Vanda Orchidee: wie man wässert, befruchtet, neu plant

Einmal eine Blume sehen Orchidee Wandadu wirst dich sofort in ihn verlieben.

Es verzaubert und lockt mit seiner außergewöhnlichen Schönheit.

Wenn Sie diese ungewöhnliche Blume in Ihrem Haus regeln möchten, müssen Sie alle Details erfahren, die sich um ihn kümmern.

  • Orchidee Vanda: Merkmale der Pflege
  • Die wichtigsten Sorten und Arten von Orchideen
  • Alles über die Landung von Wanda
    • Klimatische Bedingungen für erfolgreiches Wachstum
    • Orchideenpflanzungen
  • Wie pflegt man eine Pflanze zu Hause?
    • Wie man eine Blume wässert
    • Wanda Dünger Schwierigkeiten
    • Wann und wie man eine Pflanze verpflanzt
  • Wanda-Orchideen-Zucht-Regeln zu Hause
  • Krankheiten und Schädlinge der Blume

Wissen Sie? Orchid Wanda Miss Joachim seit 1981 ist die Nationalblume von Singapur.

Orchidee Vanda: Merkmale der Pflege

Orchideen können nicht nur in spezialisierten Bereichen, sondern auch zu Hause angebaut werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass aufgrund der "tropischen Wurzeln" Wanda Pflege zu Hause viel Aufwand erfordert.

Um erfolgreich zu wachsen, müssen Sie eine Reihe von Bedingungen schaffen und pflegen: Temperatur, Feuchtigkeit, Dünger, Beleuchtung.

Es ist wichtig! Der Hauptaspekt des Wachsens einer Vanda Orchidee ist angemessene Beleuchtung. Bei Lichtmangel sind die Stoffwechselvorgänge der Pflanze gestört.

Die wichtigsten Sorten und Arten von Orchideen

Die Vanda-Orchidee ist eine bis zu 90 cm hohe Pflanze, die Blätter sind gürtelförmig, bis zu 20 cm lang und die Stängel strahlen bis zu sechs Blüten aus. Zuerst sind sie klein und blass, und nach ein paar Tagen werden sie groß und hell.

Das Hauptmerkmal dieser Art von Orchideen sind starke verzweigte Wurzeln (kann bis zu zwei Meter lang sein). Orchideenblume Vanda hat etwa 50 Sorten und nur vier Arten. Lassen Sie uns genauer betrachten, welche Arten von Wanda existieren.

Schach Wanda. Diese Art von Pflanze ist in Südostasien verbreitet. Sie hat epiphytische (keine Böden erfordernde) Kletterwurzeln, Blütenfarbe ist goldgelb, Blätter sind lamellar, zylindrisch geformt.

Wanda Platte. Der Geburtsort dieser Blume sind die Philippinen. Es wächst in tropischen Wäldern mit reichlich Regenfällen. Die Blätter sind länglich, die Höhe der Triebe beträgt 40 cm Die Blüten wachsen vom zentralen Stamm, die Farbe ist gelb-braun, der Blütendurchmesser ist 3 cm.

Tricolor Wanda. Es hat einen aufrechten Stamm bis zu 1,5 m Höhe, die Blätter sind gürtelförmig mit einer lederartigen Struktur. Eine Besonderheit dieser Art sind kurze Blütenstände mit großen Blüten, die bis zu zehn Blüten haben können.Farbe - weiß oder creme mit braunen Flecken.

Kelch und Blütenblätter sind gewellt, eiförmig, breite Klaue. Die Lippe ist dreilappig, hat die gleiche Größe wie die Blüten. Die seitlichen Lappen sind klein, der mittlere ist groß, lila oder rosa, in Form einer Gitarre.

Valkovaya Wanda. Gehört zu großen Epiphyten. Die Stammlänge von bis zu zwei Metern, zu einer starken Verzweigung gelegen, kann krabbeln. Valkatye Blätter - lang und schmal.

