Wie man mit Drahtwurm umgehen: Mittel des Kampfes und Drogen

Oft Drahtwurm wird zum Fluch für Gärtner, besonders für Anfänger. Schließlich greift dieser Schädling in der Regel selten auf Gemüsegärten an, die regelmäßig für lange Zeit ausgeführt werden. Die Schädlichkeit des Parasiten ist ziemlich groß, besonders leidet die Kartoffel darunter. Manchmal dauert der Kampf mit ihm viele Jahre. Über bewährte Maßnahmen zur Bekämpfung von Drahtwurm, lesen Sie diesen Artikel. Die hier gesammelten Informationen werden den lästigen Pflanzenfresser schnell und effektiv beseitigen.

  • Treffen Sie den Drahtwurm
  • Welche Ernten schädigt der Drahtwurm?
  • Vorbeugende Maßnahmen und agrotechnische Arbeiten auf der Baustelle
  • Reduzierte Bodenazidität (Kreiden)
  • Aussaat von Getreide, Hülsenfrüchten, Senf
  • Fruchtwechsel
  • Käfer Köder
  • Insektizidbehandlung
  • Rezepte für hausgemachte Aufgüsse
    • Brennnessel
    • Aus Schöllkraut
    • Von Huflattich

Treffen Sie den Drahtwurm

Um den Feind persönlich zu kennen, müssen Sie eine Vorstellung davon haben, wie der Draht aussieht. Dies sind Larven der erwachsenen Larven (lat. Elateridae), die ihren Namen wegen eines sehr starken und starren Körpers bekommen haben, wie Draht,- Es ist unmöglich, sie mit den Fingern zu zerquetschen. Die Larven sind in gelben, braunen, dunkelbraunen Tönen gefärbt und erreichen Größen von 10-45 mm Länge. Der Entwicklungszyklus der Käfer beträgt fünf Jahre. Klickkäfer kommen im April an die Erdoberfläche. Die Eiablage erfolgt bis zu einer Tiefe von 1-3 cm in den Boden, ein Weibchen kann 120-150 Eier legen. Nach zwei oder drei Wochen erscheinen kleine Larven, die weiß und leicht verwundbar sind. Zu dieser Zeit können sie von Laufkäfern zerstört werden. Sie sind nicht in der Lage, Kulturpflanzen zu schädigen.

Wenn sie wachsen, etwa im zweiten Lebensjahr, erhalten die Larven des Käferkäfers eine gelbliche oder bräunliche Farbe, und ihr Körper wird steifer. In diesem Zustand werden sie von Hühnern und insektenfressenden Vögeln gefressen. In diesem Alter verursachen sie den größten Schaden für Pflanzen. Drahtwürmer leben in den oberen Schichten des Bodens - in einer Tiefe von bis zu 5 cm, unter widrigen Wetterbedingungen vertiefen sie sich um 50-60 cm. Larven verpuppen sich im Sommer des vierten Lebensjahres. Adult Käfer erscheinen in 15-20 Tagen. Hibernate im Boden.

Wissen Sie? Drahtwürmer sind fast Allesfresser. Auf der Suche nach Nahrung können sie sich über lange Strecken in alle Richtungen bewegen.

Welche Ernten schädigt der Drahtwurm?

Die beliebteste Delikatesse der Larven des Klickkäfers ist die Kartoffel. Auch seine Lieblingspflanzen sind Rüben, Karotten, Gerste, Weizen, Mais. Beschädige Zwiebeln und Sonnenblumen. Von den Unkräutern lieben die Drahtwürmer das schleichende Weizengras. Die Larven ernähren sich von Samen, Sprossen, Wurzeln, dem unterirdischen Teil des Stammes, Wurzeln und Knollen. Durch Drahtwürmer beschädigte Pflanzen bremsen das Wachstum und verringern die Erträge. Von diesem Schädling befallene Kartoffelknollen sind nicht zum Anpflanzen geeignet, da sie schnell verrotten. Neben der Landwirtschaft schädigen Drahtwürmer auch Garten- und Forstkulturen.

Wissen Sie? Der Drahtwurm ist aktiv auf feuchten und sauren Böden verteilt, auf einem verdickten Garten, der mit Weizengras übersät ist.

