Ein paar Regeln und Richtlinien zur Pflege des Kalibers

Calibrachoa - Eine interessante Pflanze, die vor nicht allzu langer Zeit in den Häusern von Floristen auftauchte. Er kann leicht mit Petunie verwechselt werden, die seit langem in vielen Wohnungen angesiedelt ist. Bis in die 1990er Jahre galt Calarahoa als eine Art Petunie, aber später wurde bewiesen, dass es auf genetischer Ebene eine völlig andere Pflanze ist.

Seitdem ist viel Zeit vergangen, aber bis heute erkennen viele Menschen den neuen Namen nicht und klassifizieren die Kalrakhoa einfach als Petunien. Dieser Artikel wird Sie mit dieser wunderbaren Pflanze vertraut machen und Ihnen erlauben, genug Unterschiede und Vorteile hervorzuheben, die die Calicracha gegenüber Petunien hat.

  • Calibraho unterscheidet sich von Petunie
  • Optimale Wachstumsbedingungen
    • Standort und Beleuchtung
    • Boden: Zusammensetzung und Dünger
  • Wie man für Calibrachoa sorgt, um reichliche Blüte zu erreichen
    • Gieß- und Sprühanlagen
    • Top Dressing Blume
    • Trimmen und Strauchbildung
  • Überwinterung (Ruhezeit) Calibrachoa
  • Reproduktion Calibra
    • Stecklinge
    • Samen
  • Calibrahoa Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge

Calibraho unterscheidet sich von Petunie

Oft werden die unglücklichen calibrahoa Verkäufer "Surfini" oder "Ampel Petunia" genannt.Dies geschieht, um Kunden anzulocken, die bereits mit Petunia oder Surfini vertraut sind. Manchmal ist es sehr schwierig zu sagen, ob es sich um eine Calibrachoa oder eine andere Pflanze handelt, also schauen Sie sich die Hauptunterschiede an:

  1. Wir betrachten den Mund an der Basis der Corolla. Wenn es gelb gefärbt ist, dann ist es ein Calabra. Jede andere Farbe ist eine Fälschung.
  2. Blattgröße ist der beste Unterschied. In diesem Kaliber sind die Blätter sehr klein, etwa 1 cm breit und nicht mehr als 4 cm lang.
  3. Lignified Stiel. Calibrachoa hat einen dichteren Stamm, im Gegensatz zu Petunie.

Wissen Sie? Die Gattung Calibracoa wurde bereits 1825 gegründet, aber die wertvollsten Arten wurden erst 1990 eingeführt, als klar wurde, dass Calibracian 4 Chromosomen von ihrer DNA von Petunien trennte.

Optimale Wachstumsbedingungen

Ein Kaliber anzubauen ist nicht mühsam. Wenn Sie einen guten Boden für die Pflanze vorbereiten und den richtigen Standort für die Bepflanzung wählen, wird die Pflanze in der Zukunft nicht "kapriziös" oder krank sein.

Standort und Beleuchtung

Es ist notwendig, die Anlage so anzuordnen, dass die Sonne darauf strahlt, und gleichzeitig leidet sie nicht unter Zugluft und dem Nordwind. Calibrachoa mag die Mittagssonne nicht, also versuchen Sie, die Pflanze abzuschirmen, wenn das Licht im Zenit ist. Wenn Sie dies nicht tun, können empfindliche Blättchen ausbrennen.

Der Wind kühlt nicht nur den Boden und die Wurzeln schlecht, sondern kann auch Triebe brechen oder Blumen umwerfen. Wenn Sie also im obersten Stock eines Hochhauses wohnen, ist es besser, das Kaliber nicht auf den offenen Balkon zu stellen. Suchen Sie sich einen Ort mit wenig Wind und maximal der Morgen- und Abendsonne.

Boden: Zusammensetzung und Dünger

Bei der Auswahl des Bodens sollte nur auf die Fruchtbarkeit geachtet werden. Die Blume liebt lehmige oder sandige Erde mehr, aber andere humusreiche Substrate werden es tun. Der Boden sollte Torf, Humus, Rasen und Sand enthalten. Der Boden sollte leicht, locker, mit einem neutralen oder leicht sauren pH-Wert sein.

Die Größe der Töpfe für die Kalibrierung muss mindestens drei Liter betragen, damit sich die Pflanze wohl fühlt. Stellen Sie sicher, Drainage in Form von Blähton oder kleinen Kieselsteinen auf dem Boden des Topfes. Achten Sie darauf, dass die Feuchtigkeit im Falle eines Überlaufs schnell den Boden in der Topfschale verlässt.

