Anbau von Actinidien im Garten: praktische Tipps für Anfänger

Die holzige Actinidia-Rebe ist attraktiv für ihre schmackhaften Früchte mit einem hohen Gehalt an Ascorbinsäure, Einfachheit (Pflanzung und Pflege sind nicht schwierig), Langlebigkeit (Leben bis zu 40 Jahren). In der gemäßigten Zone mit kühlen Sommern und kalten Wintern haben sich viele Gartenvarietäten von Actinidien (Colomikta, Argut, Polygam, Purpur usw.) erfolgreich durchgesetzt.

  • Pflanzen Actinidia Sämlinge
    • Optimale Landezeiten
    • Zusammensetzung des Bodens
    • Gute Vorgänger und Nachbarn von Actinidien
    • Richtige Passform
  • Grundlagen der Actinidia-Pflege
    • Bewässerung und Düngung des Bodens
    • Wie man trimmt
    • Winterhärte von Actinidien
  • Ernte und Lagerung
  • Reproduktion Actinidia
    • Wurzel Nachwuchs
    • Grüne und verholzte Stecklinge
    • Büsche Abteilung
    • Zuchthähne
    • Samenvermehrung

Wissen Sie? Der Name "Actinidia" kommt aus dem Griechischen. Ακτινιδιον - Strahl. Actinidia wurde erstmals 1835 von Lindley beschrieben, und 1905 wurde die Pflanze in Neuseeland kultiviert, und die Frucht wurde zu Ehren des neuseeländischen Vogels "Kiwi" genannt. I. Michurin seit 1909 war aktiv in der Zucht von Aktinidien tätig.

Pflanzen Actinidia Sämlinge

Wenn Sie beschließen, Aktinidien auf Ihrer Handlung zu pflanzen, dann Sprossen, die durch Stecklinge gewonnen werden, sollten verwendet werden (aus Samen gezogene Actinidien verlieren ihre Sorteneigenschaften). Sie können Sämlinge selbst anpflanzen, und Sie können in einem Fachgeschäft kaufen. Beim Kauf von Actinidia-Sämlingen sollten zwei Dinge berücksichtigt werden:

  1. Wie war die Flucht (wenn der Spross aus der Knospe wächst - er wird aus den Samen gewonnen, wenn ein kurzer Stamm mit Seitentrieben - der Spross wird durch Züchtung aus dem Schnitt gewonnen).
  2. Welcher Boden ist die Pflanze (Actinidia - diözische Kultur, daher, für die Fruchtbildung, ist es notwendig, Sämlinge beider Geschlechter zu kaufen).
Es ist wichtig! Actriring Sämlinge von Actinidia sollten auf die Wurzeln achten - sie müssen geschlossen sein (in den Boden, Polyethylen, spezielle Behälter). Sonnenlicht, Hitze, trockene Luft können die Pflanze schädigen. Das optimalste Alter eines Sämlings beträgt nicht mehr als drei Jahre (mehr "erwachsene" Pflanzen sind weniger tolerant in der Neupflanzung). Der Boden der Pflanze kann nur von Blumen erkannt werden. Stecklingssetzlinge erben den Boden der Spenderpflanze, daher empfiehlt es sich, tote Pflanzen zu kaufen.

Optimale Landezeiten

Die Kultivierung von Actinidien hängt weitgehend von der Pflanzzeit ab. Unter den Gärtnern gibt es keine Einheit in Bezug auf das optimale Timing. Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  • früher Frühling, bevor sich die Säfte zu bewegen begannen;
  • Ende April - der Beginn des Sommers (nach dem Ende der Blüte);
  • Herbst (mindestens zwei - drei Wochen vor dem Beginn der Fröste).

Zusammensetzung des Bodens

Actinidien bevorzugen saure und leicht saure Böden (pH = 4 - 5), wachsen aber gut auf Neutral (mit gutem Dünger). Die am wenigsten geeigneten Lehmböden mit hohem Grundwasserspiegel. Eine notwendige Voraussetzung für erfolgreiches Wachstum ist, dass der Boden für Actinidien eine gute Drainage haben muss. Es ist ratsam, Pflanzen in erhöhten Bereichen mit natürlichem Fluss zu pflanzen.

Wenn Sie Aktinidien im Voraus pflanzen (zwei Wochen), müssen Sie Landungsgruben vorbereiten (beim Dekorieren von Wänden - Gräben):

  • 0,5 m - Breite, Länge, