Tausendfüßlerfarn: Pflanzen und Pflege von Polypodium

Viele Floristen lieben es Pflanzen zu pflanzen, die sich durch den Mangel an Blüten oder eingängiges Aussehen auszeichnen. Es ist genau so, dass Polypodium, ein Tausendfüßer, zugeschrieben werden kann. Viele haben die Legende von einem blühenden Farn gehört, der Glück bringt. Und jetzt können Sie die Legende selbst überprüfen, indem Sie eine seltsame Pflanze in Ihrem Haus pflanzen. Wir werden Ihnen alle Nuancen der Polypodium-Pflege erzählen, Ihnen helfen, eine Pflanze zu züchten und sie zu vermehren.

  • Polypodium: Beschreibung eines Tausendfüßlerfarns
  • Was Sie über die Landung von Polypodium wissen müssen
    • Die Wahl der Kapazität für den Anbau von Polypodium
    • Wie man einen Platz zum Wachsen wählt
    • Pflanzrichtlinien: Auswahl von Polypodium-Boden
  • Polypodium Landung
    • Polypodium-Vermehrung durch Teilung des Busches
    • Wie vermehren sich die Farnsporen?
    • Growing Home Tausendfüßler Layering
  • Pflegevorschriften für Polypodium
    • Einen Tausendfüßlerfarn gießen
    • Ferndünger und Fütterung
    • Alles über Transplantationsraum Farn
  • Eigenschaften Polypodium Pflege
  • Krankheiten und Schädlinge von Indoor-Farnen

Polypodium: Beschreibung eines Tausendfüßlerfarns

Vertrautheit mit dem Tausendfüßler sollte mit einer Beschreibung beginnen. Polypodium - Squaty krautige Pflanze, die zur Familie der mehrbeinigen gehört, wächst in den Wäldern und Dschungeln von Südamerika, Australien, Indien und Neuseeland.

Wissen Sie? In Deutschland wird Polypodium als "süße Wurzel" bezeichnet. Der Name des Farns war auf das Vorhandensein von Äpfelsäure, Glukose und Saponinen im Rhizom zurückzuführen.

Wie sieht ein Farn aus?

Die Pflanze ist wie eine riesige Seerose in der Struktur des Antennenteils. Der Farn hat ein dichtes verzweigtes Rhizom, aus dem Blätter in Reihen austreten. Es hat keinen Stamm, daher finden alle Stoffwechselvorgänge im Wurzelhals und in den Blattbeinen statt. Polypodium wird bis zu 25 cm hoch. Die maximale Länge der Blätter beträgt einen Meter. Die Gattung Polypodium hat bis zu 100 Arten, die durch epiphytische (auf Bäumen oder Sträuchern wachsende) und oberirdische Farne vertreten sind. Wenn Sie eine Blume brauchen, die mehr Breite als Höhe hat, bedeutet dies, dass diese Pflanze für Sie ist. Der Farn hat die maximale Höhe und Länge der Blätter bereits im vierten Lebensjahr, wenn er mit Sporen gesät worden ist, oder im dritten Jahr, wenn er durch Teilung besiedelt wurde.

Was Sie über die Landung von Polypodium wissen müssen

Bevor Sie Polypodium pflanzen, müssen Sie über die Haftbedingungen und die Wahl des Ortes für die Pflanze nachdenken. Ein Farn unterscheidet sich von gewöhnlichen Blumen nicht nur in Abwesenheit von Blütenstielen und Knospen, sondern auch in der Struktur von Krone und Wurzeln. Deshalb werden wir über die Wahl des richtigen Pflanzkübels sprechen, den Boden aufheben und den Topf ins Haus stellen.

Wissen Sie? Polypodium wird wegen der Reihenanordnung der Blätter, die dünnen Beinen ähneln, der "Tausendfüßler" genannt.