Peduncle hat bis zu sechs Fortpflanzungsorgane von rosa oder rot. Die Lippe hat drei farbige Lappen: der mittlere ist lila und die seitlichen sind gelb mit roten Punkten.

Wissen Sie? Nicht alle Orchideen riechen. Berauschende Aromen sind nur duftende Sorten.

Alles über die Landung von Wanda

Wie schon klar ist, pflanzt sich die Pflanze nicht unbedingt in den Boden ein. Wenn Sie aus ästhetischen Gründen immer noch entscheiden, eine Vanda-Orchidee in einem Topf anzubauen, ist es wichtig zu berücksichtigen, dass der Boden schnell trocknend sein muss.

In den Topf müssen Sie viele Löcher für den vollen Zugang von Luft zu den Wurzeln machen. Für ein erfolgreiches Wachstum ist es notwendig, die Pflanze richtig zu pflanzen und komfortable Bedingungen dafür zu schaffen.

Klimatische Bedingungen für erfolgreiches Wachstum

Das wichtigste beim Anbau von Orchideen Wanda ist das Klima. Da es der Temperaturunterschied ist trägt zur Blüte bei. Achten Sie beim Kauf einer Anlage darauf, welche Temperaturbedingungen Sie befolgen müssen.

Aufgrund der Tatsache, dass verschiedene Arten von verschiedenen Orten stammen, ist ihre Temperatur auch unterschiedlich. Für Pflanzen, die in den Ebenen heimisch sind, sind Temperaturen von 35 ºC nicht schlimm. Pflanzen aus dem Hochland benötigen moderate Temperaturen und vertragen keine Hitze.

Der optimale Temperaturbereich ist + 22 ... +27 ºС während der aktiven Vegetationsperiode und nicht weniger als +14 ºС während der Ruhezeit (Herbst-Winter).

Aktives Blühen trägt zu Schwankungen der Tag- und Nachttemperaturen von 5 Grad bei. Wenn die Raumtemperatur den zulässigen Bereich überschreitet, muss für eine ausreichende Luftfeuchtigkeit von 70-80% gesorgt werden.

Wissen Sie? Eine aktive Jagd nach einer Blume hat zum Aussterben vieler Arten geführt.

Orchideenpflanzungen

Da diese Pflanze epiphytisch ist, ist sie auf drei Arten gewachsen:

  • mit Substrat. Für das Substrat eignet sich am besten Kiefernrinde oder Kiefer mit dem Zusatz von Torfmoos. Auf Wunsch können Sie im Geschäft vorgefertigtes Substrat kaufen.Der Topf sollte freier genommen werden, so dass die Wurzeln nicht überfüllt sind, und es gibt viele Löcher für die Belüftung;
  • in Glasgefäßen wachsen. Die Vase sollte stabil und nicht zu hoch sein. Es sollte nur zu den Wurzeln passen, der grüne Teil der Pflanze sollte über die Vase hinausgehen (weil die Blume viel Licht benötigt und das Glas die Sonnenstrahlen zurückhält);
  • mit bloßen Wurzelsystem wachsen. Legen Sie die Wanda-Orchidee einfach in den Korb und hängen Sie sie an das Fenster.
Es ist wichtig! Denken Sie daran, dass die Vanda-Orchidee eine Pflanze ist, die warm und lichtliebend ist, deshalb sind Fenster nach Süden und Westen die besten zum Pflanzen. Im Sommer Pflanzen besser pritenyat.

Wie pflegt man eine Pflanze zu Hause?

Für den erfolgreichen Anbau der Vanda-Orchidee zu Hause ist es notwendig, sie mit aller Sorgfalt zu versorgen. Mit allen Nuancen der Pflanze kann man sogar multiplizieren.

Wie man eine Blume wässert

Wanda Orchid Bewässerungsmodus hängt von den Bedingungen ab, unter denen die Blume gewachsen ist. Wenn in einem Substrat gezüchtet wird, wird nur dann bewässert, wenn das Substrat nicht nur austrocknet, sondern vollständig trocknet.Häufiges Gießen kann dazu führen Wurzelzerfall.