Es ist wichtig! Calibrachoa reagiert negativ auf die Einführung von Frischmist. Wenn Sie den Boden vor dem Pflanzen anreichern möchten, verwenden Sie Humus oder Komplexdünger.

Wie man für Calibrachoa sorgt, um reichliche Blüte zu erreichen

Jede Hausfrau möchte ihre Pflanze gesund und blühend sehen.Zur gleichen Zeit bringen eine große Anzahl von Blumen und lange Blüte außerordentliches Vergnügen.

Nur ein paar Tricks und einfache Aktionen ermöglichen es Ihnen, einen blühenden "Wasserfall" auf dem Balkon zu bekommen.

Gieß- und Sprühanlagen

Zeichne sofort eine breite Linie zwischen Bewässerung und Sprühen, denn eine feuchtigkeitsempfindliche Blume liebt einfach die befeuchtete Luft. Wenn das Zimmer heiß und stickig ist, müssen Sie die Calabrahoa 3-4 Mal am Tag besprühen. Die Hauptsache - sprühen Sie nicht den Wurzelbereich, um die Blume vor Fäulnis zu schützen.

Wasser die Pflanze sollte so sein, dass der Boden leicht feucht war. Calibrahoa wird ein trockenes Land viel besser als ein nasses Land nehmen.

Es ist wichtig! Bewässerung und Sprühen sollten durchgeführt werden, wenn die Sonnenstrahlen nicht auf die Pflanze fallen.

Top Dressing Blume

Calibrachoa liebt Top-Dressing, das Sie regelmäßig machen müssen, um eine gute Blüte zu erreichen. Als Teil von komplexen Düngemitteln sollten Phosphor, Stickstoff und Kalium sein. Dünger müssen mindestens einmal pro Woche angewendet werden.

Während der Pflanzung ist es notwendig, Calarahoe mehr Stickstoff zu geben, aber während der Blütezeit fügen Sie mehr Phosphat und Kalidünger hinzu.

Es ist wichtig! Wenn die Pflanze verkümmert ist, sollte sie mit einem Stimulans gefüttert werden.

Wenn es Schwierigkeiten bei der Auswahl des richtigen Mineraldüngers gibt, nehmen Sie den Komplex, der für Petunien verwendet wird, weil die Pflanzen in Bezug auf Top-Dressing das gleiche lieben.

Trimmen und Strauchbildung

Eine sich ausbreitende Blüte sollte von Zeit zu Zeit geschnitten werden, um das ästhetische Erscheinungsbild zu erhalten und die Pflanze vor krankhaften Trieben zu bewahren.

Erstes Beschneiden unmittelbar nach der Blüte durchgeführt. Sobald die ersten Blüten anfingen zu verblassen, schneiden Sie sie, um der Pflanze zusätzliche Festigkeit für das Legen der nächsten Knospen zu geben.

Nachträgliches Beschneiden und Einklemmen mitten im Sommer gemacht: Sie verkürzen alle Triebe um die Hälfte, um eine größere Verzweigung der Pflanze zu erreichen. Entfernen Sie auch kranke oder getrocknete Läufer und Blätter.

Haben Sie keine Angst, ein bisschen mehr zu schneiden, die Pflanze wird davon nicht leiden. Auf den beschnittenen Trieben werden Knospen massenhaft erscheinen, was zu einer reichlichen Blüte beitragen wird.

Wissen Sie? Calibrachoa stammt aus der Familie der Solanaceae, zu der die bekannten Tomaten, Auberginen und Paprika gehören.

Überwinterung (Ruhezeit) Calibrachoa

Obwohl Calibrachoa als Staude betrachtet wird, scheint die Pflanze nach einer Ruhepause an Kraft zu verlieren und beginnt schlecht zu blühen. Der Winterschlaf von Calibrachoa beginnt nach dem letzten Knospenwelpen (oder eine Woche danach).

Damit sich die Pflanze in einer Ruhephase wohl fühlt, muss sie bei einer Temperatur von + 10-12 ° C gehalten werden und gelegentlich die Erde befeuchten. Meistens wird diese Zeit verwendet, um Stecklinge zu erhalten und eine neue Pflanze zu pflanzen, um die alte Pflanze zu ersetzen.

