Zubereitung von Kompost in Müllsäcken

Kompost ist ein organischer Dünger, der durch Verrotten verschiedener Elemente (Pflanzen, Nahrung, Erde, Blätter, Zweige, Dünger) gewonnen werden kann. Kompost kann in Fachgeschäften gekauft werden, und Sie können es selbst tun. Die Kompostierung in Müllsäcken ist nur eine Möglichkeit. Verwenden Sie häufig konventionelle Gruben oder speziell vorbereitete Schultern. Werfen wir einen genaueren Blick darauf, was der Kompost in Säcken besser macht.

  • Kompost Vorteile
  • Wie man Dünger macht
  • Expertenmeinung

Kompost Vorteile

Um zu verstehen, wie man Kompost in Säcken herstellt, ist es notwendig herauszufinden, was der Dünger ausmacht und seine Vorteile zu verstehen. Humus resultiert aus der Aktivität verschiedener Mikroorganismen.

Beim Einschlafen Blätter, Boden, Gras, Speisereste im Tank, Mikroorganismen beginnen, die Rohstoffe zu beeinflussen. Infolgedessen tritt der Prozess des Faulens auf.

Eine weitere wichtige Quelle der Feuchtigkeit von Rohstoffen und eine ausreichende Menge an Sauerstoff. Wenn Sie zum Beispiel nur ein Gras ohne Erde einsetzen, erhalten Sie Salpeter, nicht Kompost. Organischer Dünger wird immer und überall verwendet. Es ist unentbehrlich im Garten für Beerensträucher, im Garten, wenn der Boden nicht sehr fruchtbar ist.

Es ist wichtig! Hinsichtlich Tiermüll dann Kompost kann nur Vogelkot und Mist hinzufügen.
Außerdem reduziert dieser Dünger die Bodenazidität. Aber manchmal kann der Dünger selbst sauer sein. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass seine Zusammensetzung einheitlich ist. Zum Beispiel nur Erde und Gras. Um dies zu vermeiden, müssen Sie verschiedene Arten von Rohstoffen hinzufügen.

Wie man Dünger macht

Der Kompost in Säcken wird schnell und einfach mit den eigenen Händen hergestellt. Der Hauptvorteil ist die Billigkeit. Sie müssen Geld für den Kauf von Taschen ausgeben. Sie sollten dicht, voluminös und dunkel sein.

Sie können im Baustoffhandel gefunden werden. Die Verpackung gibt nicht immer die Dichte an. Aber beim Betrachten können Sie sehen, wie sich das Material dehnt. Wenn es schwierig genug ist, es zu dehnen - die Behälter haben eine hohe Dichte.

Solche Taschen können Temperaturen bis zu -30 ° C und starken Regen standhalten. Erfahrene Gärtner und Gärtner empfehlen Taschen von 250 Litern. Aus diesem Grund wird der Boden in ihnen nicht schnell austrocknen.

Es ist wichtig! Im Kompost können keine Pflanzen und andere Rohstoffe, die infiziert sind, entstehen. Sonst entwickelt sich die Krankheit zusammen mit Humus und mit Dünger wird auch den Boden infizieren.
Kompost in Müllsäcken beitragen:

  • alle Arten von Pflanzen (Gemüseköpfe, Blätter, Früchte, Gras);
  • Eierschalen und andere Lebensmittelabfälle;
  • Unkraut mit Erde und nur Erde;
  • Papier, Pappe;
  • Holz, Sägemehl.
In organischem Dünger nicht beitragen:

  • 100 100 sch sch 100 sch sch 100 sch sch 100 sch sch 100 sch 100 sch sch 100 sch 100 sch 100 sch 100 sch 100 sch 100 sch 100 dieser
  • Kohle Asche;
  • Seifenwasser oder etwas in Verbindung mit Chemie.

Wissen Sie? Um den Stickstoffgehalt im Kompost zu erhöhen, wird empfohlen, eine große Anzahl von Leguminosen herzustellen.

Säcke mit Dünger können überall auf der Baustelle platziert werden. Rohmaterial wird in Schichten gelegt. Zum Beispiel, eine Schicht von Lebensmittelabfällen-Boden-Schicht von trockenen Blättern. Stellen Sie sicher, dass alle Ebenen fest gerammt sind. Die Taschen sind gebunden, sie machen keine zusätzlichen Löcher für die Belüftung.

