Nützliche Eigenschaften und Verwendung der Traubensilberkerze

Es gibt nicht so viele Blumenzüchter und Heiler, die den wahren Wert der schmalblättrigen Pfingstrose kennen. Und die Population der Pflanze selbst nimmt rapide ab.

Heute ist die wilde Pfingstrose besser bekannt als die im Roten Buch aufgeführte Blume. Der Grund für dieses Phänomen ist paradox: Irgendwo in den 70-80er Jahren verdrängten großblumige Pfingstrosen die medizinische Pfingstrose aus Gärten und Gärten.

Trotzdem sind Trichter - ein kraftvoller Heiler mit hohen pharmakologischen Eigenschaften - in der Medizin und in der Kräutermedizin beliebt. Betrachten Sie, was ist ihre heilende Kraft.

  • Anlagenbeschreibung
  • Chemische Zusammensetzung
  • Pharmakologische Eigenschaften
  • Arzneimittel mit Voronet
  • Wie benutzt man die Pfingstrose in der traditionellen Medizin?
    • Salbe
    • Dekokt
    • Infusion
    • Tinktur
    • Tee
  • Schaden und Kontraindikationen

Anlagenbeschreibung

Dünne Pfingstrose - der Bewohner der wilden Natur. In der Gartenarbeit wird es meistens zu dekorativen Zwecken verwendet. Dies ist eine mehrjährige Pflanze aus der Familie Pionov.

Das Wachstum des Trichters beträgt 20 bis 50 cm, und seine Wurzeln haben eine charakteristische Zirbeldrüse. Er bevorzugt Stein- oder Steppengebiete, Waldränder.

Die dekorativen Eigenschaften zeichnen sich nicht nur durch kräftige rote oder violette Pfingstrosenblüten mit einem Durchmesser von etwa 5 cm aus, sondern auch ihre drei Blätter, die herabhängen.Eine riesige fünfblättrige helle Blume mit gelbem Kern sieht auf einem grünen "Teppich" toll aus.

Ihr Garten wird auch mit Stauden wie Weiden, Kies, Kornblume, Hionodoksa, Tuberose, Armeria, Tufted, Sprotte, Doronicum, Acantus, Uvulyaria dekoriert.
Trichter blühen meistens im Mai. Aber vielleicht früher oder später. Alles hängt von den klimatischen Bedingungen des Lebensraums ab. Irgendwann im Juli erscheinen Saatkästen von attraktiver Kaffeefarbe in Form von 2-3 flauschigen Blättchen an verblichenen Stielen.

Chemische Zusammensetzung

Trotz ihrer breiten Verwendung in der Medizin ist die Traubensilberkerze eine Pflanze, deren chemische Zusammensetzung zu schlecht untersucht wurde. Die moderne Wissenschaft weiß, dass "Azurblume" durch das Vorhandensein von Tanninen, Flavonoiden, insbesondere Quercetin, Kaempferol, Ranunkulin, Flavescetin, gekennzeichnet ist.

Frische Pfingstrosenblätter sind das Reservoir von Ascorbinsäure, und die Wurzelzapfen enthalten Herzglucoside.

Wissen Sie? Es sei darauf hingewiesen, dass die Pflanze nicht nur durch ihre reichhaltige chemische Zusammensetzung Aufmerksamkeit erregt, sondern auch durch die Anzahl der Namen führt: Krater, Traubensilberkerze, Grünpflanzen, Lazur-Blume, Lazorica, Steppe, Farn oder Wildpfingstrose, Marinwurzel.

Pharmakologische Eigenschaften

Pfingstrose ist seit langem als Therapeutikum bekannt und wird in jeder Hinsicht für medizinische Zwecke verwendet. Die Pflanze ist wirksam bei der Bekämpfung von Epilepsie, Anämie, Nierenerkrankungen (Nierensteine) und Hämorrhoiden.

Wird auch bei der Behandlung von Analfissuren und Rektumspalten verwendet. Trägt zur Normalisierung des Menstruationszyklus von Frauen bei. Wirksam bei der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Es ist auch erwähnenswert, dass Medikamente für Pfingstrosen ernüchternde Fähigkeiten besitzen und dazu beitragen, die Auswirkungen des Alkoholkonsums schnell zu beseitigen.

Es ist wichtig! Praktisch alle Teile des Trichters haben therapeutische Eigenschaften. Aber machen Sie sich nicht in die Selbstbehandlung ein. Kurative Pfingstrosentinktur kann zum Beispiel Schaden bringen statt Nutzen. Tatsache ist, dass die Pflanze giftig ist, was die Volksheiler oft vergessen.

Arzneimittel mit Voronet

Zu therapeutischen Zwecken stellten Apotheker Pfingstrosentinktur her, die in Apotheken sehr gefragt ist. Dieses Medikament hilft, Patienten von Gynäkologen, Psychiatern, Urologen, Nephrologen, Gastroenterologen und Neurologen zu heilen.

Trichter in der Zusammensetzung von Medikamenten, die bei Erkrankungen der Gelenke verwendet werden.Die Azurblume wird auch verwendet, um Präparate herzustellen, die zur Behandlung von Krebs verwendet werden, und insbesondere zur Beseitigung der Auswirkungen der Chemotherapie.

Wie benutzt man die Pfingstrose in der traditionellen Medizin?

In der Volksmedizin sind Trichter viel gefragter als in der Pharmakologie. Heiler stellen Tinkturen und Dekokte der Wurzeln, Blüten, Blätter und Pfingstrosenblätter her, wobei sie sich ausschließlich auf die medizinischen Eigenschaften der Pflanze konzentrieren und oft Kontraindikationen vernachlässigen.