Die Wahl der Kapazität für den Anbau von Polypodium

Beginnen wir damit, das richtige Gefäß für einen Tausendfüßler zu wählen. Beim Kauf eines Farns in einem Topf sollten Sie herausfinden, wie alt eine Pflanze ist und wie viel sie in einem bestimmten Behälter ist. Nach dem Kauf muss der Farn auf jeden Fall aus dem Topf genommen und die Wurzeln untersucht werden. Wenn das Volumen der Wurzeln gleich dem Volumen des Topfes ist, ist es besser, es in ein neues zu verpflanzen. Da das Wurzelsystem des Polypodiums ziemlich stark ist, brechen die Wurzeln in Abwesenheit von freiem Raum in dem Gefäß einfach durch den Plastiktopf oder beginnen, über den Boden "hinauszukriechen".

Es ist notwendig, einen Topf nur in Übereinstimmung mit der Größe der Wurzeln auszuwählen. In diesem Fall sind niedrig breite Gefäße bevorzugt, die eine große Bodenfläche aufweisen.In einem solchen Topf wird das Wurzelsystem in seiner natürlichen (natürlichen) Position sein und die Wurzeln selbst werden in der Breite wachsen.

Es ist wichtig! Volumetrische Wurzeln werden nicht in der Lage sein, in einem stark verlängerten engen Gefäß zu wachsen, also wählen Sie einen runden oder quadratischen Topf.

Es wird empfohlen, ein Gefäß aus starken Materialien (Ton, Steingut, Porzellan, Marmor) zu kaufen, um eine Verformung des Topfes durch den Druck des Wurzelsystems zu verhindern.

Wie man einen Platz zum Wachsen wählt

Polypodium liebt diffuses Licht. Wenn Sie also einen Platz zum Wachsen wählen, sollten Sie offene Loggien und Südfenster sofort durchqueren.

Es ist am besten, den Topf auf der Ostseite zu platzieren. Der nördliche Teil des Raumes ist auch eine gute Option. Die Hauptaufgabe besteht darin, das direkte Sonnenlicht auf den Blättern eines Farns zu eliminieren. Im Extremfall können Sie die Blume auf der Südseite platzieren, aber dabei müssen Sie den Topf gut beschatten.

Im Winter braucht der Farn eine gute Beleuchtung (da es in seiner Heimat keinen Winter gibt). Die Dauer des Tages sollte mindestens acht Stunden betragen. Zusätzliche Beleuchtung bieten Leuchtstofflampen, die in einem Abstand von 50-70 cm von der Pflanze platziert sind.

Es ist wichtig! Besonders gefährlich für den Farn sind die Mittagsstrahlen der Sonne, die in wenigen Stunden die Blätter "verbrennen" und zum Tod der Blüte führen können.

Pflanzrichtlinien: Auswahl von Polypodium-Boden

Der Polypodiumfarn liebt subacide, lockere Böden, die man in einem Blumenladen kaufen oder selbst herstellen kann. Die beste Option ist die "Vorbereitung" des Substrats, da Sie sicher sein werden, dass der Boden keine schädlichen Verunreinigungen enthält.

Um den Boden vorzubereiten, wird eine Mischung aus zerstoßener Pinienrinde, Sphagnum und Blatthumus in den gleichen Anteilen verwendet. Dies ist die ideale Zusammensetzung des Bodens, aber es ist nicht immer möglich, die erforderlichen Komponenten zu finden. Eine weitere Variante des Substrats beinhaltet die Verwendung von Nadel-, Blatt-, Torf-, Humus- und Sandböden im Verhältnis 1: 2: 1: 1: 1.

Bevor Sie das Substrat in den Topf auf dem Boden laden, müssen Sie die Drainage aus Blähton oder kleinen Kieselsteinen ablegen. Obwohl der Boden gute Drainageeigenschaften hat, tut eine zusätzliche Entfernung von Feuchtigkeit niemals weh.