Feuchtigkeit ist eine Voraussetzung, um hochwertigen organischen Dünger zu erhalten. Kompost kann sofort mit einer kleinen Menge Wasser gegossen werden, bevor die Beutel genäht werden.

Dies geschieht jedoch nur unter der Bedingung, dass eine große Hälfte der Rohstoffe trocken ist. EM-Drogen werden auch dem Kompost hinzugefügt. Sie erhöhen die Anzahl der Mikroorganismen, tragen zur schnellen Fäulnis bei.

Gärtner und Gärtner verwenden neben organischen Düngemitteln Mineraldünger (Stickstoff, Phosphat, Kali), Bio-Dünger und organische Mineraldünger.

Dünger wird am besten im Herbst verlegt. Weil es viel mehr Rohstoffe geben wird.Darüber hinaus werden Bakterien im Frühjahr nach niedrigen Temperaturen schneller auf organische Stoffe einwirken.

Um in schwarzen Beuteln schnell kompostieren zu können, benötigen Sie:

  1. Müllbeutel mit hoher Dichte bzw. dunkle Farbe.
  2. Organische Rohstoffe.
  3. EM-Medikament.
  4. Eine kleine Menge Wasser.
Wissen Sie? Im Gegensatz zu den Kompostgruben beginnen die Larven des Maikäfers nicht in Humusbeuteln.

Mit all diesen leicht verfügbaren Materialien, Sie können innerhalb von 6-10 Monaten organischen Humus bekommen.

Wenn Sie Dünger in Säcken herstellen, ist das Mischen des Inhalts optional. Das Füllen von Tanks erfolgt am besten in einem Schritt. Dadurch können alle Produkte in der gleichen Zeit verrotten. Phasenmarkierungen sind ebenfalls möglich. Aber in diesem Fall wird es notwendig sein, die unteren Kompostschichten zu verwenden, und sie sind schwerer zu bekommen.

Wenn Sie einen sauren organischen Dünger möchten, können Sie es aus den Blättern machen, indem Sie Ammoniumsulfat hinzufügen. Dieser Dünger enthält Stickstoff und Schwefel, wodurch der Inhalt Ihres Tanks leicht angesäuert wird.

Expertenmeinung

Viele kritisieren die Art und Weise, organische Stoffe in Säcken zu verfaulen, weil sie an Kompostgruben haften.Aber das obige Verfahren hat seine Vorteile. Erstens ermöglicht die Herstellung von Düngemitteln auf diese Weise, die Betten sofort in Tanks anzuordnen. Man muss nur noch 20-30 cm Erde über den Humus gießen, zweitens gärtnern und Gärtner, die schon lange in Säcken kompostieren, auf die Mobilität dieser Methode bestehen.

Es liegt in der Tatsache, dass solche Betten um das Gelände getragen werden können. Wenn zum Beispiel im Frühjahr plötzlich eine Erkältung auftritt, wird der ganze Komplex in einen Schuppen oder ein Gewächshaus gebracht.

So haben Pflanzen keine Angst vor Kälte. Drittens, wenn dort verschiedene Pflanzen gepflanzt werden, sollte die Bewässerung nicht regelmäßig sein. Humus speichert die Feuchtigkeit gut und lange.

Kompost in Müllsäcken ist eine ideale Methode für die schnelle Zubereitung von Dünger und seine lange Verwendung. Es ist nur wichtig, den Geruch zu überwachen. Wenn Ihr Dünger nach Regen riecht, dann ist alles richtig gemacht und das Produkt ist von hoher Qualität. Wenn Sie Ammoniak riechen, wurden zu viele stickstoffhaltige Produkte hinzugefügt.

In diesem Fall wird empfohlen, Rohstoffe mit Kohlenstoff zuzusetzen. Immer ein unangenehmer Geruch ist der Beweis, dass Sie die Technologie verletzt haben oder den Rohstoffen eine verbotene Zutat hinzugefügt haben.

Sieh dir das Video an: Küchenabfälle fermentieren? ► Anleitung Bokashi stellen. Videotipp (Dezember 2019).