Wie man "Kemifos" im Garten anwendet: Gebrauchsanweisung

"Kemiphos" - effektive Vorbereitung für den Garten, schützt vor Schädlingen Beeren-, Obst-, Blumen-, Zitrus-und Gemüsekulturen.

  • Allgemeine Informationen
  • Wirkstoff
  • Kemifos: Anweisungen zur Verwendung des Komplexes gegen Schädlinge
    • Apfelbaum, Birne, Quitte
    • Kirsche, Kirsche, Pflaume
    • Johannisbeere
    • Stachelbeere
    • Himbeere
    • Trauben
    • Zitrusfrucht
  • Kompatibilität mit anderen Drogen
  • Vorteile der Verwendung im Garten

Allgemeine Informationen

"Kemifos" ist ein Breitspektrum-Insektizid gegen nagende, saugende Insekten von selbstgeflügelten, Coleoptera, Lepidoptera, Diptera, Milben auf den meisten Feldern und Obstkulturen. Kemifos wird zum Schutz von Getreidebeständen während der Lagerung, gegen Heuschrecken sowie für Insektenvektoren von Menschen- und Tierkrankheiten verwendet. Die Lösung hat akarizide Eigenschaften und bekämpft viele Insekten: von Heuschrecken bis Zecken und andere Gartenschädlinge. Die Droge hat eine kurzfristige Wirkung und eine hohe Toxizität.Das Medikament hat einen unangenehmen Geruch, aber Kemifos hat keinen Einfluss auf den Geschmack von Gemüse, Obst und Beeren.

Für Menschen und Tiere ist die Lösung nicht so gefährlich, wenn Sie die grundlegenden Sicherheitsregeln befolgen. Da die Substanz flüchtig ist, ist es notwendig, das Atmungssystem zu schützen.Bei einer Schädlingsbekämpfung im Haushalt ist das Arzneimittel bis zu 10 Tage lang toxisch (abhängig vom Boden). Die Droge kämpft effektiv mit solchen Schädlingen:

  • Blattlaus, Shchitovka, Saugnapf, Kirschfliege, Blattwurm auf Obstbäumen;

  • Motte, Sägewespe, Spinnen, Motten auf Sträuchern;

  • Chervets, Milben, Weißfliegen auf Trauben;

  • Ameisen, Raupen, Schmetterlinge, Käfer im Garten.

Das Medikament gehört zur 3. Gefahrklasse und gilt als mäßig gefährlich. Chemische Klasse - Organophosphorverbindungen (FOS). Halten Sie "Kemifos" für 2 Jahre empfohlen. Release-Form - Emulsionskonzentrat. Es ist eine flüssige Zubereitung, die bei Verdünnung mit Wasser eine Emulsion bildet.

Es ist wichtig! Die Lösung sollte an einem trockenen Ort bei einer Temperatur von -5 bis +25 von Lebensmitteln und Medikamenten entfernt aufbewahrt werden °C. Vermeiden Sie auch die Einwirkung von Feuer.

Wirkstoff

Der Wirkstoff der Droge ist Malathion. Kemifos hat eine Kontakt-, Darm- und Begasungsmittelwirkung. Die Wirkung des Medikaments wird bereits nach 3 Stunden nach der Anwendung beobachtet. Während dieser Zeit vergiftet und lähmt es Schädlinge, infolgedessen sie sterben, und Hilfsstoffe in der Zusammensetzung des Insektizids tragen zur Zerstörung von Insektenlarven und Eiern bei.Aufgrund der guten Flüchtigkeit ist es wirksamer, die Lösung unter der Pflanzenwurzel anzuwenden, da die Wirkung der Verwendung des Medikaments in geschlossenem Boden verlängert ist.

Kemifos: Anweisungen zur Verwendung des Komplexes gegen Schädlinge

Kemifos gilt als ein Frühfrühlingsinsektizid, das vor der Bildung von Eierstöcken verwendet wird, und detaillierte Anweisungen für die Verwendung des Produkts im Garten sind in der Regel auf der Verpackung angegeben. Spätere Verwendung ist akzeptabel, aber nicht empfohlen.

Für den praktischen Gebrauch sind nicht zu viskose Emulsionskonzentrate bequemer, aber für toxischere Organophosphor-Pestizide ist es sicherer, viskosere Konzentrate zu verwenden, da sie bei Kontakt mit der Haut langsamer absorbiert werden und leichter abzuwaschen sind. Kemiphos kann nicht gegen den Wind versprüht werden. Die optimale Temperatur beim Arbeiten mit einer Lösung ist + 12-25 ° C. Die Bezeichnung des letzten Sprühens - spätestens 20 Tage vor der Ernte.

Es ist wichtig! Pflanzen sollten mit einer frischen Lösung bei ruhigem, trockenem Wetter bis 10 Uhr morgens oder abends von 6 bis 10 Uhr besprüht werden. Während des Sprühens werden die Blätter gleichmäßig angefeuchtet.
Der Verdünnungsstandard für alle Pflanzen beträgt 10 ml pro 10 l Wasser.Der Verbrauch der Lösung, die Anzahl und Häufigkeit des Sprühens variiert in Abhängigkeit von den behandelten Pflanzen.

