Fünf produktivste Nutria-Rassen

In unserem Land ist Ernährung ein relativ neuer, aber schnell wachsender Zweig der Landwirtschaft. Nutrias werden für hochwertiges Fell und für hohe diätetische Eigenschaften von Fleisch geschätzt. Die derzeitige Regierung unterstützt die inländischen Produzenten sowohl des öffentlichen als auch des privaten Sektors stark. Die Einnahmen aus dem Verkauf von Tierhäuten und Fleisch werden nicht besteuert, und ihre Einkaufspreise sind streng festgelegt.

Moderne Spezialisten für eine erfolgreiche Zucht haben keine theoretische und praktische Wissensbasis. Daher sind verlässliche Informationen über die vielversprechendsten Nutria-Rassen derzeit relevanter denn je.

In unserem Land gibt es fünf der häufigsten Rassen, die sich durch hohe Rentabilität der Produktion auszeichnen.

Die moderne Ernährung ist ein neuer Zweig der heimischen Landwirtschaft. Es entwickelt sich allmählich, aber sicher mit der Unterstützung des Staates. Nach den geltenden Rechtsvorschriften sind die Einkaufspreise für den Verkauf von Pelz- und Nutria-Fleisch streng festgelegt, und die Einnahmen aus ihrem Verkauf werden nicht besteuert.

Die Tiere werden für Luxusfelle und diätetisches Fleisch gezüchtet. Sie sind unprätentiös in der Pflege und deshalb fruchtbar Ernährung ist ein profitables Geschäft für viele Unternehmer. Gegenwärtig gibt es nur sehr wenige Informationen über diese Tiere sowie einige praktische Kenntnisse darüber, welche Rassen besser und welche schlechter sind. Daher werden wir in dem Artikel über vielversprechende, nach Meinung von erfahrenen Züchtern vielversprechende Rassen sprechen, die auf privaten Farmen und in staatlichen Gärtnereien gezüchtet werden sollten.

  • Rasse Beschreibung
  • Allgemeine Eigenschaften für alle Nutria-Rassen
  • Wie man züchtet?
  • Schwangerschaft
  • Nachkommenschaft
  • Macht

Rasse Beschreibung

Experten teilen alle Nutria in zwei Haupttypen ein:

  • 1. Standard (am häufigsten);
  • 2. Farbe (die vielfältigste).

Der Hauptunterschied zwischen den Rassen ist die Farbe des Fells.

Standardnutria sind wilden Tieren am ähnlichsten, sie haben schöne braune Augen und ausgezeichnete Sicht. Meistens sind diese Tiere dunkelbraun, die Intensität und der Farbton können unterschiedlich sein (von hell bis dunkel, von braun bis zu Stahl). Die Länge und Farbe der schwach gewundenen Haare sind ungleichmäßig.

Züchter merken die zonale Abhängigkeit ihrer Farbe: am Bauch sind sie kürzer und leichter, und am Rücken - länger und dunkler. Standardnutria sind am produktivsten, sie bringen von 5 bis 6 Junge und zeichnen sich durch hohe mütterliche Qualitäten aus.

Durch Züchtung und natürliche erbliche Mutationen sind farbige Rassen entstanden. Die Vielfalt der farbigen Felsen ist ziemlich groß. Die Grundlage der Trennung ist die Farbe des Fells, die Größe des Individuums und die Fleischigkeit der Tiere. In unserem Land sind die häufigsten fünf farbigen Felsen.

Es ist wichtig anzumerken, dass die farbigen Nutria-Gesteine ​​mehr wert sind als die normalen. Fast alle Rassen züchten schnell und erfolgreich nach den Grundregeln des Haltens und Fütterns. Tiere geben hoch- und mittelfähige Nachkommen von 3 bis 5 Babys.

Farbige Nutria-Felle werden als Rohstoffe für teure Pelzmützen, Kleidung und Accessoires verwendet. Weiße Azeri-Zucht mit einer Perle-weißen Auflage und Schnee-weiße italienische Zucht mit einem Sahnefluss sind unter gefärbtem Nutria das populärste. Häute solcher Tiere sind sehr teuer, ebenso wie daraus hergestellte Pelzprodukte. Dies sind neue Rassengruppen, die keine Zonierung in der Färbung haben, aber 10% der Pigmentierung der Haare um Augen, Schwanz, Ohren und Hüfte ist erlaubt.

Die Hauptgruppen der farbigen Felsen

Alle farbigen Felsen sind in zwei Hauptgruppen unterteilt:

  • 1. dominant (weißes Aserbaidschan, Gold, Schwarz);
  • 2rezessiv (weiß italienisch, rauchig, beige und Perlmutt).

Die Grundlage der Teilung ist die Fähigkeit der Tiere, der ursprünglichen Generation nach Kreuzung mit Rassen der Standardfarbe zu geben.