Jetzt können Sie den Drahtwurm leicht erkennen und haben eine Idee, dass dies ein gefährlicher Schädling ist, der solch einen großen Schaden verursachen kann - bis zur Zerstörung des größten Teils der Ernte. Als nächstes betrachten wir die effektivsten Maßnahmen, die den Garten von Käferlarven befreien.

Vorbeugende Maßnahmen und agrotechnische Arbeiten auf der Baustelle

Es gibt drei Möglichkeiten, den Drahtwurm auf der Website zu bekommen:

  • agrotechnisch;
  • biologisch;
  • chemisch

Der größte Effekt im Kampf gegen Drahtwürmer kann durch die gleichzeitige Anwendung mehrerer Methoden erreicht werden. Um das Auftreten von Schädlingslarven in Ihrem Garten zu vermeiden, müssen die Regeln der Landtechnik eingehalten werden. Da die Käfer und Larven im Boden überwintern, zeigt der Boden im Garten ein tiefes Graben, sowie das Pflügen von Müllkippen. Produzieren Sie sie im Oktober gegen Ende des Monats. Diese Verfahren entfernen die Drahtwürmer an der Oberfläche des Bodens, wo die ersten Fröste sie zerstören werden.

Es ist wichtig! Die Bodenbearbeitung im Herbst wird zwei bis drei Jahre dauern, um die Anzahl der Schädlinge um 50-90% zu reduzieren.

Es ist auch wichtig, die Pflanzenreste von Kulturpflanzen und Weizengras kriechend zu zerstören - manuell seine Rhizome herausziehen. Auf keinen Fall kann man den Winter im Land der Kartoffelknollen nicht verlassen. Auf diese Weise versorgen Sie den Schädling für den Winter mit Nahrung. Und Sie müssen ihn im Gegenteil dieses Vergnügens berauben. Vernachlässigen Sie nicht eine der wichtigsten Regeln der Landtechnik - die rechtzeitige Vernichtung von Unkraut. Zusätzlich zu Weizengras, sicher sein, Kletten loszuwerden. Und sie sollten zusammen mit den Wurzeln zerstört werden, denn dort leben die Larven. Im Mai-Juni wird die Oberflächenlockerung angewendet. Eine vorbeugende Maßnahme ist es, den natürlichen Feinden eines Käferkäfers zu begegnen. Dazu gehören insektenfressende Vögel: Turteltaube, Turm, Drossel, Krähe, Star, Bachstelze. Auch Käfer und Larven werden von Fröschen, Laufkäfern, Spinnen, Ameisen gefressen.

Reduzierte Bodenazidität (Kreiden)

Wireworm liebt es in sauren Böden zu leben. Eine Möglichkeit, dies zu verhindern, ist es, den Säuregehalt des Bodens durch Zugabe von Kalk, Kohlestaub, Kreide und Holzasche zu reduzieren. Kalk wird direkt auf die Beete gestreut oder in die Pflanzbrunnen eingebracht. Auch in den Brunnen fügen Sie Zwiebelschale, Asche hinzu.

Aussaat von Getreide, Hülsenfrüchten, Senf

Eine der Methoden von Köderdrahtwürmern besteht darin, sie anzuziehen, indem man 10-15 Körner Gerste, Weizen, Hafer und Mais ein bis zwei Wochen vor dem Einpflanzen von Kartoffeln oder anderem Gemüse auf dem Grundstück mit Nestern pflanzt. Anschließend graben sich die Triebe, die Larven werden vernichtet. Es ist auch notwendig, Senf auf dem Standort zu pflanzen, wo später geplant wird, Kartoffeln zu pflanzen - seine Drahtwürmer mögen nicht.Zuerst wird es im Herbst nach der Ernte gesät. Nach 1-1,5 Monaten erreicht der Senf eine Höhe von 10 cm. Es wird geschnitten und für den Winter in den Boden gelegt. Frühlings-Senf-Sau wieder. Dann wird es auch geschnitten und im Boden vergraben. Wenn die Pflanze zersetzt wird, werden ätherische Öle in den Boden freigesetzt, die den Drahtwurm verscheuchen. Auch tolerieren die Larven keine Hülsenfrüchte auf dem Geist: Erbsen, Bohnen, Bohnen. Um den Parasiten abzuschrecken, müssen sie daher neben den Kartoffeln gepflanzt werden. Manchmal werden diese Pflanzen direkt in einen Kartoffelbrunnen gepflanzt.