Wenn die Pflanze in einer Glasvase oder in einem hängenden Korb angebaut wird, bewässern Sie sie einmal pro Woche und im Frühling / Sommer - einmal alle drei Tage. Die Blume wird ins Badezimmer gebracht, die Türen werden fest verschlossen und einige Minuten mit einer heißen Dusche gegossen (Wassertemperatur 35-40 ° C).

Dann lassen Sie die Vanda für 30 Minuten, bis die Blätter trocknen, und kehren Sie an den Ort zurück. Alle zwei Wochen ist es ratsam, die Wurzeln zu baden und 20-30 Minuten in das Becken zu tauchen.

Es ist wichtig! Nur die Wurzeln sollten im Wasser schwimmen. Blütenstände sind sehr empfindlich gegen Staunässe.

Wanda Dünger Schwierigkeiten

Da die Blume ohne Erde wächst, treten Schwierigkeiten bei der Einführung von Dressings auf. Die Pflanze ist sehr anspruchsvoll im Düngen. Orchidee Vanda muss einmal wöchentlich füttern.

Es wird durch Sprühen oder Reiben der Blätter mit einer speziellen Lösung aus Dünger für Orchideen und Wasser (vorzugsweise mit gereinigtem Wasser) in der Menge von 1/6 der auf der Verpackung angegebenen Menge durchgeführt.

Es ist auch zu berücksichtigen, dass die Pflanze nur während der Periode des heftigen Wachstums aktiv ernährt werden muss, während im Ruhezustand die Anzahl der Verbände reduziert wird. Orchideen werden auch durch Sprühen von einer Sprühflasche bewässert.

Wann und wie man eine Pflanze verpflanzt

Da die Pflanze ohne Erde wächst, braucht sie keine Transplantate.Wenn Sie sich entscheiden, eine Blume in einem Topf zu züchten, muss das Substrat alle drei Jahre gewechselt werden: Wegen des geringen Lichteinfalls verfaulen die Wurzeln.

Das Signal für die Pflanzentransplantation ist das Auftreten von Pickel an der Basis der Blüte - das sind neue Wurzeln. Bevor sie angebaut werden, wird die Pflanze verpflanzt. Wenn die Wurzeln zwei oder mehr Zentimeter zurückwachsen, werden sie brüchiger und können beim Transplantieren brechen.

Wissen Sie? Orchidee Vanda gilt als die Königin der Orchideen.

Wanda-Orchideen-Zucht-Regeln zu Hause

Oft fragen wir uns: Wie man Orchideen zu Hause anbaut. Je nachdem, wie man sich um diese Blume kümmert, blüht die Vanda-Orchidee nicht nur, sondern vermehrt sich auch.

Große Pflanzen in den Achseln der Blätter erscheinen Wurzeln, Sie müssen die Oberseite der Blume mit den Wurzeln abschneiden. Schnitt mit Zimt oder Aktivkohle schneiden.

Der Cut-off-Prozess wird in einen Topf mit einem Substrat gepflanzt, eine Aussparung gemacht, die Wurzeln werden sanft begradigt. Den Griff des Sprays selten gießen. Nach der Manifestation des aktiven Keimwachstums beginnt reichlich Bewässerung.

Krankheiten und Schädlinge der Blume

Die Hauptschädlinge und Krankheiten der Wanda-Orchidee sind:

- Schmierlaus Der Körper eines erwachsenen Menschen erreicht 3-4 mm, die Form des Körpers ist oval, rosa oder orange. Insekt bedeckt mit weißer Blüte (Beutel mit Eiern).

Wollläuse sammeln sich in Kolonien auf der Unterseite der Blätter oder auf den Spitzen der jungen Triebe, trinken Saft von einer Blume. Sie legen ihre Nachkommen in weiße Spinnweben, und die von ihnen geschlagene Blume wird wie künstlicher Schnee aus Watte.