Reproduktion Calibra

Viele Hausfrauen sind daran interessiert, welche Art der Kalibra-Zucht am einfachsten ist. Die Pflanze kann durch Samen und Stecklinge aus einer bestehenden Pflanze vermehrt werden.

Stecklinge

Kalibrierung in einer schlafenden Periode verbringen (um die Pflanze nicht zu verletzen und zu schwächen), wenn die Blume schläft, und der Stoffwechsel auf der zellulären Ebene verlangsamt sich mehrmals.

Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Schnittqualität, so dass Sie die Sprosse im Spätsommer oder Frühherbst für die Veredelung abschneiden können. Wir schneiden die Spitzen der Triebe mit einer Länge von 5-6 cm ab, auf denen mindestens 4 Blätter stehen. Wir schneiden die unteren Blätter ab und lassen zwei oder drei obere übrig, die um die Hälfte gekürzt werden sollten.

Wählen Sie ein leichtes Substrat mit Torf angereichert und stellt ihn in seiner Flucht durch Eintauchen in den Boden ¼ Schneiden. Danach müssen Sie eine Jungpflanze Gewächshausbedingungen erstellen. Dies geschieht mit Hilfe einer Dose oder eines Films, der den Topf bedeckt.

Unter der "Kappe" entsteht ein eigenes Mikroklima mit hoher Luftfeuchtigkeit, das die Bewurzelung fördert. Sie können auch spezielle Präparate verwenden, die den Keimungsprozess beschleunigen.

Es ist wichtig! Stecklinge nach dem Schneiden soll sofort in den Boden gebracht werden, wie dies bereits nach 2 Stunden ihrer Fähigkeit, auf nahezu Null reduziert zu verewigen.

Da die Pflanzen Pflanze günstige Bedingungen schaffen: Temperatur bei 20 ° C, Sonnenlicht (außer mittags), Schutz vor Zugluft und extreme Temperaturen?. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag, den Schutz zu entfernen und die Anlage belüften, so dass es nicht „erstickt“.

Befeuchten Sie den Boden nicht mehr als zweimal täglich mit einer Sprühpistole und der Boden sollte nicht sehr nass sein. Nach zwei Wochen sollten die Stecklinge keimen, und die Notwendigkeit eines "Gewächshauses" besteht nicht mehr.

Es sollte angemerkt werden, dass es unmöglich ist, junge Pflanzen zu verpflanzen, bis die Wurzeln eine Länge von 1,5-2 cm erreichen.Die Wurzeln sind zu schwach und leicht zu brechen.

Nach einem kleinen "Haus" wird die Calibrahoa in Blumentöpfe mit einem Durchmesser von 5-6 cm eingepflanzt. Wenn Sie eine sehr buschige Blume bekommen möchten, stecken Sie einen Fluch über das fünfte Blatt. Einen Monat später werden bereits ausgewachsene Pflanzen in Töpfen mit Durchmessern von 10-14 cm bestimmt.

Interessanterweise kann die abgeschnittene Spitze des bewurzelten Schnitts (nach dem Quetschen) auch zum Pflanzen einer neuen Pflanze verwendet werden.

Samen

Calibraha wächst aus Samen vielleicht, verursacht jedoch einige Schwierigkeiten. Die Sache ist, dass eine Pflanze, die aus einem Samen wächst, überhaupt nicht wie ihr Elternteil ist.

Manchmal stellte sich sogar heraus, dass eine "Wildnis" wuchs, die nicht gut blühte, und die Knospen selbst waren sehr klein. Daher versuchen calibrago, sich auf vegetative Weise fortzupflanzen. Wenn Sie sich immer noch dafür entscheiden, einen Samen aus einem Samen zu ziehen, seien Sie geduldig und folgen Sie den Anweisungen.

Calibrahoa-Samen können aus den Kisten gewonnen werden, die nach der Blüte gebildet werden. Dann nehmen Sie Pillen aus Torf, tränken Sie in Wasser und verteilen Sie die Samen auf ihrer Oberfläche.

Für die Samenkeimung wird eine konstante Temperatur von + 18-20 ° C und ein Mini-Gewächshaus benötigt (abgedeckt mit Folie, Dose oder Plastikbecher).

Als nächstes müssen Sie sich um die Beleuchtung kümmern.Installieren Sie eine Schreibtischlampe in der Nähe der Samen und schalten Sie sie für 15-16 Stunden pro Tag ein. Nachts sind die Lichter ausgeschaltet. Eine Woche später beginnen die Samen zu spucken. Wenn das nicht passiert - warten Sie noch 2-3 Tage.

