetative Masse zu gewinnen und den Kopf zu formen. Über den fehlenden Stickstoff sagen vergilbte untere Blätter, die dadurch absterben. Wenn Sie nicht rechtzeitig düngen, können Sie die Ernte vergessen. Ein Kaliummangel beeinträchtigt die Farbe der Blätter, die auch an den Rändern zu trocknen beginnen. Kaliummangel wird durch Kalidüngemittel ausgeglichen, die zur Bewässerung hinzugefügt werden.

Es ist wichtig! Sie können Savoy Kohl nicht mit Phosphatdünger überfüttern - es stimuliert die frühe Blüte.

Behandlung und Schutz vor Krankheiten und Schädlingen

Natürlich tragen Krankheiten und Schädlinge (Raupen, Schaufeln, Kohlfliege, Flöhe, Blattläuse) nicht zu einer guten Ernte bei, daher sollten Sie regelmäßig den Wirsingkohl auf sein Aussehen untersuchen und sofort Maßnahmen zur Beseitigung ergreifen.

Chemische Zubereitungen Kohl wird nicht empfohlen - Es ist besser, das Gift selbst zu kochen, mit den zur Verfügung stehenden Mitteln.

Am gefährlichsten für Wirsing ist die übermäßige Bewässerung, die eine Krankheit wie "schwarzes Bein" entwickelt. Zur Behandlung können Sie den Boden mit einer Lösung von "Fundazol" düngen.

Reinigung und Lagerung von Wirsing

Die erste Ernte früher Sorten kann im Juni geerntet werden und Mitte August - im August. Wenn der Wirsingkohl zur Lagerung für den Winter angebaut wurde, wird seine Ernte bis zum Frost geerntet. So ist eine bessere Speicherung gewährleistet. Wirsing ist etwas schlechter gelagert als Weißkohl, deshalb sollte er in Regalen oder Kisten in einer Reihe gelagert werden. Um die Haltbarkeit zu verlängern, ist es notwendig, eine Temperatur von -1-3 ° C zu halten.

Wie Sie sehen können, ist der Anbau von Wirsing kein schwieriger Prozess. Machen Sie sich einfach mit den Eigenschaften der Pflanze vertraut, kultivieren Sie die Sämlinge und pflegen Sie sie regelmäßig.

Sieh dir das Video an: Porree lächse erfolgreich im Garten anbauen (March 2020).