Die Chervets sind sehr dezimierende Pflanzen: das Wachstum der Triebe wird verlangsamt, die Blätter werden gelb und zerfallen. Ein schwarzer Pilz kann auf dem von den Würmern produzierten Schleim erscheinen.

Wurmeier werden mit einem Wattestäbchen oder einem feuchten Schwamm von der Blüte entfernt. Dann wird der infizierte Ort mit einem in Seifenwasser angefeuchteten Schwamm oder mit Wasser verdünntem Alkohol oder Wodka gewaschen. Wenn die Blume sehr von den Insekten befallen ist, ist es besser, auf die Ätzung mit systemischen Insektiziden zurückzugreifen;

- Spinnmilbe. Die Größe der Zecke variiert von 0,3 bis 0,5 mm, die Weibchen sind purpur-rot, die Männchen sind leuchtend rot. Ein günstiges Umfeld für seinen Lebensraum sind trockenwarme Räume. Es ist das ganze Jahr über gefährlich.

Die mit Spinnmilben befallenen Blätter der Pflanze werden gelb und trocken.Schädlinge befinden sich auf der Rückseite des Blattes. Zecken sind insofern heimtückisch, als das Weibchen, wenn ungünstige Bedingungen für ihre Fortpflanzung auftreten, sich in den Boden eingraben und in einen Zustand der Ruhe fallen kann, bevor Bedingungen eintreten, die für lebenswichtige Prozesse geeignet sind.

Eine weibliche Zecke legt 150 Eier gleichzeitig. Wenn die Blume nicht stark betroffen ist, können Sie ihre Triebe und Blätter mit einer Lösung aus Seifenwasser, Wassertinktur von Knoblauch waschen. Im Falle von intensiven Schäden verwenden Sie Insektizide oder kolloidalen Schwefel;

- shieldovka. Ein Anzeichen für eine Infektion der Blume mit dem Schild ist das Auftreten von gelben Punkten auf dem Stamm und den Blättern, die schließlich in der Größe zunehmen. Dann werden die Blätter gelb, kräuseln und fallen ab. Das Absetzen dieser Schädlinge erfolgt durch Luftströmung.

Wenn sie an einem Blatt oder Stamm befestigt sind, sehen sie wie Schuppen oder Wucherungen aus. Die Folge der Infektion mit dem Schild ist eine Verlangsamung des Wachstums, fallende Blätter, und als Ergebnis stirbt die Pflanze ab.

Shchitovok von der Pflanze entfernt, reiben jedes Blatt auf beiden Seiten, die Stiele und sogar den Platz um den Topf in einer Lösung mit einem Schwamm getränkt;

- Fusarium. An der Unterseite des Blattes erscheinen dunkle Flecken.Die Ursache der Krankheit kann eine Beschädigung der Blätter oder Wurzeln sein. Als vorbeugende Maßnahme werden tote Wurzeln und gelbe Blätter regelmäßig entfernt.

Wenn die Pflanze krank ist, sollte der beschädigte Teil abgeschnitten und der Ort des Schnittes mit Aktivkohle behandelt und dann mit einer Blume "Fundazol" besprüht werden.;

- Bakterienfäule. Bei erhöhten Temperaturen und Feuchtigkeit beginnen die Wurzeln der Pflanze zu verrotten und sich zu lockern. Um die Krankheit zu beseitigen, wird eine Pflanze mit einem Topf in eine Lösung von "Fundazole" oder "Topsina" eingetaucht.

Da die Vanda-Orchidee sehr pflegebedürftig ist (sie wird oft gebadet), wird sie selten von Schädlingen befallen. Aufgrund der überschüssigen Feuchtigkeit muss der Prävention von Pilzkrankheiten mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Sieh dir das Video an: Orchideengarten Karge Vanda Pflege (Februar 2020).