Das russische Landwirtschaftsministerium wird die Intervention beim Getreidekauf nicht fortsetzen

Wie Vladimir Volik, Direktor der Abteilung für die Regulierung der Agrarmärkte im Ministerium, gestern sagte, sieht das russische Landwirtschaftsministerium keinen Grund, die staatlichen Beschaffungsmaßnahmen für die Getreideernte 2016 wieder aufzunehmen. Gemäß ihm gibt es keine Tendenz, Preise zu senken, und der Export hat gute Ergebnisse gezeigt. Daher wird das Ministerium die Marktsituation in keiner Weise beeinflussen. Gleichzeitig ist es möglich, dass sich die aktuelle Preissituation "jederzeit" ändert.

Loading...