Rabbit Rassen kalifornisch: Was ist einzigartig?

Sicher hast du flauschige weiße Hasen mit schwarzen Ohren, einem schwarzen Fleck auf der Nase und den gleichen Beinen gesehen. Sie sind unmöglich, nicht zu bewundern! Ja, das ist der berühmte kalifornische Hase! Jeder hätte gerne ein so schönes Haustier!

Diese Rasse ist ideal für die industrielle Zucht, sie ist sehr produktiv, das Gedicht solcher Kaninchen wird vermehrt, um diätetisches Fleisch und prächtiges Fell zu produzieren. Rasse gilt als Broiler. Die Produktionseffizienz hängt weitgehend von einer geschickten Auswahl und einer kompetenten Pflege ab. Wir werden in dieser Publikation darüber sprechen, wie man diese Tiere richtig züchtet und pflegt.

  • Kurzbeschreibung
  • Beschreibung
  • Aussehen
  • Produktivität
  • Merkmale Zucht, Pflege
  • Verdienste
  • Nachteile
  • Fütterungsmerkmale
  • Okrol
  • Kaninchenpflege

Kurzbeschreibung

Es ist unmöglich, die schönen und verspielten schneeweißen Hasen mit den dunklen Ohren und der Tülle nicht zu bewundern! Dies ist eine berühmte kalifornische Rasse, die berühmt für ihre Fruchtbarkeit ist!

Solche Tiere werden als Haustiere und als Zuchttiere für die industrielle Zucht gehalten.Die Kaninchenzucht ist einer der fortschrittlichen Zweige der heimischen Wirtschaft und die Basis für ein erfolgreiches Geschäft für viele Unternehmer.

Bei richtiger Pflege wachsen Tiere schnell und sehen gut aus. Wie man sich um sie kümmert, werden wir in diesem Artikel erklären.

Beschreibung

Die Rasse wurde in den USA gezüchtet, sie war das Ergebnis einer komplexen Auswahl von amerikanischen Spezialisten, die die neuseeländische weiße Rasse, den russischen Hermelin und den großen Chinchilla gekreuzt haben.

Die neue Rasse verdiente sehr schnell Anerkennung für ihre Schönheit und hohe Produktivität. Solche Kaninchen sind gut an die Bedingungen des russischen Klimas angepasst und fühlen sich in Gefangenschaft großartig an. Sie wurden 1971 erstmals nach Russland gebracht.

Experten glauben, dass der Hauptvorteil der Rasse die frühe Reife ist, die Weibchen sind bereits im fünften Lebensmonat zur Befruchtung bereit. Im ersten Wurf bringen sie 9-10 ausgewachsene Kaninchen. Schlachtbedingungen erreichen sie in kurzer Zeit.

Diese Rasse ist wegen seiner hohen diätetischen Eigenschaften von Fleisch und erstklassigem Fell geschätzt. Wenn Sie mit anderen Rassen vergleichen, dann ist die Ausgabe des weichen Teils von ihnen die größte. Gleichzeitig ist das Fleisch sehr zart und ungewöhnlich lecker.Daher gelten sie als Broilerrasse.

Aussehen

Dies sind attraktive Tiere von weißer Farbe, gegen die dunkelbraune (fast schwarze) Ohren, Pfoten, Schwanz und Nasenspitze wirksam hervortreten. Dieses robuste, stämmige Tier wiegt durchschnittlich 4,5 kg. Die schwersten Individuen erreichen 5,5-6 kg. Rasse, die der Mitte zugeschrieben wird.

Solche Kaninchen haben dünne Knochen, eine breite Brust, einen starken Rücken, einen relativ kleinen Körper und dickes, glänzendes Fell von hoher Dichte.

Die Muskulatur aller Individuen ist in jedem Teil des Körpers gut entwickelt, der Hals ist kurz, fast unsichtbar, so dass der Kopf leicht angehoben ist.