Nach der Keimung wächst die Luft und gewöhnt sich allmählich an das Sonnenlicht (aber übertreibe es nicht). Wenn die Samen wachsen und keine sichtbaren Anomalien vorhanden sind, kann der Unterstand nach 4 Tagen entfernt werden.

Als nächstes warten Sie auf die Bildung der ersten Blätter. Nach dem Entfernen der mit Wasser angefeuchteten "Treibhaus" -Torftablette mit einer geringen Menge Kaliumpermanganat. Sobald das erste Blatt vorsteht, gießen sie es unter Zusatz von Vitamin B mit Wasser.12(1 300 ml Ampulle).

Kümmern Sie sich sorgfältig um die junge Pflanze, abwechselnd warmes gereinigtes Wasser, Düngen mit Vitamin und Fertig-Komplex-Fütterung (eingegeben ¼ von der Norm einer erwachsenen Pflanze).

Wenn Sie bemerken, dass sich die Wurzeln durch das Netz der Tablette wölben, übertragen Sie die Calarachoa-Sämlinge in eine kleine Tasse, ohne die Wurzeln von der Tablette zu trennen. Fügen Sie eine spezielle komplexe Grundierung hinzu und kürzen Sie die Spitze der Pflanze leicht.

Halten Sie die Pflanze für den ersten Monat warm, gießen Sie sie vorsichtig und lassen Sie sie nicht lange in der Sonne liegen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass, wenn Sie gekeimte Samen in einen Plastikbecher pflanzen, dann wird es keinen Platz für überschüssiges Wasser geben und sie können zu Wurzelzerfall führen. Passen Sie die junge Pflanze auch vor Zugluft und starkem Wind auf, machen Sie die Fütterung rechtzeitig und überwachen Sie den allgemeinen Zustand.

Es ist wichtig! Wenn Sie Zuchtsamen kaufen, gibt es mehr Chancen, dass die Pflanzen genau so werden, wie der Hersteller angegeben hat.

Wann du calderaraha säen musst, liegt ganz bei dir. Samen sind gut erhalten und verlieren ihre Keimung nicht mit der Zeit.

Dabei besser im frühen Frühling zu pflanzenim Sommer schöne Blüte genießen.

Calibrahoa Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge

Bei richtiger Pflege und rechtzeitiger Düngung wird die Calibrahoa nicht krank und sehr selten von Schädlingen befallen. Wenn die Pflanze jedoch schmerzhaft aussieht, schlecht blüht oder trocknet, ist es dringend notwendig, die Ursache zu ermitteln und die Behandlung aufzunehmen.

Eine Blume mit unsachgemäßer Pflege wird von folgenden Krankheiten befallen:

  • Wurzelfäule;
  • schwarzes Bein;
  • Echter Mehltau;
  • Chlorose.

Neben Krankheiten kann die Pflanze gelb, trocken oder wellig werden.

Beginnen wir mit Wurzelfäulewas durch einen mikroskopischen Pilz dargestellt wird. Es kommt vor, wenn übermäßige Bewässerung oder in sehr schweren Böden, die Feuchtigkeit nicht passieren. Auch Wurzelfäule kann zu Boden gebracht werden, wenn Sie es im Garten genommen haben.

Bei dieser Krankheit ist das Wurzelsystem betroffen, das verfällt und stirbt. Die Pflanze wird träge, verliert an Farbe und wird schlecht im Substrat gehalten. Wenn Sie mit der Behandlung straffen, wird die Calicrahoa sterben.

Diese Krankheit wird nur mit Fungiziden behandelt.. Das Problem ist, dass Wurzelfäule viele Varianten hat, und Sie müssen ein bestimmtes Fungizid auswählen.

Aufgrund der Komplexität und Dauer der Behandlung wird die kranke Pflanze einfach zusammen mit dem kontaminierten Boden entsorgt. Die beste Option in den frühen Stadien wird die Transplantation von Calrachoa sein, aber dies sollte zu einer Zeit getan werden, wenn die Triebe noch stark sind und Blätter auf ihnen haben.

Schwarzes Bein oder Unterhalsfäulebetrifft nur gekeimte unreife Pflanzen. Der Pilzpathogen befindet sich in den oberen Erdschichten und parasitiert den Keim bei hoher Luftfeuchtigkeit. Als Ergebnis wird der dünne Stamm schwarz und bricht, die Pflanze stirbt.

