Russland verfügt über ausreichende Mengen an hochwertigem Getreide

Das russische Landwirtschaftsministerium erwartet keine Probleme mit einem Mangel an qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln im Land, sagte Vladimir Volik, Direktor der Abteilung für die Regulierung der Agrarmärkte im Landwirtschaftsministerium, am 13. Februar. Das Ministerium schätzt, dass am Ende der Saison die Weizenvorräte in Russland etwa 16 Millionen Tonnen betragen werden. Und die vierte Weizensorte wird den größten Teil des Getreidevolumens ausmachen und alle Bedürfnisse des Landes decken. Dennoch ist dieses Problem für einige Regionen sehr bedeutsam, da Russland heute gewisse Probleme mit dem Landtransport von Getreideladungen hat. So werden in den Regionen Sibiriens die meisten hochwertigen Weizenvorräte konzentriert, während in anderen Regionen in Zukunft ein Mangel an solchen hochwertigen Getreidekörnern auftreten wird.

Der stellvertretende Landwirtschaftsminister der Russischen Föderation, Jewgenij Gromyko, räumte ein, dass die Qualitätsparameter des russischen Getreides aufgrund fehlender staatlicher Kontrolle über die Kontrollmaßnahmen abnehmen.

Loading...