Apfelbaum, Birne, Quitte

  • Schädlinge: Blattläuse, Milben, Motten, Trottel, Sense.

  • Dosierung: 10 ml pro 10 Liter Wasser.
  • Bearbeitungszeit: die Vegetationsperiode.
  • Verbrauch: bis zu 5 Liter Lösung für jeden Baum (abhängig von der Sorte und dem Alter der Pflanze).
  • Anzahl der Behandlungen: 2.
  • Intervall zwischen den Behandlungen: 20 Tage.

Kirsche, Kirsche, Pflaume

  • Schädlinge: Sägewespen, Seidenraupe, Kirschfliege, Sense, Motte, Blattkäfer.

  • Dosierung: 10 ml pro 10 Liter Wasser.
  • Bearbeitungszeit: die Vegetationsperiode.
  • Verbrauch: 2-5 Liter Lösung für jeden Baum (abhängig von der Sorte und dem Alter der Pflanze).
  • Anzahl der Behandlungen: 2.
  • Intervall zwischen den Behandlungen: 20 Tage

Johannisbeere

  • Schädlinge: Niere, Blattlaus, falsche Wache, Trottel, Sense.
  • Dosierung: 10 ml pro 10 Liter Wasser.
  • Bearbeitungszeit: die Vegetationsperiode.
  • Verbrauch: 1-1,5 Liter Flüssigkeit pro Strauch.
  • Anzahl der Behandlungen: 2.
  • Intervall zwischen den Behandlungen: 20 Tage.
Wissen Sie? Johannisbeeren können die Wirkung von Radioaktivität ausstrahlen - Radioisotope.

Stachelbeere

  • Schädlinge: Motte, gepfefferte Motte, Sägewespe und Motte.

  • Dosierung: 10 ml pro 10 Liter Wasser.
  • Bearbeitungszeit: die Vegetationsperiode.
  • Verbrauch: 1-1,5 Liter pro Strauch.
  • Anzahl der Behandlungen: 2.
  • Intervall zwischen den Behandlungen: 20 Tage

Himbeere

  • Schädlinge: Nachtfalter, Blattlaus, Erdbeerrüsselkäfer, Milben, Himbeerkäfer.

  • Dosierung: 10 ml pro 10 Liter Wasser.
  • Verarbeitungszeit: vor der Blüte und nach der Ernte.
  • Verbrauch: 2 Liter pro 10 Büsche.
  • Anzahl der Behandlungen: 2.

Wissen Sie? Im Jahr 1893 wurden in Genf zum ersten Mal die roten und schwarzen Himbeeren künstlich gekreuzt und erhielten eine violette Farbe. Mit Hilfe solcher zufälliger Bestäubung erschienen früher in Nordamerika violette Beeren, wo schwarze und rote Himbeeren in der Nähe wuchsen.

Trauben

  • Schädlinge: Wollläuse und Milben.
  • Dosierung: 10 ml pro 10 Liter Wasser.
  • Bearbeitungszeit: die Vegetationsperiode.
  • Verbrauch: 2-5 Liter Lösung pro Pflanze.
  • Anzahl der Behandlungen: 2.
  • Intervall zwischen den Behandlungen: 20 Tage

Zitrusfrucht

  • Schädlinge: Würmer, Milben, Schorf und Weiße Fliege.

  • Dosierung: 10 ml pro 10 Liter Wasser.
  • Bearbeitungszeit: die Vegetationsperiode.
  • Verbrauch: 2-5 Liter Lösung für jede Pflanze.
  • Anzahl der Behandlungen: 2.
  • Sprühintervall: 20 Tage

Kompatibilität mit anderen Drogen

Das Medikament "Kemifos" kann nicht gleichzeitig mit anderen Medikamenten verwendet werden.Um die Gewöhnung von Pflanzen zu vermeiden, wird jedoch empfohlen, die Verwendung von Kemifos mit Insektiziden aus anderen Gruppen zu wechseln.

Vorteile der Verwendung im Garten

Kemifos ist ein universelles Mittel zum Besprühen von Bäumen und Sträuchern im zeitigen Frühjahr gegen Parasiten. Die Droge hat viele Vorteile.

  • Eine breite Palette von Anwendungen: Gemüse, Getreide, Obst, Beeren, Getreide, Forstwirtschaft.

  • Hohe Rate der Zerstörung und der Verhinderung der Plagen.
  • Effizienz für Zimmerpflanzen.
  • Langer Schutz.
  • Keine Toxizität für den menschlichen Körper.
  • Niedrige Kosten für das Medikament.
  • Benutzerfreundlichkeit, die Fähigkeit, bei hoher Lufttemperatur zu verwenden - bis zu 30 ° C.

Sieh dir das Video an: Gebrauchsanweisung für das Spiel (Dezember 2019).