Wissen Sie? Es ist erwähnenswert, dass die Schwarze Krähe aus der Sicht des Volkes nicht nur eine Medizin, sondern auch die Quelle vieler Legenden ist. Zum Beispiel sind die Chinesen zuversichtlich, dass die Pfingstrose böse Geister vertreiben kann und als königliche Blume in diesem Land gilt. In Japan und Griechenland interpretieren sie Lazorica als Symbol für Glück und Wohlstand.

Salbe

Die Salbe, die aus dem Trichter hergestellt wird, ist wirksam bei der Beseitigung der Auswirkungen von Frakturen, ist in der Lage, die Knochen zu heilen, und wird zur Behandlung von Trigeminus- und Ischiasnervenuralgie verwendet. Salbe wird ausschließlich aus den Wurzeln der Pflanze hergestellt. Dazu müssen sie gut gewaschen, getrocknet und gerieben werden. Gemahlene Wurzel mit Schweinefett (1: 1) mischen und 30 Minuten lang in einem Wasserbehälter in einem Wasserbad beharren.

Dekokt

Der Dekokt der medizinischen Pfingstrose ist wirksam bei der Behandlung von Epilepsie, Krämpfen, Krämpfen, schnellem Herzschlag. Es wird auch bei unzureichendem Wasserlassen und bei der Behandlung von Gicht angewendet.

Für die Behandlung von Gicht werden auch solche Heilpflanzen verwendet wie: Herbstkrokus, Veronica-Medikament, Kupena, Eisenkraut.

Für die Zubereitung der Brühe benötigen Sie eine getrocknete Trichterwurzel, ca. 20-40 g. Die Substanz wird mit einem Liter Wasser gegossen, gekocht und filtriert. Es ist notwendig, dieses Arzneimittel dreimal täglich für ein halbes Glas einzunehmen.

Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass die Pfingstrosenwurzel sowohl heilende Eigenschaften als auch Kontraindikationen besitzt. Daher kann die Selbstmedikation nachteilig sein. Es lohnt sich, die Eigenschaften Ihres Körpers hervorragend zu studieren und ihn nur unter strenger ärztlicher Aufsicht zu behandeln.

Infusion

Infusion lazorica wird am häufigsten bei der Behandlung von Herzkrankheiten eingesetzt. Es wird aus Wurzelzapfen hergestellt. Ein Teelöffel zerdrückte Wurzeln muss mit 400 ml kochendem Wasser übergossen werden und 5 Minuten kochen lassen. Danach abseihen und dreimal täglich ein halbes Glas einnehmen.

Darüber hinaus können Sie auch eine Infusion des krautigen Pflanzenteils zubereiten.Dafür benötigen Sie 1 TL. Rohstoffe in 3 Tassen kochendem Wasser verdünnt, 30 Minuten darauf bestehen, abtropfen lassen und 1 EL nehmen. l 5-10 Minuten vor einer Mahlzeit.

Das vorbereitete Gerät verbessert den Appetit und verbessert den Verdauungsprozess. Nehmen Sie diese Gelder mit äußerster Vorsicht auf.

Tinktur

Pfingstrosen-Tinktur ist am besten in der Apotheke zu kaufen. Wenn gewünscht, kann es unabhängig gemacht werden. Vergessen Sie jedoch nicht, dass ein solcher Beruf besondere Sorgfalt und Verantwortung erfordert.

Zutaten für die Tinktur:

  • 20 g zerquetschte Blätter, Wurzeln, Stängel, Blütentrichter;
  • 200 ml Wodka.
Diese Komponenten müssen in einem dunklen Topf gemischt werden. Kapazität zum Schließen und für 2 Wochen an einem dunklen, kühlen Ort. Nach Ablauf der Linie die fertige Tinktur abtropfen lassen. Nehmen Sie das empfohlene Medikament dreimal täglich für 15-20 Tropfen für 10-15 Minuten vor den Mahlzeiten für 2 Wochen ein.
Es ist wichtig! Dieses Instrument ist besonders wirksam bei der Behandlung von Neurasthenie oder psychischen Erkrankungen. Der Behandlungsprozess sollte unter strenger ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

Tee

Um Erkältungen vorzubeugen und das Immunsystem zu stärken, können Sie Tee mit Pfingstrosen trinken. Für die Vorbereitung benötigen Sie nur den Bodenteil des Trichters. Teeblätter sind nicht schwierig.Sie müssen nur das Rohmaterial mit heißem Wasser füllen und kochen.

Schaden und Kontraindikationen

Voronove ist eine giftige Pflanze. Schon die geringste Abweichung von den Empfehlungen des Arztes und der Dosierungen kann zu einer Schädigung Ihres Körpers führen.

Es ist zu beachten, dass Volksheilmittel von Pfingstrosen in solchen Kategorien von Personen kontraindiziert sind:

  • leiden unter erhöhter Magensäure, Pankreatitis;
  • Patienten mit Hypotonie;
  • Menschen mit erkrankter Leber und Nieren;
  • Schwangere und stillende Arzneimittel von Voronets sind strengstens verboten.
  • alkoholabhängig;

Wenn Sie Gelder aus dem Trichter erhalten, kann dies eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen, darunter übermäßige Schläfrigkeit, Erschöpfung, Anfälle von Erbrechen und Übelkeit, Bauchschmerzen, einen starken Druckabfall und allergische Reaktionen. Diese unscheinbare und seltene Blume ist, wie Sie sehen können, die Quelle einer Vielzahl nützlicher Substanzen, die bei Ärzten und Heilern sehr gefragt sind. Aber nur ein ordnungsgemäß organisierter Behandlungsprozess kann von Vorteil sein, sonst schaden Sie sich nur.