Das Fell des Tieres ist dicht, viel dicker als bei anderen Rassen, es ist grob und verursacht kein Gefühl der Flaumigkeit. Mezdra ist etwas dick und ziemlich dicht, das Haar ist schneeweiß mit Glanz. Am Hals der Tiere sind manchmal weiße Flecken. Fluffy Ohren sind gerade und nicht sehr lang (nicht länger als 10, 5 cm), rot-rosa Augen, bei gesunden Personen sind sie immer klar.

Sie haben einen spielerischen Charakter, während sie ruhig und freundlich sind. Trotz der Hypertrophie der Fleischformen behalten die Männchen eine hohe Aktivität, und die Weibchen haben eine hohe Fruchtbarkeit und bringen 8-10 Kaninchen in einen Wurf, während die Nestschwingungen unbedeutend sind. Dies unterscheidet die Rasse vorteilhaft von allen anderen.

Produktivität

Vom russischen Hermelinkaninchen hat diese Rasse eine hohe Fruchtbarkeit und Milchigkeit geerbt (weil sie auf der Basis von Broilerrassen entstanden ist). Das Lebendgewicht eines 2 Monate alten Jungviehs erreicht 1,8 kg, einzelne gut ernährte Individuen können 2 kg oder 2,3 kg wiegen, nach 3 Monaten wiegen sie 2,6 kg oder 2,7 kg. Oft wiegen 4 Monate alte Kaninchen mehr als 3 kg, 5 Monate alt wiegen 4,2 kg. Außerdem endet die Periode ihres aktiven Wachstums.

Fender achten darauf, dass der Futterverbrauch pro Kilogramm Lebendgewicht bis zu 3,5 kg oder 4,5 kg Futtereinheiten beträgt, während der Schlachtwert 60% beträgt, wobei Fleisch 82-85%, Fett -1,8-2,5%, Knochen - 13-15%, während weiße glänzende Häute von mittlerer Größe erhalten werden.

Merkmale Zucht, Pflege

Die kalifornische Rasse ist bekannt für ihre hohen Anpassungsfähigkeiten und wird sowohl im Süden als auch im Norden erfolgreich gezüchtet. Dank ihrer flauschigen Beine vertragen sie leicht Fröste.

Es wird angenommen, dass der beste Ort, um Flusen zu halten, ein speziell ausgestatteter Raum ist, in dem ein geeignetes Mikroklima geschaffen wird. Bei der geschachtelten Trennung werden sie in geräumigen Zellen untergebracht. 120Х60Х60 cm. Weiche Beine ermöglichen den Tieren, sich auf den Gitterböden des mechanisierten Kaninchens wohl zu fühlen. Die Verlegung in Käfigen ist nicht notwendig.Für sorgfältig gepflegtes Fell. Der Inhalt in den Schuppenbedingungen ist auch eine breite und erfolgreiche Praxis unter in- und ausländischen Pelzfarmern. Sie verkaufen Kaninchen sowohl an Individuen als auch an Pelzfarmen.

Zu Hause enthalten so schöne Tiere größere Käfige als Zwergfelsen. Die Hauptschwierigkeit der häuslichen Pflege besteht darin, das Fell in ausgezeichnetem Zustand zu halten. Wenn Sie eine solche Schönheit zu Hause haben möchten, denken Sie daran, dass das Tier nicht gut mit Kindern lebt. Der Rest ihrer Pflege hat keine Merkmale und Schwierigkeiten. Ohne besondere Probleme für den Besitzer, diese Haustiere mit einem hellen Aussehen werden für das Auge für etwa 10 Jahre (das ist ihre durchschnittliche Lebenserwartung).

Verdienste

Californian Rasse gilt als der beste Fleisch-Burbler der Welt, es rangiert dritten unter modernen Fleischrassen. Mit dem richtigen Gehalt übersteigt der Ertrag der züchtenden kalifornischen Kaninchen den Gewinn von züchtenden riesigen Kaninchen weit.

