Nützliche und heilende Eigenschaften der Aprikose

Aprikose ist ein Baum mit hellen Zuckerfrüchten, die Hunger stillen und viele nützliche Elemente enthalten. Seine Verteilung begann von China, obwohl Aprikose zu Slawen von Armenien kam.

  • Die chemische Zusammensetzung von Aprikosen
  • Nützliche Eigenschaften von Aprikosen
  • Die Verwendung von Aprikosen in der traditionellen Medizin
  • Die Verwendung von Aprikosen in der Kosmetik
  • Die Verwendung von Aprikosen beim Kochen
  • Kontraindikationen und Nebenwirkungen von Aprikosen

Die chemische Zusammensetzung von Aprikosen

Alle Teile der Aprikose haben eine sehr großzügige chemische Zusammensetzung. Die Rinde ist reich an Tanninen, Holz ist Flavonoide, die Blätter enthalten Phenolkohlensäure und Ascorbinsäure, und die Blüten enthalten Carotin. Aber die meisten Vorteile sind Fruchtfleisch (sowohl frisch und getrocknet), als auch der Kern der Frucht.

Aprikosenfrucht enthält eine große Menge an Vitaminen in der Pulpa: fast die gesamte Gruppe B, Vitamine A, PP, C, H und E. Der Zellstoff enthält Spurenelemente wie Eisen, Jod, Zink, Mangan, Molybdän, Chrom, Fluor, Bor, Aluminium, Silizium, Vanadium, Nickel und Kobalt. Makronährstoffe sind Calcium, Magnesium, Natrium, Kalium, Phosphor, Chlor und Schwefel. Die Farbe der Frucht hängt von der Menge an Carotin ab: Je mehr davon - desto heller und reicher ist die Farbe.

Im Kern der Aprikosensamen befinden sich Proteine ​​und Öle mit organischen Säuren. Dies sind Linol-, Stearin- und Myristinsäuren. Die Samen enthalten bis zu 50% nicht trocknendes fettes Öl, zusätzlich enthalten sie Gift - Blausäure.

Nützliche Eigenschaften von Aprikosen

Ascorbinsäure in der Zusammensetzung der Aprikose bildet Antikörper im Körper, die Infektionen widerstehen können. Dieses Vitamin macht die Wände der Blutgefäße stark und widersteht Krebszellen. Vitamin B5 (Pantothensäure) stärkt die Nervenenden, stimuliert die Arbeit der inneren Drüsen und reguliert den Fett-, Protein- und Kohlenhydratstoffwechsel im Körper.

Biologisch aktive Substanzen in der Zusammensetzung des Saftes aus dem Fruchtfleisch der Aprikose stimulieren den Appetit, verbessern das Herz-Kreislauf-System, stimulieren die Durchblutung und verbessern das Sehvermögen durch Carotin. Regelmäßiger Saftkonsum reduziert den Cholesterinspiegel, normalisiert den Blutdruck und hilft bei Lebererkrankungen.

Die Vorteile von Aprikosen für Kinder sind besonders groß. Aus dem Fruchtfleisch bereiten Sie Babynahrung, die leicht verdauliche Einfachzucker enthält. Kartoffelbrei und Konserven stimulieren das Wachstum von Kindern und wirken tonisierend auf den empfindlichen Körper.Aprikosen regulieren den Säuregehalt des Magensaftes, der Pankreas, Gallenblase und Leber normalisiert.

Wissen Sie? Im Mittelalter war das Thema Aphrodisiaka in Europa sehr beliebt. Dazu gehörten auch Aprikosen, die William Shakespeare in dem Stück "Ein Sommernachtstraum" erwähnte.

Die Verwendung von Aprikosen in der traditionellen Medizin

Die Liste der Krankheiten, für die Aprikosen helfen, ist beeindruckend: Sie wird bei Verstopfung, Darmerkrankungen, Colitis, Herzproblemen eingesetzt. Aprikose ist ein ausgezeichnetes Antipyretikum. Saft der Frucht hemmt Fäulnisbakterien im Körper. Bei Verstopfung wird Aprikosenkompott empfohlen. Der Saft der Aprikosen lindert die Beschwerden bei Meteorismus und Dysbakteriose.

Getrocknete Früchte sind nützlich für schwangere Frauen, für Patienten mit Anämie - sie kompensieren Kaliummangel. Getrocknete Aprikosen beseitigen auch die Bakterien im Mund, die einen unangenehmen Geruch tragen. Volks- und amtliche Medizin erkennt den Nutzen der getrockneten Aprikosen für Krebspatienten an, die Kalium und Natrium benötigen, um den Körper wieder herzustellen.

