Wie man Schweinedünger verwendet, um den Garten zu befruchten

Viele Besitzer sind daran interessiert zu verwenden Schweinegülle für Dünger Garten und Gemüsegarten. In diesem Artikel werden wir über die Verwendung von frischem Schweinegülle und Humus sprechen, wir werden Ihnen helfen, den Boden richtig zu düngen oder die Rückstände zu entsorgen.

  • Kann Schweinedünger als Dünger verwendet werden
  • Arten von Schweinegülle
    • Frisch
    • Halb gebrochen
    • Tot
    • Humus
  • Wie wird Schweinemist verwendet?
    • Kompost
    • In den Boden für den Winter legen
    • Ausdünnung Schweinemist
    • Schweinegülle verwenden
  • Wie düngen Sie Düngerkulturen

Kann Schweinedünger als Dünger verwendet werden

Schweinegülle sowie Viehabfälle (Rinder) oder Hühner, die als Pflanzenfutter verwendet werden. Dieser Dünger hat jedoch seine eigenen Eigenschaften.

Merkmale von Schweinegülle:

  • reich an Stickstoff;
  • hat den Säuregehalt erhöht (kann die Schwarzerdeböden verderben);
  • wenig Kalzium;
  • schlechte Wärmeableitung;
  • lange Zersetzungsdauer.
Daher wird die Einführung von Schweinegülle in leicht sauren Böden sie für Pflanzen ungeeignet machen. Wenn der Abfall in einem humusreichen Boden vergraben ist, verschlechtert sich seine Qualität.Eine große Menge an Stickstoff erhöht jedoch den Schweinekot, der, wenn er mit anderen Zusätzen gemischt wird, den Boden mit den erforderlichen Spurenelementen anreichern kann.

Es lohnt sich nicht, Schweineabfälle mit Kühen zu vergleichen, da Rindermist auf jeden Fall viel nahrhafter und wohltuender für Pflanzen ist. In diesem Stadium sind Fäulnis und Kompositionen ebenfalls unterschiedlich.

Arten von Schweinegülle

Bevor wir uns dem Dünger zuwenden, ist es wichtig zu verstehen, auf welchem ​​"Stadium" sich Humus befindet. Wissend, dass der Schweinedünger lange verfault, bleibt er für eine gewisse Zeit zum "Reifen" stehen, um die am besten geeignete Substanz in den Boden zu verschließen.

Frisch

Schweinekot, der weniger als sechs Monate gedauert hat.

Ein solcher Dünger ist aus mehreren Gründen für die Vegetation gefährlich: Er enthält eine große Menge an Stickstoff, der Verbrennungen auf der Pflanze hinterlässt. enthält Samen von Unkrautpflanzen, die keine Zeit zum Verblassen hatten; Bakterien, Viren, Würmer und andere Parasiten, die Abfälle befallen, Pflanzen und Menschen schädigen.

So kann frischer Schweinegülle als Dünger nicht verwendet werden. Im besten Fall oxidiert man den Boden sehr stark, im schlimmsten Fall macht man ihn für die Anpflanzung ungeeignet.

Wenn Sie noch frischen Mist in den Boden bringen wollen, reduzieren Sie zunächst den Säuregehalt mit Kalk (50 g pro 1 Eimer) und mischen Sie ihn mit Pferdemist 1: 1.

Wissen Sie? Im orthodoxen Zweig des östlichen Christentums wurde Schweinefleisch zusammen mit dem Verbot der Verwendung von Aas verboten.

Halb gebrochen

Halbverbrannt heißt Mist, der von 6 bis 12 Monaten gelegen hat. Dieser Mist ist immer noch eine sehr große Menge an Feuchtigkeit und Unkrautsamen, jedoch weniger schädliche Bakterien und Mikroorganismen.

Half-ripped Schweinegülle kann dem Boden hinzugefügt werden, um seine Qualität zu verbessern. Seine Nahaufnahme im Spätherbst mit einer Dosierung von 2-3 kg pro 1 Quadrat. m

Wenn der Kot zum Zeitpunkt des schnellen Wachstums oder der Blüte verwendet wird, sollte er mit Wasser im Verhältnis 1:10 verdünnt werden.

Es ist wichtig! Halbreife Gülle ist immer noch gefährlich für Pflanzen, deshalb sollten die angegebenen Normen nicht überschritten werden.

Solch ein Dünger wird gut von solchen Pflanzen wie Kohl, Zucchini, Gurken und Kürbis wahrgenommen.

Darüber hinaus ist Schweinemist ein guter Dünger für Kulturen, die Stickstoff im Boden benötigen. Es ist wichtig zu verstehen, dass nach der Einführung von halbgereiftem Dünger andere stickstoffhaltige Zusatzstoffe nicht hergestellt werden können.