Die wichtigsten Vorteile für die Rasse sind:

  • Frühreife (bereit, sich so früh wie 5 Monate zu paaren);
  • hohe Fruchtbarkeit (für das Jahr kann das Weibchen etwa 40 Stück Nachkommen hervorbringen);
  • Fristen, um tödliche Form zu erreichen.

Nachteile

Die Rasse hat sowohl Vor- als auch Nachteile, unter ihnen eine akzeptable Gruppe und inakzeptabel.

Akzeptable Mängel umfassen:

  • unverhältnismäßiger Körper;
  • langgestreckter Hals und Kopf;
  • Ohren stellen sich auseinander;
  • schwache und dünne Beine;
  • leichte Abweichungen von der normalen Haarlänge, Elastizität und Geschmeidigkeit des Fells;
  • die dumpfe und verschwommene Farbe der Nasenmaske;
  • unerwünschte Haarpigmentierung am Hals, unter den Augen, in der Nähe des Anus oder der Brustwarzen;
  • Gelbfärbung des Fells;
  • Augenfarbe und Krallen weichen leicht von der Norm ab.
Inakzeptable Defekte sind:

  • geringes Gewicht (es sollte nicht niedriger als 3, 5kkg sein);
  • Mast (Individuen sollten nicht schwerer als 5, 5 kg sein);
  • große Größen der Nasenpigmentierung (oberer Rand nahe den Augen);
  • Verletzung der charakteristischen Pigmentierung (an Stellen von weißer Farbe erscheinen dunkle Flecken, und umgekehrt, an Stellen, wo dunkle Farbe sein sollte, erscheinen weiße Flecken);
  • das Fell ist stumpf, nicht dick, nicht seidig;
  • ursprüngliche Farbe der Augen und Krallen (nicht charakteristisch für die Rasse);
Bei solchen Abweichungen werden die Tiere "zurückgewiesen" und in die Kategorie "nicht geschlachtet, aber geschlachtet" überführt.

Fütterungsmerkmale

Was die Ernährung angeht, behandeln Vertreter dieser Rasse sie sehr selektiv, besonders junge Tiere. Der Kaloriengehalt der Nahrung von jungen Kaninchen sollte hoch sein, so dass die Farmen eiweißreiche (Eiweiß-) Futtermittel sowie Starterpackungen für junge Kaninchen verwenden (wenn nicht, dann wird Futter mit Zusatzstoffen tierischen Ursprungs angereichert). Es ist nützlich, Milchprodukte sowie Fischmehl oder Fleischmehl zu füttern. Achten Sie darauf, Öl Shorts und Kuchen zu geben. Um die Verdauungsprozesse zu optimieren, können Sie mithilfe von Probiotika Nahrung besser aufnehmen.

Masthähnchen werden ohne Einschränkungen gefüttert, sie geben so viel wie ein Tier essen kann und bieten gleichzeitig Zugang zu frischem Trinkwasser. Es sollte nicht eisig sein, es wird auf Raumtemperatur erwärmt.

Okrol

In einem Bereich bringt ein Weibchen 8-10 Babys zu je 45 g, die eine große Wachstumsenergie haben (der durchschnittliche tägliche Anstieg des Lebendgewichts beträgt ungefähr 40-45 g). Neugeborene sind weiß und völlig nackt und entwickeln mit zunehmendem Alter Pigmentflecken. Das Gewicht der Jungen hängt von ihrer Anzahl in der Einstreu ab. Pelzzüchter sagenIm Winter bringen die Weibchen am häufigsten einen vollwertigen, lebensfähigen Wurf, im weiteren Verlauf des Jahres können die Neugeborenen Entwicklungsstörungen aufweisen (solche Individuen vermehren sich nicht).