Fruchtwechsel

Vollverdrahteter Drahtwurm aus dem Garten ermöglicht die korrekte Rotation. Fakt ist, dass mit der Zeit die Böden verarmt sind, sich eine zunehmende Anzahl von Krankheiten und Schädlingen in ihnen niederlässt. Daher ist es nicht empfehlenswert, die gleiche Kultur oder ihre Verwandten jährlich am gleichen Ort zu pflanzen. Die Erde muss für drei Jahre ruhen. Wenn zum Beispiel in der nächsten Saison eine Pflanze anstelle der Kartoffel gepflanzt wird, die die Drahtwürmer nicht essen, werden viele der Individuen verhungern, bis sie anderswo Nahrung finden. Es wird empfohlen, solche Kulturen vor Kartoffeln zu pflanzen: Spinat, Hülsenfrüchte, Raps, Senf, Buchweizen.Sie müssen für zwei bis drei Jahre wechseln - während dieser Zeit wird der Drahtwurm gehen.

Käfer Köder

Käfer und Larven können mit Köder angelockt werden. Zum Beispiel werden sie wie folgt vorbereitet. Ende April - Anfang Mai, wenn sich die Drahtwürmer noch von Unkraut ernähren, bilden sie kleine Senken, in die sie halbgereiftes Gras, Stroh oder Heu legen. Obere Abdeckung mit Brettern. Auf der Suche nach Lebensmitteln werden die Larven in diese Fallen eindringen. Nach ein bis zwei Tagen, wenn die Schädlinge massiv vom Gras und Stroh ausgewählt werden, wird es entfernt und durch Verbrennen zerstört. Um die Wirkung des Verfahrens zu erreichen, wird mehrmals durchgeführt.

Ein solcher Köder kann aus geschnittenen Kartoffeln, Karottenstücken, Rüben hergestellt werden. Sie werden in der Erde in einer Tiefe von 7 bis 15 cm in einer Entfernung von 1 m voneinander ein bis zwei Wochen vor dem Pflanzen von jungen Pflanzen vergraben. Später werden sie auch zusammen mit den Larven gegraben und zerstört. Bury Trap Sites sind ausgeschildert. Kartoffeln können in einer Reihe aufgereiht werden. Bewerben und Banken mit jungen Kartoffelblättern gefüllt.

Sie sind in der Menge von 10 Stück pro hundert platziert. Alle zwei bis drei Tage wird der Inhalt der Dosen aktualisiert.Auch als Falle zwischen Kartoffelsträucher werden Salatblätter gepflanzt. Erstens werden die Drahtwürmer die Wurzeln dieser speziellen Pflanze zerstören, so dass die Kartoffeln für eine Weile intakt bleiben. Es hilft, den Schädling und die zerquetschte Eierschale loszuwerden. Es ist den ganzen Sommer über im Garten verstreut. Köder - eine zeitaufwendige Methode, aber sicher für die Umwelt und ermöglicht es Ihnen, die Anzahl der Schädlinge im Garten deutlich zu reduzieren.

Insektizidbehandlung

Bevor Sie sich entscheiden, den Garten mit Chemikalien von Drahtwürmern zu behandeln, ist es notwendig, so viele natürliche Wege zu versuchen, einen Schädling wie möglich zu vertreiben. Eine schonende Methode zur Reduzierung der Parasiten ist die Düngung des Bodens mit Ammonium-haltigen Düngemitteln oder die Einleitung von Ammoniakwasser. Die Schwierigkeit liegt darin, dass Ammoniakwasser in den Boden eingebettet werden muss, um eine Ammoniakverflüchtigung zu vermeiden. Für sanfte Methoden gehören die Bewässerung des Landes vor dem Pflanzen eine rosa Lösung von Kaliumpermanganat (5 g / 10 l Wasser). Verbrauch - 10 l / 10-15 Löcher. Auch vor dem Pflanzen wird der Boden mit einer wässrigen Lösung bewässert, die aus 5 g Kaliumpermanganat und 10 Litern Wasser hergestellt wird.

Vor dem Pflügen oder während der Pflanzung von Kartoffeln können Sie die Zusammensetzung wie folgt herstellen. 5 kg Superphosphatkörnchen streuen auf dem Film. Pestizid ("Aktellik" (15 ml), "Karate" (1 ml), "Decis extra" (4 ml)) verdünnt in Wasser-Aceton-Lösung (80 ml Wasser, 200 ml Aceton). Mischen Sie das Sprühgranulat auf Polyethylen, trocknen Sie es und verteilen Sie es auf der Baustelle. Verbrauch der Mischung ist für 100 m2 ausgelegt. Nach diesem Verfahren muss der Boden ausgegraben werden.