Tot

Der tote Dünger hat ein Alter von 1 bis 2 Jahren. In solchen Dung fehlen fast vollständig schädliche Mikroorganismen und Unkrautsamen.

Exhaustierte Exkremente verlieren die Hälfte ihrer Masse, die Menge an Feuchtigkeit in ihnen nimmt ab und sie verdunkeln sich. Wenn in den Überresten Stroh war, wird es dunkel und löst sich leicht auf.

Toter Gülle kann als "fast fertig" bezeichnet werden. Bringen Sie es beim Graben mit der Berechnung von 6-7 kg pro 1 Quadrat. Wenn der Mist in Form einer wässrigen Lösung zugeführt wird, müssen Sie 2 Teile überhitzten Mülls mit 10 Teilen Wasser mischen.

Es ist wichtig! Die Zerfallsrate steigt, wenn Schweinemist mit dem Pferd gemischt wird.

Humus

EWenn der Schweinegülle mehr als zwei Jahre dauert, wird es zu einem vollwertigen Humus. Dies ist der wertvollste organische Dünger mit einem Minimum an Feuchtigkeit und einem Maximum an nützlichen Substanzen.

Gleichzeitig verliert Humus eine große Menge an Stickstoff und stellt daher keine Gefahr für die Wurzeln von Pflanzen dar. Es kann auch auf Substrate unterschiedlicher Qualität aufgetragen werden, ohne dass diese beschädigt werden.

Schweinehumus kann im Frühjahr oder Herbst im Verhältnis 1: 4 auf den Boden aufgebracht werden.

Die ideale Option für komplexen Dünger ist eine Mischung aus Pferde- und Schweinehumus. Sie können auch eine Mischung aus Schweinefleisch und Kuhhumus verwenden.

Wie wird Schweinemist verwendet?

Wir wenden uns der richtigen Verwendung von Schweinegülle zu.Wenn Schweinehumus ohne Angst auf den Boden ausgebracht werden kann, stellt halbverfaulter oder frischer Abfall, wenn er unsachgemäß angewendet wird, eine Bedrohung für die Vegetation und die Person selbst dar.

Daher prüfen wir die Möglichkeiten für die Verwendung von Schweinegülle.

Wissen Sie? Die Domestikation von Schweinen erfolgte erstmals um das 8. Jahrtausend v. Chr. In China.

Kompost

Die optimalste Düngeroption ist Kompostmist. Neben dem zusätzlichen Nährwert wird durch die Kompostierung der unangenehme Geruch von Exkrementen beseitigt.

Es wird wie folgt vorbereitet: Der Mist wird in Schichten gelegt, die durch Stroh, Sägemehl oder Laub ersetzt werden. Stellen Sie sicher, dass der Kompost in Kontakt mit dem Boden ist, sonst können die Regenwürmer für den Winter nicht in den Boden gehen (die Geschwindigkeit des Zerfalls hängt davon ab). Zusätzliches organisches Material in Form von Pflanzenresten wird die Zukunft des Humus ernähren.

Nachdem Sie den Haufen richtig vorbereitet und die Blätter oder das Stroh darin gelegt haben, müssen Sie ungefähr ein Jahr warten, bevor der Kompost fertig ist.

Um Humusparasiten und ihre Eier loszuwerden, machen Sie einen Haufen von losem Mist. Dies wird erreicht, indem die Fläche vergrößert und die Höhe des Komposthaufens verringert wird.

Der fertige Kompost ist locker, dunkel, hat den Geruch von Erde oder riecht überhaupt nicht. Wenn der Stapel Fäulnis trägt, dann perepravayut der Abfall nicht und verrotten. Dies liegt an Sauerstoffmangel. Rühre den Haufen um oder vergrößere die Fläche darunter und der Geruch verschwindet.

Machen Sie Kompost nur während der Frühlingsgrabung, indem Sie ihn in den Boden einbetten. Verwendung in Form von Mulch wird nicht empfohlen.

Eine solche Verarbeitung von Schweinegülle zu Dünger hilft nicht nur, die Exkremente, sondern auch biologische Rückstände aus dem Gemüsegarten zu recyceln. Als Ergebnis erhalten Sie einen kostenlosen Komplexdünger, der für mehr als ein Jahr Verwendung ausreicht.

Es ist wichtig! Der fertige Kompost verliert seine Eigenschaften für drei Jahre nicht.

In den Boden für den Winter legen

Frischer Schweinekot kann für den Winter in den Boden gelegt werden. Dafür wird ein Loch nicht mehr als zwei Meter tief gegraben. Gülle wird darin gelegt und mit Erde bedeckt. Die Erdschicht sollte mindestens 20-25 cm betragen, damit die Prozesse schneller ablaufen können.