Kalifornische Weibchen kümmern sich um "Milchmütter" (sie falten Neugeborene vorsichtig an einer Stelle und bedecken sie mit Flusen) Wenn Okol verdichtet ist, kann das Weibchen bis zu 35-40 Babys pro Jahr bringen! Weibchen, die Babys beißen oder sich im Käfig herumtreiben, werden abgelehnt.

Tribal besser Kaninchen zu tun, die von 1,2 oder 3 um erschienen. Für die Zucht werden Weibchen mit hohen mütterlichen Eigenschaften ausgewählt, weil große und fruchtbare Weibchen, die sich nicht um ihre Nachkommen kümmern oder sie schlecht pflegen, oft Babys verlieren (sie sterben). Bei den Männchen haben gesunde, starke und aktive Individuen Priorität. Individuen haben bis zum Alter von fünf Jahren hohe Reproduktionsraten.

Die Schwangerschaft von Frauen dauert nicht länger als einen Monat. Bei der Zucht von Landwirten, Kaninchen, ist es wichtig, rechtzeitig durch das Geschlecht aufzulösen. Tu es nach der Pubertät, die bei ihnen nach 3 Monaten auftritt. Dieser Schritt ermöglicht es Ihnen, spontane Beschichtungen zu vermeiden, die zu unerwünschten Verbindungen verwandter Beziehungen führen.

Darüber hinaus gibt es Kämpfe zwischen Männchen, stärkere Individuen können an einem Gegner nagen.

Um das Geschlecht der Tiere richtig zu bestimmen, ist es notwendig, ihre Genitalien zu untersuchen. Äußerlich unterscheiden sich männliche und weibliche Individuen wenig, besonders im Alter von drei Monaten. Zum Zeitpunkt der Geburt - das ist schwierig zu tun, erfahrene Tierhalter können das Geschlecht von 2 Wochen alten Babys mit einer 100% Garantie bestimmen, in Standardfällen werten sie Welpen im Alter von einem Monat aus. Je älter das Individuum ist, desto einfacher ist es, sein Geschlecht zu bestimmen (durch direkte, indirekte und sekundäre Merkmale).

Tiere (besser nicht älter und nicht jünger als 3 Monate) müssen auf dem Rücken umgedreht werden und Hals und Schwanz gehalten werden, um auf den Bereich am After zu drücken.

Bei den Weibchen gibt es eine ursprüngliche Schleife mit einer Zunge (rosa - bei jungen, und rot - bei Erwachsenen), darunter befindet sich eine kleine Lücke, die sich zum Schwanz hin verjüngt.

Die Männchen sind deutlich sichtbar kleine weiße Zylinder mit einem Loch an der Spitze. Je älter das Individuum, desto größer die Größe seiner Genitalien. Bei erwachsenen Männchen ist die Spitze mit dem Alter verändert: sie schwillt leicht an, biegt sich leicht und ihre Form ähnelt einer Kugel.

Um die Qualität von Okol zu maximieren, ist es wichtig, die volle Verantwortung für die Geschlechtsbestimmung des Tieres zu übernehmen und das Vieh rechtzeitig zu teilen.Wenn Sie neue Tiere kaufen, verlassen Sie sich nie auf die Worte des Verkäufers, überprüfen Sie persönlich, wie viele Frauen und Männer Sie gekauft haben.

Um die Bereitschaft des Kaninchens zur Paarung zu beurteilen, ist es notwendig, ihr Verhalten zu beobachten. Wenn sie aktiv ist, rennt der Käfig umher, pflückt den Flaum und trägt Heu in die Zähne, was bedeutet, dass sie bereit ist. Darüber hinaus ist es notwendig, den Zustand seiner Geschlechtsorgane zu beurteilen: Die Schleife sollte leuchtend rosa und geschwollen sein. Wenn Sie eine Frau streicheln, wird sie instinktiv auf dem Bauch liegen und ihren Arsch heben. Diese Periode dauert 3-5 Tage.

