Miceh Pferdefarbe: Geschichte, Farbvarianten

Es ist seit langem faszinierend, Pferde mit ihrer Anmut und Majestät: Schwarz, Lorbeer, in Äpfeln ... Alle diese Pferdefarben haben "wilde" Vorfahren. Mausanzug Pferd - ist keine Ausnahme.

  • Ein bisschen Geschichte und Legenden
  • Anzug Sorten
  • Andere Besonderheiten
  • Muskulöse Pferde in modernen Zeiten

Ein bisschen Geschichte und Legenden

Lassen Sie uns herausfinden, welche Farbe die Maus hat. Das Pferd dieses Anzugs hat aschfarbene Wolle mit brauner Tönung und ist der Vorfahr des grauen Pferdes.

Die „Wildheit“ der Farben wird durch einen dunklen Kamm und schlecht markierte Querstreifen sowie schwarze Beine und Schwanz gegeben. Zoologen glauben, dass mausige Pferde aus Wald- und Steppentarpanen stammten.

Zuvor waren solche Pferde bei den Vertretern der High Society beliebt, weil sie selten waren und von unbeschreiblicher Schönheit waren: Sie wurden "blau" genannt, die Wolle bekam einen blauen Farbton in der Sonne.

Nicht ohne Grund, um Aschenbrödel im besten Licht am Ball zu zeigen, schraubte die gute Fee solche Rennfahrer in ihren Wagen ein.

Erfahren Sie mehr über Pferderassen wie den Fries, den Vladimir Schwergewicht, Tinker, Shire, Achal-Tekkiner, Appaloosa, Araber, Orlow-Traber, Falabella.

Anzug Sorten

Mousy Horse ist ein Lehrling, da es nur vier Hauptstreifen gibt - es ist rot, braun, schwarz und grau. Reiter, die erklären, welche Farbe ein solches Pferd hat, zeigen an, dass es sich um einen pikanten Anzug handelt, der auf einer Krähe basiert. Die Farben dieses Liners bilden drei Varianten:

  • dunkel - bestimmt durch die Farbsättigung der Beine der Montierung und das Vorhandensein eines dunklen Gürtels an der Wirbelsäule. Normalerweise sind sie schwarz oder von intensiver Aschefarbe. Diese Farbe wird als authentische Maus betrachtet.
  • Licht - In dieser Farbe gibt es nur einen dunklen Gürtel, und die Mähne und der Schwanz haben die gleiche Farbe wie das Fell des Tieres.
  • Mukhortaya - Dies ist eine seltene Farbe und zeichnet sich durch eine rötliche Haarfarbe in der Nähe von Augen, Mund, Leiste und Gesäß aus. Die Farbe des Körpers weist immer noch einen der Grauschattierungen auf.

Es ist wichtig! Die Fellfarbe der Maus ändert sich nicht in Abhängigkeit vom Alter. Je nach Jahreszeit ändert sich die Farbe nur geringfügig.

Andere Besonderheiten

Im Gegensatz zum grauen Anzug von Pferden, wo eine Mischung aus weißen und schwarzen Haaren vorhanden ist, haben die Haare eines muskulösen Pferdes eine exakt graue Farbe. Auch nur dieses Pferd hat einen dunklen Gürtel entlang des Kamms, der vom wilden Ursprung des Tieres spricht.

Obwohl die Farbe und ein leichter Kontrast zu bestimmten Körperteilen des Pferdes besteht, gehört es immer noch zum gleichen Farbanzug.

Muskulöse Pferde in modernen Zeiten

Heute ist es schwierig, ein mausartiges Pferd mit einer wirklich „wilden“ Farbe zu treffen. Tatsache ist, dass eine solche Farbe von Pferden durch das "wilde Gen" bestimmt wird: Bevor das Pferd dieses Anzugs, egal wie alt er war, seine Farbe nicht änderte, beeinflussten die Wetterbedingungen ihn nicht, und in der heutigen Zeit ist diese Färbung nur eine Ausrede Ich habe ein Pferd jeglicher Rasse.

Wissen Sie? Pferdelächeln ist die sogenannte Reaktion der Flemen. Tatsächlich lächelt das Tier Sie nicht an, sondern schnuppert Sie an.
Die beeindruckende Farbe solcher Pferde macht sie zu einer Art Exotik: Die Pferde dieser Farbe werden oft in verschiedenen Vermessungen verwendet, in Bildern festgehalten und in Büchern beschrieben.

Und das lässt sich leicht erklären, denn so ein Anzug kann niemanden gleichgültig lassen.