Für den Fall, dass der Boden aus irgendeinem Grund nicht zu Hause zubereitet werden kann, versuchen Sie im Blumenladen ein spezielles Substrat für Farne oder Epiphyten zu finden.Dieser Boden wird alle notwendigen Eigenschaften haben, um das normale Wachstum und die Entwicklung Ihres Haustieres zu gewährleisten.

Es ist wichtig! Die Verwendung von Ton oder schweren Böden ist aufgrund von Feuchtigkeitsrückhaltung strengstens verboten. Solche Böden verursachen verfaulende Wurzeln.

Polypodium Landung

Farnzucht zu Hause ist eine einfache Sache. Es gibt drei Züchtungsmethoden: Teilung des Busches, Reproduktion durch Schichtung oder Sporen. Bei der generativen Vermehrung (Samen) erhalten Sie eine Kopie der Mutterpflanze ohne Unterschiede.

Polypodium-Vermehrung durch Teilung des Busches

Büsche teilen sich während der Transplantation. Nachdem Sie das Wurzelsystem aus dem Boden gezogen haben, müssen Sie auf die kleinen basalen Rosetten achten, aus denen die Blätter wachsen.

Mit einem scharfen Konstruktionsmesser wird ein Teil der Wurzeln mit einer Rosette und 2-3 Blättern von der Mutterpflanze getrennt, in ein Mini-Gewächshaus verpflanzt oder mit einem Glas abgedeckt. Legen Sie den Schnitt mit Holzkohle bestreuen, um Fäulnis zu vermeiden. In den ersten Tagen des Farns in einem schattigen warmen Ort gehalten. Eine junge Pflanze benötigt regelmäßige Belüftung und konstante Luftfeuchtigkeit.Gleichzeitig ist es notwendig, eine gute diffuse Beleuchtung vorzusehen. Um den Mutterstrauch nicht zu "töten", wird die Teilung nur durchgeführt, wenn mindestens 5-6 Blätter am Farn entwickelt sind, sonst beginnt die Blüte zu schmerzen.

Wie vermehren sich die Farnsporen?

Es ist unglaublich schwierig, Farne mit Sporen zu Hause zu vermehren, da die Pflanze nicht das notwendige Pflanzmaterial liefert.

Wenn die Sporangien auf der Rückseite des Blattes braun werden, wird die Blattplatte geschnitten und zum Trocknen in einen luftdurchlässigen Beutel gelegt.

Nach einer Woche trocknet das Blatt aus und die Sporen fallen auf den Boden des Beutels. Sofort sollte klargestellt werden, dass die Keimung des erhaltenen Pflanzmaterials nahe bei Null liegen kann, da es unmöglich ist, alle natürlichen Prozesse unter Raumbedingungen zu wiederholen.

Für sprießende Sporen mit einem "Zuhause" Gewächshaus mit Unterheizung. Ein Ziegel wird in den Behälter gegeben, Torf wird darauf gelegt und ungefähr 5 cm destilliertes Wasser wird gegossen. Als nächstes werden Sporen auf den Torf gelegt (sie sind nicht vergraben oder gepresst) und bedecken den Behälter mit Glas.

Es ist wichtig! Die Wassermenge im Behälter wird immer auf dem gleichen Niveau gehalten.

Wenn die Pflanzen eine Höhe von 5 cm erreichen, tauchen sie in getrennte Töpfe.

Growing Home Tausendfüßler Layering

Viele Floristen sind mit dieser Züchtungsmethode vertraut. Im Gegensatz zur Unterteilung eines Strauches birgt der Anbau eines neuen Farns aus Stecklingen kein Risiko für die Mutterpflanze.

Während der Zeit des schnellen Wachstums (Ende des Frühlings - der Beginn des Sommers), sollte das extreme Blatt eines Farns leicht entlang der Mitte geschnitten werden, sich bis zum Boden beugen und an der Einschnittstelle mit Erde bestreut werden. Um das Blatt besser im Boden zu halten, wird es mit Draht fixiert.