Es ist wichtig! Die Verwendung von Insektiziden aus Drahtwurm ist eine extreme Maßnahme, nur verwendet, wenn andere Methoden nicht geholfen haben.

Im Falle einer massiven Invasion des Drahtwurms können andere Chemikalien verwendet werden. Die unerwünschteste aller Methoden ist die Einführung des Medikaments "Basudin". Verbrauch - 40 g / 1 qm. m. Der Wirkstoff, der Teil dieses Werkzeugs ist - Diazonin, hochtoxisch für Mensch und Umwelt. 5% Diazonin wird auch während des Pflanzens zu den Vertiefungen gegeben (30 g / 10 m²). Eine Reihe von Insektiziden, die bei der Massenverteilung von Drahtwürmern verwendet werden, umfassen "Prestige" (zerstört bis zu 50-70%). Seine Verwendung ist jedoch nur bei mittelspäten und späten Sorten möglich, da sonst ein hohes Risiko für die menschliche Gesundheit besteht. Neben dem Drahtwurm hilft der Kartoffelkäfer.Die Droge "Provotoks" zielt nur darauf ab, den Drahtwurm loszuwerden. Mit ihrer Hilfe verarbeiten sie Kartoffelknollen vor dem Pflanzen.

Es ist wichtig! Bei der Verwendung von Insektiziden müssen die Anweisungen auf der Verpackung sowie die Sicherheitsmaßnahmen genau beachtet werden.

Rezepte für hausgemachte Aufgüsse

Für viele Jahre der Schädlingsbekämpfung durch Gärtner wurden verschiedene Folkmethoden versucht. Einer von ihnen wässert mit Kräuterinfusionen von Brennnessel, Schöllkraut, Huflattich.

Brennnessel

Eine Nesselduft wird wie folgt zubereitet: Ein Pfund zerstoßener Pflanzen, die den ganzen Tag in 10 Litern Wasser bestehen. Der Vorgang wird zwei- oder dreimal im Abstand von einer Woche wiederholt. Die vorbereitete Lösung wird sofort nach der Vorbereitung verwendet, es unterliegt der Aufbewahrung nicht.

Aus Schöllkraut

Es hilft, die Kartoffeln vor dem Drahtwurm zu schützen, indem man die Knollen vor dem Einpflanzen in die Infusion von Schöllkraut kurz einweicht oder die Infusion in das Loch gibt. Die Infusion von Schöllkraut wird wie folgt vorbereitet: 100 g zerstoßene Pflanzen, verdünnt mit 10 Litern Wasser und bestehen für drei Tage. Wie im vorherigen Fall wird die Behandlung des Bodens mit Pflanzenextrakt zwei- oder dreimal im Abstand von sieben Tagen durchgeführt.

Von Huflattich

Für die Zubereitung des Gemüseaufgusses nehmen Sie 200 g zerstoßenen Huflattich, gießen Sie mit 10 Liter Wasser und bestehen Sie 24 Stunden. Eine ähnliche Infusion wird auch aus 200 g Löwenzahn hergestellt. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Verwendung von Volksmedizin aus dem Drahtwurm nicht ein hundertprozentiges Ergebnis geben wird. Sie müssen in den Komplex von Maßnahmen zur Austreibung des Parasiten aus dem Garten eingeführt werden.

Wir haben uns viele Möglichkeiten angeschaut, mit Drahtwurm umzugehen. Die Hauptsache sind jedoch immer noch keine Bemühungen, die Invasion zu beseitigen, sondern Maßnahmen, um sie zu verhindern. Wenn Sie die Regeln der Landtechnik und Fruchtfolge beachten, den Säuregehalt des Bodens reduzieren, das Weizengras entfernen, wird der Draht keinen Platz in Ihrem Garten finden, und Sie werden in der Lage sein, all Ihre Bemühungen auf den Anbau und die Ernte exzellenter Pflanzen zu konzentrieren.

Sieh dir das Video an: Wie super sind Goji-Beeren, Chia-Samen und Moringa? - Faszination Wissen --anze Sendung (Dezember 2019).