Im Frühjahr erhalten Sie ein Analogon von Halbschalen. Weitere Verwendung von Schweinegülle - im Herbst in den Boden eindringen und in kleinen Mengen oder im Tandem mit Pferdemist graben.

Es ist wichtig! Da frischer Schweinekot sehr sauer ist, können Sie den Boden in der Nähe der Kompostgrube verderben, also wählen Sie einen Standort abseits von Pflanzungen.

Ausdünnung Schweinemist

Schweinegülle kann mit Wasser verdünnt oder unter Zugabe von Kalk zugegeben werden. Die effektivste Verwendung von frischem Mist - Beharrlichkeit.

Bereiten Sie dafür einen Tank vor, der das benötigte Dungvolumen und die gleiche Wassermenge aufnehmen kann. Verdünnte Kot mit Wasser 1: 1 und bestehen für eine Woche. Während dieser Zeit werden die pathogenen Bakterien absterben, und die Menge an Stickstoff wird auf eine akzeptable Rate abnehmen.

Nach der Infusion wird die Lösung wie folgt verdünnt: 10 Liter Wasser werden für 1 Liter Aufschlämmung genommen. Am Abend verdünnte Aufgußwasser die Pflanzen im Garten. Um dies zu tun, graben Sie tiefe Rillen und füllen Sie sie mit Top-Dressing.

Es ist wichtig! Bewässerung kann nicht an der Wurzel erfolgen, sonst kann die Pflanze krank werden.

Schweinegülle verwenden

Wenn Sie über die maximale Verwendung von Schweinegülle nachdenken, dann wird diese Methode Ihnen zusagen.

Um die Asche zu bekommen, müssen Sie trockene Exkremente verbrennen und zunächst den Kot trocknen.

Diese Entsorgungsmethode benötigt sehr viel Zeit, aber am Ende erhalten Sie eine konzentrierte Düngermenge, die eine kleine Fläche einnimmt.

Während der Verbrennung werden alle Bakterien, Mikroorganismen und Unkrautsamen zerstört, wodurch die Asche für Pflanzen und Menschen sicher wird.

Es wird als Mineraldünger verwendet. Sie müssen im Herbst, beim Pflügen, mit der Berechnung von 1-1,5 kg Asche pro 1 Quadrat machen. m

Wie düngen Sie Düngerkulturen

Viele Landwirte sind daran interessiert, was mit Mist und Humus von Schweinen zu tun ist. Es kann sowohl verwendet werden, um dem Boden einen neutralen oder leicht sauren pH-Wert zu geben, als auch um Pflanzen zu düngen, die Stickstoffdünger benötigen.

Praktisch alle Gemüse- und Obstpflanzen verbrauchen Stickstoff im Boden (mit Ausnahme von Hülsenfrüchten, die sich in den Wurzeln anreichern).

Humus und Kompost aus Schweinegülle wird im Herbst beim Graben eingebracht. Am besten eignet sich dieser Dünger für Rüben und Kartoffeln, die eine hervorragende Ernte ermöglichen. Sie können Gurken, Tomaten und anderes vertrautes Gemüse pflanzen.

Verdünnter Mist wird in Mais gegossen. Wenn diese Lösung in den Gang gegossen wird, in der maximalen Entfernung von den Wurzeln. Auf 1 Quadrat. M. gießt nicht mehr als 2-3 Liter verdünnten Dünger. Die Bewässerung erfolgt im Frühjahr, wenn die Pflanzen schnell wachsen.Schlamm wird "Ammoniakwasser" genannt. Verdünnen sollte, wie oben beschrieben, 1:10 mit Wasser.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass nach dem Einbringen von Schweinehumus in den Boden eine gewisse Zeit vergeht, bevor sie sich richtig zu zersetzen beginnt und den Boden mit nützlichen Substanzen anreichert. Pflanzen werden nicht in der Lage sein, die benötigten Stoffe aus dem Mist zu ziehen, wenn sie nicht in Spurenelemente zerfallen. Dies gilt jedoch nicht für Ammoniakwasser.

Nach dem Eintritt in den Boden bekommt eine große Menge an Stickstoff, der von den Wurzeln aufgenommen wird und sofort den Effekt gibt. Wenn die Dosis überschritten wird, werden die Folgen einer Überdosierung von Ammoniumnitrat ähnlich sein. Sie können die Pflanze entweder töten oder für den menschlichen Verzehr ungeeignet machen.

Schweinegülle kann verwendet werden, um den Boden zu düngen, aber seine Spezifität macht es notwendig, die Anweisungen und Empfehlungen einzuhalten. Wenn Sie alle Regeln befolgen, können Sie Abfall sinnvoll recyceln und den Ertrag erhöhen.

Loading...