Am Ort der Inzision sollten die Wurzeln erscheinen. Dies wird durch reichlich Gießen und die Einführung von Verbänden unter dem Mutterbusch erleichtert.

Von Zeit zu Zeit müssen Sie das Blatt auf das Vorhandensein von Wurzeln prüfen. Eine neue Pflanze kann erst nach Bildung eines ausreichend starken Wurzelsystems von der Mutterpflanze getrennt werden.

Es ist wichtig! Auf den Schichten nehmen Sie starke Blätter mit einer hellen Farbe ohne sichtbaren Schaden.

Pflegevorschriften für Polypodium

Die Pflege eines Farns zu Hause erfordert die Einhaltung bestimmter Regeln, die in diesem Abschnitt besprochen werden. In der Natur wächst Polypodium in einem tropischen Klima, und es ist notwendig, ähnliche Bedingungen dafür im Haus zu schaffen.

Einen Tausendfüßlerfarn gießen

Farn sollte mit weichem, sedimentiertem Wasser gegossen werden.Es ist notwendig, Leitungswasser zu verwenden, aber nicht destilliert.

Es sollte verstanden werden, dass eine übermäßige Bewässerung die Wurzeln zu verfaulen droht. Wenn Sie jedoch die richtige Erde verwenden und die Drainage auf dem Boden des Topfes ausgelegt ist, wird es sehr schwierig sein, die Blume zu "füllen".

Wasser die Pflanze wird als das Trocknen der oberen Schicht empfohlen. Es ist erwähnenswert, dass die Anzahl der Spülungen mit der Umgebungstemperatur zunimmt. Daher sollte die Bodenfeuchtigkeit täglich überwacht werden.

Es ist wichtig! Im Winter sollte die Blüte mit Vorsicht genossen werden, da sich die Prozesse in der Pflanze verlangsamen, was bedeutet, dass der Farn weniger Feuchtigkeit benötigt.

Ferndünger und Fütterung

Farnpolypodium neben der Bewässerung erfordert zusätzliche Pflege zu Hause. Es ist notwendig, die Pflanze im Frühling und Sommer während der Zeit des schnellen Wachstums des grünen Teils und des Wurzelsystems zu füttern. Top-Dressing wird auf den Boden aufgebracht, aber seine Menge sollte viermal geringer sein als auf der Verpackung angegeben. Düngen alle zwei Wochen im Boden. Es ist möglich, sowohl organische Düngemittel (Torf, Humus, Kompost) als auch komplexe Mineralstoffe zu verwenden.

Wissen Sie? In der Volksmedizin wird Polypodium zur Behandlung von Erkrankungen der oberen Atemwege, Rheuma und Gicht eingesetzt.

Alles über Transplantationsraum Farn

Die Transplantation erfolgt im späten Frühjahr oder Frühsommer. Dies geschieht hauptsächlich, wenn die Wurzeln den ganzen Topf füllen oder das Wachstum des Farns verlangsamt. Genau herauszufinden, ob eine Pflanze ein Transplantat benötigt oder nicht, ist nur nach Extraktion des Wurzelsystems möglich.

Wir empfehlen eine Transplantation, da das Rhizom wächst, da jede Intervention das Polypodium verletzt. Wenn Sie sicher sind, dass die Wurzeln nicht überfüllt sind, brauchen Sie keine Transplantation.

Es ist wichtig! Beim Verpflanzen werden die gelben Wurzeln nicht vergraben, sie sollten auf der Oberfläche sein.

Eigenschaften Polypodium Pflege

Die Hausblume (Farn) erfordert die Einhaltung von Temperatur und hoher Luftfeuchtigkeit, was ein wichtiger Teil der Pflege der Pflanze ist.

Beginnen wir mit der Temperatur. Im Frühling und Sommer werden Farne bei einer Temperatur von + 22-25 ° C gehalten. Im Herbst und Winter überwintert das Polypodium, aber der grüne Teil der Pflanze fällt nicht. Während dieser Zeit kann die Temperatur auf 16-18 Grad reduziert werden.