Bitte beachten Sie, dass Welpen beim Überqueren von Standard-Nutria- und Farb-dominanten Welpen in den meisten Fällen eine einzigartige Farbe erhalten. Wenn eine Paarung mit rezessiven Individuen auftritt, erben die Jungen in den meisten Fällen die Standardfarbe. Wenn zum Beispiel Individuen von goldenen und gewöhnlichen Rassen gekreuzt werden, besteht die Brut zu 50% aus farbigen Babys und zu 50% aus gewöhnlichen.

Wenn schwarze Nutria auf diese Weise zusammenkommen, dann werden Babys nur mit schwarzem Fell geboren, manchmal mit einer zonalen Farbe, die mit dem Alter tiefer und einheitlicher wird, wie bei allen Vertretern dieser Rasse. Wenn Individuen von weißem und weißem aserbaidschanischem Coypu vorkommen, dann entpuppt sich die Brut als halb weiß, und wenn es schneeweißer Italiener ist, werden nur silbrige Junge geboren.

Was die Fruchtbarkeit betrifft, so ist sie bei einigen Rassen signifikant (um 25%) niedriger bei der Kreuzung einzelner Rassen. Bei der Paarung verschiedener Rassen erhöht sich die Fruchtbarkeit.Zum Beispiel gibt es in Aserbaidschan und Golden Coypu nicht mehr als 3-4 Babys im Wurf, aber nachdem sie mit Tieren der Standardfarbe gepaart wurden, werden fünf Welpen geboren.

Allgemeine Eigenschaften für alle Nutria-Rassen

Erwachsene von jeder Rasse wiegen zwischen 5 und 7 kg (es gibt Riesen bis zu 12 kg), ihre Länge beträgt nicht mehr als 60 cm und ist nie kleiner als 45 cm Alle Nutria ohne Ausnahme sind pflanzenfressende halb-aquatische Nagetiere, die Feuchtgebiete bewohnen. Pro Tag konsumiert ein Erwachsener gesunde Person etwa 2, 5-3 kg. Pflanzenmasse bestehend aus Wurzeln, Stängeln und jungen Trieben.

Auf dem großen, flachen Kopf haben sie braune Augen, die Sicht auf Nutria ist ausgezeichnet. Sie haben 20 Zähne mit gut entwickelten Schneidezähnen. Bei Erwachsenen sind ausgewachsene Tiere leuchtend orange.

Wie man züchtet?

Alle Nutria werden in Gruppen gezüchtet: 1-2 Selfs (besser als Schwestern) und ein Männchen von Gruppe zu Gruppe. Er kann ungefähr 8 Weibchen gleichzeitig befruchten. Kosyachny Männer werden diejenigen genannt, die der 5. und mehr (bis zu 15) Frauen passieren. Die Veranstaltung dauert mindestens 30 Minuten und nicht mehr als 1,5 Stunden.

Unter günstigen Bedingungen brüten die Tiere das ganze Jahr über.Sie entwickeln die Pubertät 4 oder 5 Monate nach der Geburt. Die sexuelle Aktivität der Männchen hört nicht auf, und bei Weibchen tritt alle 24-30 Tage periodischer Östrus auf (manchmal 14-16 oder 35-40 Tage).

In der Zeit der sexuellen Aktivität in Nutria-Weibchen schwillt und rötet sich die Geschlechtsschleife, wenn ein Männchen zu ihr gebracht wird, interferiert sie nicht mit der Paarung. Ansonsten wehrt sie sich aktiv und widersetzt sich den Fortschritten. Das Weibchen, das bereits Nachkommen hatte, wird oft streitsüchtig und kämpft mit dem Männchen, also vor der Paarung in einen Freiluftkäfig (es ist wünschenswert, es mit Kreolin oder Formalin vorzubehandeln). Sie sind mit einem großen und erfahrenen Männchen bepflanzt.

Personen, die 5-6 Monate erfolglos oder gar nicht gezüchtet sind und nicht gezüchtet werden. Um eine optimale Zunahme der Nährstoffpopulation sicherzustellen, ist der Pelztierhalter verpflichtet, einen Paarungszeitplan zu erstellen. Der Hauptnachwuchs (70% -75%) des aktuellen Quartals wird durch Paarung der Tiere vom 20. August bis zum 25. November des Vorjahres erzielt. Der nächste Nachwuchs wird von März bis einschließlich Mai erwartet.

Schwangerschaft

Die Schwangerschaft bei den meisten Rassen dauert 132 Tage, manchmal länger oder kürzer, etwa eine Woche.Nachtgeburten dauern von 20 Minuten bis 2 Stunden, ihre Dauer hängt von der körperlichen Verfassung der Mutter und der Anzahl der Babys ab. Nach der Nutria Mama isst die letzte, sie kümmert sich aktiv um und schützt Neugeborene.

Meistens werden 4 oder 6 lebende Welpen geboren, die nicht weniger als 175 g und nicht mehr als 250 g wiegen, und der Züchter sollte sie am ersten Geburtstag untersuchen, wenn die Mutter sehr nervös ist, dann am zweiten Tag.