Kaninchenpflege

Es ist unzweckmäßig, Babys zu verkaufen und zu kaufen, weil ihre Immunität immer noch schwach ist und sie dringend Muttermilch brauchen. Die Gesetzgebung vieler Länder ist verboten.

Kaninchen erscheinen nackt, blind und taub, ab dem zweiten Lebenstag werden sie allmählich mit Haaren bedeckt und am 10. Tag beginnen sie zu sehen. Sie können nur aufgenommen werden, wenn sie vollständig mit Wolle bedeckt sind.

Der Pelzfarmer (es muss eine Person sein) zur Zeit der Geburt ist verpflichtet, die Brut zu inspizieren und das Totgeburten aus dem Nest zu entfernen. Die Sterblichkeit der Neugeborenen der Kaninchen ist sehr hoch.

Mama kümmert sich ein oder zweimal am Tag um Babys, so dass sie nicht mehr als fünf Minuten pro Besuch haben.Der Höhepunkt seiner Aktivität liegt in der dunklen Zeit des Tages, so dass die Aufmerksamkeit für die Menschen nicht spürbar ist. Tagsüber ist es für Mutterkaninchen ganz natürlich, weit von Kindern entfernt zu sein, in der Natur lenkt es auf diese Weise Raubtiere vom Nest ab.

Nach der Geburt werden die Weibchen oft aggressiv, so dass sie und ihre Nachkommen sehr sorgfältig behandelt werden müssen. Aggression sollte so wahrgenommen werden, dass sie Ihre Jungen vor potentieller Gefahr schützt.

Kaninchen sind keine Fleischfresser und die Ansicht, dass sie ihre Nachkommen fressen, ist falsch. Wenn eines der Neugeborenen gebissen wird, dann schau genau wo. Wenn dies der Bauchbereich ist, dann müssen Sie verstehen, dass diese unerfahrene Mutter versucht hat, die Nabelschnur abzubeißen, und eine zu große Region mit ihren Zähnen ergriff. Wenn der Kopf gelitten hat, dann war der Versuch der Mutter, die Schale aus dem Jungen zu entfernen, nicht mit Erfolg gekrönt. Wenn ein Neugeborenes otkusheny Gliedmaßen oder Ohren hat, bedeutet dies, dass die Mutter half, das Baby geboren zu werden, es mit seinen Zähnen herausziehend. Dies geschieht normalerweise während der ersten Geburt.

Außerdem sind Hasen sehr scheu, besonders während der Geburt und während der Stillzeit, so dass sie in Panik inadäquate Handlungen ausführen können, zum Beispiel ungewollt den Erstgeborenen erwürgen und ihn vor Gefahren schützen.

Es gibt Fälle, in denen sie der Nachwelt verweigern, wenn sie in einem Zustand der Begierde nach Kopulation sind. Eine solche Mutter baut kein Nest, führt Nachwuchs außerhalb des Nestes, trampelt Neugeborene und lässt sie nicht saugen. In solchen Fällen wird sie 8-10 Stunden entwöhnt, sie arrangieren eine zweite Paarung, und die Zufriedene wird wieder an die Nachkommen zurückgegeben, die sie bereitwillig ernährt. Dies geschieht am häufigsten bei jungen Menschen.

In jedem Fall ist der Züchter verpflichtet, ständig zu überwachen, wie Kaninchen wachsen, er muss tote Neugeborene rechtzeitig entfernen, und auch, wenn der Wurf zu groß ist, um ein paar gesunde Kinder der Mutter zu bringen, die einen kleinen Wurf hat. Tiere tolerieren den Geruch menschlicher Hände und füttern bereitwillig andere Menschen und ihre Babys, auch wenn sie von ihren Händen berührt werden. Bevor die Babys aus dem Nest entfernt werden, muss der Hase von dort entfernt werden, dann sollten die Jungen vorsichtig in einen anderen Käfig gebracht und mit Flusen bedeckt werden.

Loading...