Aprikose normalisiert die Verdauung. Es wird beim Husten als Verdünnungsmittel verwendet, bei Bronchitis, Keuchhusten, Trachea und Rachenentzündung. Das Essen von "Sonnen" -Früchten aktiviert das Gehirn. Die Vorteile von Aprikosen in Magengeschwüren sind auch von unschätzbarem Wert, sie arbeiten als Diuretikum und entfernen versteckte Ödeme, die bei dieser Krankheit auftreten.

Die Verwendung von Aprikosen in der Kosmetik

Aprikose ist eine wertvolle Kultur für die Kosmetik. Es wird verwendet, um tonisierende, nährende, reinigende, regenerierende und stärkende Mittel zu schaffen. Silikon in der Zusammensetzung der Aprikose fördert die Regeneration von geschädigtem Gewebe, stärkt die Haare und Nagelplatten. Schwefel verbessert den Stoffwechsel.

Körperpeeling mit Aprikosenkernen reinigt sanft die Haut von abgestorbenen und toten Zellen. Die Haut wird gesund und farbig, wird geschmeidig und weich.

Gesichtsmaske ist gut für Problemhaut: Es entfernt Akne und Irritationen, reinigt und glättet gründlich feine Fältchen, glättet die Haut. Regelmäßige Verwendung von Haarmasken verleiht ihnen einen gesunden Glanz, stimuliert ihr Wachstum und verleiht geschwächten Haaren Kraft.

Aprikosenbutter verwendet in Pflegeprodukten für Hände, Nägel und Wimpern. Bei frostigem und windigem Wetter ersetzt das Öl den Lippenbalsam und härtet die bereits verwitterten aus.

Die Verwendung von Aprikosen beim Kochen

Aprikose wird von vielen Köchen geliebt. Es wird als Füllung für Kuchen, Muffins, Cupcakes, Brötchen und andere Backwaren verwendet. Kuchen und Sahne-Desserts verzieren mit Fruchthälften. Bereiten Sie Mousse und Souffles, Quarkkasserollen zu. Aprikose wird verwendet, um Gelee, Marshmallow, Marmelade zu machen. Für den Winter kochen Marmelade, Marmelade, Marmelade, gefrieren und trocknen, Ganze und Hälften bewahren, Sirup machen, trocken.

Der charakteristische säuerliche Geschmack erlaubt es, Aprikosen mit Fleisch und Geflügel zu schmoren, in Rollen zu backen, zu Salaten, Gewürzen und Saucen hinzuzufügen. Gekocht mit Aprikosen Pilaf, Brei und andere Hauptgerichte und Beilagen. Kompotte werden aus Aprikosen gekocht, Saft ausgepresst, Kissel und Fruchtgetränke hergestellt. Ein Extrakt für Essenzen wird aus dem Fruchtsaft hergestellt. Kerne werden als Ersatz für Mandeln verwendet.

Es ist wichtig! Aprikosenkerne können nicht weggetragen werden - sie haben Blausäure, die in hohen Konzentrationen vergiften kann.

Aprikose wird mit vielen orientalischen Süßigkeiten gemacht: Sorbet, Halva, Turkish Delight und andere. Die Alkoholproduzenten greifen auch auf Aprikosen zurück: Sie stellen daraus Liköre, Wein und Tinkturen her, die auch zur Zubereitung von Desserts verwendet werden können, zum Beispiel Kuchen mit Aprikosenalkohol einweichen.

Interessant Der berühmte in Italien hergestellte Likör "Amaretto" ist mit Aprikosenkernextrakt aromatisiert.

Kontraindikationen und Nebenwirkungen von Aprikosen

Kontraindikationen für die Verwendung von Aprikosen sind eine akute Form der Pankreatitis, Schilddrüsenerkrankungen und eine schwere Verletzung der Leberfunktion. Bei solchen Erkrankungen des Körpers werden Retinol und Carotin, die in der Zusammensetzung der Aprikose enthalten sind, nicht absorbiert. Mehr als 20 Gramm Aprikosenkerne pro Tag zu essen führt zu Folgen wie Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, Verdauungsstörungen und sogar Bewusstlosigkeit. Dies ist auf den Inhalt im Kern von Glykosid und Amygdalin, giftige Substanzen zurückzuführen.

Achtung! Selbst bei einer gesunden Person verursacht eine große Menge gefressener Früchte Durchfall.

Essen Sie keine großen Mengen Aprikosen-Diabetes. Wenn wir berücksichtigen, dass viele leicht verdauliche Zucker in den Früchten sind, sollten Menschen mit Diabetes den Konsum auf ein Minimum beschränken, und diejenigen, die Diabetes haben, sollten kritische Formen annehmen.

Im Allgemeinen ist es eine positive, helle und sonnige Frucht. An einem kalten Winterabend wird ein köstliches Dessert mit einem orangefarbenen Fleck Ihre Stimmung heben und Ihnen Wärme geben.