Nachkommenschaft

Cubs sind voll geboren, mit Wolle bedeckt, mit ausgezeichneter Sicht, von Schneidezähnen und geformten Zähnen gebildet. Ein neugeborenes Samochka ist kleiner als ein neugeborenes Männchen und ernährt sich von den ersten Tagen an mit mütterlichem Kolostrum und mit Milch dauert das Saugen 1-2 Monate. Am zweiten Tag nach ihrer Geburt ziehen sie sich selbstständig, gehen im Winter in die Kälte hinaus und baden im Sommer gerne.

Eineinhalb oder zwei Monate alte Babys werden von ihren Eltern getrennt und zum Schlachten erzogen. Während sie aufwachsen (für das Jahr), erhöhen sie oft das Gewicht um das 10-fache, manchmal sogar um das 12-fache. Nach 5-6 Monaten hört die Periode des aktiven Wachstums auf, und sie wachsen langsamer, und nach 3-4 Jahren nimmt ihre Fruchtbarkeit ab, daher enthalten Nutria ungefähr 2 Jahre.

Macht

Eine ausgewogene Ernährung von Nutria ist ein wesentlicher Bestandteil ihrer erfolgreichen Zucht. Die Ernährung solcher Tiere ist meist eintönig, sie besteht aus Pflanzenmasse und beinhaltet nicht Fleisch und Fisch. Lange und widerwillig gewöhnen sich die Tiere an neue Produkte. Sie werden mit getrockneten oder frischen Maiskolben, Rogoz, Schilf, dicken Ästen (zum Mahlen von Messern) und Wurzelgemüse gefüttert: Karotten, Topinambur, Pastinaken und Kartoffeln, die in Ausnahmefällen durch Kürbis oder Kürbis ersetzt werden können.

Tiere ernähren sich von jungen Maiskolben. Mais jeder Reife mag sie sehr, aber sein Verzehr muss begrenzt sein, denn die Tiere erholen sich schnell und das verringert ihre Fruchtbarkeit. Mais wird an Fleischrassen gefüttert, damit diese schnell zunehmen.

In der Ernährung von Nutria gehören Getreide und Hülsenfrüchte: Gerste, Weizen und Hafer. Ein ausgewachsenes Tier frisst täglich zwischen 125 g und 250 g Getreide, bevor es mit Wasser angefeuchtet wird, damit es besser aufgenommen wird. Diese Kulturen sollten nicht dominieren, sie sind eine wichtige Ergänzung zur Grundnahrung.Im Sommer erhalten die Tiere Gras (vorzugsweise Luzerne oder Esparret), im Winter Grasmehl und Heu.

Zuckerrübe ist ein wichtiges und nützliches Produkt für Nutria, aber ihr Verzehr ist während der Laktation auf Weibchen beschränkt. Oft führen die Rüben dazu, dass die Milchkanäle der Mutter mit Zucker verstopft werden und die Jungen nicht die richtige Milchmenge bekommen. Infolgedessen verlieren Babys Gewicht, werden krank und sterben oft.

Karotten und Kartoffeln sollten den Tieren nicht gegeben werden, ebenso wie giftige Pflanzen wie Dope, Sumpfwolfsmilch, herbe Butterblumen, Schierling und Schöllkraut. Die Diät schließt nicht faule Nahrungsmittel, gesäuerten Brei und schimmeliges Heu ein. Gekeimte Kartoffeln sind giftig für Nutria! Kalorien und Volumen der Nahrung erhöhen:

  • alle Tiere im Winter;
  • Weibchen - während der Stillzeit;
  • junge Tiere - während des aktiven Wachstums.

Ernährung Nutria hat altersbedingte Merkmale, zum Beispiel, junge (bis zu 4 Monate) Tiere sind nicht empfohlen, ganzen Hafer und grobe Kleie zu geben. Personen im Alter von 2,5 bis 3 Jahren erhalten Futter mit einem hohen Gehalt an Kalzium und Phosphor. Um sicherzustellen, dass Tierhaare eine schöne Nahrung sind, werden sie vitaminisiert: angereichert mit Mangan, Phosphor und Fettsäuren.

Wege des Inhalts

Der Hauptvorteil der Zucht Nutria, ist die Fähigkeit jede Rasse enthält zwei Schemata:

  • • frei;
  • • teilweise frei.

Verwenden Sie dazu geeignete natürliche Reservoire mit stehendem Wasser oder bauen Sie künstliche Backwaters auf, oft in Raten, in denen Fische gezüchtet werden. Sie sind vor Einmischung von außen geschützt (Räuber, Fischer, Viehtränken usw.) Es ist wichtig, dass die Ufer solcher Gewässer steil sind (für den Bau von Baulöchern) und in der Nähe gibt es ein Dickicht essbarer Pflanzen.

Bei jedem Tierhaltungssystem müssen sie die Nase voll haben, sonst können sie in der Nähe befindliche Gärten und landwirtschaftliche Nutzpflanzen auf der Suche nach Nahrung ruinieren.

Loading...