Es ist wichtig! Das schwarze Bein beeinträchtigt die gekeimten Stecklinge nicht.

Pflanzende Samen in einer Torf-Tablette 100% schützen vor Pilzbefall. Wenn Sie eine defekte Torf-Tablette ohne Fungizide erhalten, dann wird die Bewässerung mit Wasser mit Kaliumpermanganat den Parasiten sicher töten. Calibrachoa, faul, kann mit Hilfe von Fungiziden wie "Fitosporin" oder "Baktofit" geheilt werden.

Mehliger Tau ist ein riesiges Pilzmyzel, das die Blätter bedeckt und sie weiß malt. Krankheitsursachen: plötzliche Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen, Überdosierung von Stickstoffdüngern nach dem Beschneiden oder Quetschen.

Kranke Blätter hören auf zu wachsen, werden lethargisch und sterben ab. Wenn die Zeit die Verbreitung des Pilzes nicht stoppt, riskierst du die Blume zu verlieren.

Zu Hause zu kämpfen ist besser mit Biofungiziden, welche umweltfreundlich sind. Die besten Vertreter sind "Fitosporin-M" und "Alirin-B". Es ist strengstens nicht empfohlen, Fungizide zu Hause zu verwenden, da sie für Menschen sehr giftig sind.

Eine Krankheit wie Chloroseverursacht durch einen mikroskopischen Pilz. Die Infektionsursachen sind vielfältig: Eisenmangel, Übermüdung des Bodens, Insektenvektoren und schmutzige Werkzeuge. Die Pflanze verliert ihre gewohnte Farbe, wird blass und blüht sehr stark.

Ein Beispiel für Farben, die von Chlorose betroffen sind, ist die Calibrahoa, die Sie auf dem Foto unten sehen können.

Um Chlorose zu heilen, brauchen Sie Verwenden Sie das Profilarzneimittel "Antichlorozin". Bevor Sie die Pflanze verwenden, versuchen Sie einfach, die Pflanze zu füttern und trocknen Sie die Triebe, gießen Sie den Boden oder trocknen Sie ihn.

Chlorose - Eine mehrdeutige Krankheit, die durch viele Faktoren verursacht werden kann. Nicht immer wird eine medikamentöse Behandlung der Weg sein.

Neben Krankheiten können aufgrund des Fehlens von Substanzen trockene oder verdrehte Blätter auftreten. Wenn also die Blätter gelb werden, ist es ein Grund, die Temperatur im Raum zu kontrollieren, Dünger aufzutragen (wenn Sie dies noch nicht getan haben) oder die Pflanze seltener zu bewässern. Trockene und gekräuselte Blätter sind die Folgen schlechter Beleuchtung oder trockener Luft.

Unglücklicherweise können Schädlinge zusätzlich zu diesen Krankheiten und Leiden Kaliberhoa parasitieren, nämlich:

  • Spinnmilbe (saugt die Nährstoffe von den Blättern und vom Stamm, schwächt die Pflanze und führt zu ihren Krankheiten);
  • Blattlaus (sie ernährt sich von Pflanzensaft. Wenn sie stark beschädigt ist, verblasst Calibrahoa und trocknet aus);
  • Thrips (Insektenlarven wachsen auf Blättern und ernähren sich von Säften, essen Löcher und führen zum Absterben von Teilen der Blüte);
  • Weiße Fliege (kleine weiße Schmetterlinge und ihre Larven ernähren sich von Calarahoa-Saft, verlangsamen das Wachstum und schädigen die Blätter).
Um die oben genannten Schädlinge zu bekämpfen Verwenden Sie Insektizide "Aktara", "Aktellik", "Fitoverm" oder "Sunmite".

Um die Spinnmilbe vollständig zu entfernen, müssen Sie 2-3 Behandlungen im Abstand von 1 Woche durchführen. Andere Parasiten verschwinden nach der ersten Verwendung eines Insektizids. Wenn Sie aus dieser Liste wählen, geben Sie den am wenigsten toxischen Drogen den Vorzug, da viele von ihnen nicht für die Verwendung zu Hause bestimmt sind.

Jetzt können Sie nicht nur eine Vielzahl von Calibrahoa zu Hause pflanzen und anbauen, sondern auch Ihr Haustier von Parasiten befreien. Vergessen Sie nicht, dass die beste Medizin für Krankheiten die richtige Pflege ist.