Es ist wichtig! Die Mindesttemperatur im Winter sollte 14 ° C nicht unterschreiten.

Feuchtigkeit ist ein weiterer Faktor, der die Gesundheit des Farns beeinflusst. Im Winter verringert sich durch die Heizelemente die Luftfeuchtigkeit im Raum, was zu einer Verschlechterung des Polypodiumzustandes führt. Während dieser Zeit sollte die Pflanze regelmäßig aus einem Sprühverteiler mit bei Raumtemperatur abgetrennten Wasser besprüht werden. Neben dem Sprühen wird nasses Moos oder Blähton, der Feuchtigkeit speichert, auf das Tablett gelegt.

Eine interessante Option ist, eine Blume in ein Terrarium zu legen, wo optimale Bedingungen geschaffen werden (Beleuchtung, Temperatur, Feuchtigkeit).

Krankheiten und Schädlinge von Indoor-Farnen

Der Tausendfüßler leidet, wie viele Blumen, unter Krankheiten und Schädlingen, daher sollten Sie die Farnkrankheit rechtzeitig erkennen und beseitigen.

Das Polypodium wird von solchen "populären" Parasiten wie Schorf und Spinnmilben befallen. Sie können sie mit Hilfe von Chemie oder Volksmedizin bekämpfen.

Spinnmilbe Kleine Spinnentiere, deren Farbe von dunkelrot bis hellgelb variiert. Parasit an fast allen Haushaltspflanzen, so droht die Infektion eines Topfes mit einer "Epidemie" auf alle Blumen im Haus.Sie können den Parasiten durch dunkle Einstiche an den Blättern eines Farns erkennen. Zerstört durch Mittel wie Aktara, Aktellik oder deren Äquivalent. Die Leute haben geübt, den oberirdischen Teil mit einem Aufguss von Zwiebelschalen zu besprühen und die Blätter mit Seifenwasser abzuwischen. Sie können auch eine Dusche für Ihr Haustier arrangieren. Da Milben trockene Luft lieben, werden sie durch hohe Luftfeuchtigkeit ihren Lebensraum verlassen.

Schtschitowka. Ein unangenehmer Parasit, der viele Kulturen plagt. Dies ist ein kleines Insekt aus der Familie der Hemiptera, die in Aussehen ähnelt kleinen Polypen von dunkler oder heller Farbe. Der Schädling ernährt sich von Pflanzensaft und schwächt ihn. Adulte Klappen werden mechanisch mit einem in Seifenwasser getränkten Pinsel oder Tampon entfernt. Nach dem Entfernen des Parasiten muss Polypodium mit einem gezielten Insektizid behandelt werden.

Wir wenden uns anderen Problemen mit der Pflanze zu.

  1. Die Blätter beginnen gelb und trocken zu werden. Dieser Zustand des Farns ist auf einen Überschuss an Feuchtigkeit, Lichtmangel oder niedrige Feuchtigkeit zurückzuführen. Geben Sie alle Indikatoren normal und die Pflanze wird sich erholen.
  2. Blattplatten verblassen und werden transparent - das ist ein Überschuss an Licht oder Sonnenbrand. Bewege die Pflanze für ein paar Tage im Schatten und das Polypodium wird wieder normal.
  3. Blätter verlieren den Kontrast und verlangsamen das Wachstum. Der Grund für solche Probleme ist zu klein oder zu groß. Auch die Ursache kann der Mangel an Verbänden sein.
Frühzeitig erkannte Krankheiten erleichtern die Behandlung und Rehabilitation von Polypodium.

Jetzt wissen Sie, wie man sich um einen Tausendfüßler-Zimmerfarn kümmert. Befolgen Sie die beschriebenen Anweisungen und versuchen Sie, Ihrem Haustier maximale Aufmerksamkeit zu schenken, denn die Pflanze mag auch Wärme und Pflege.

Loading...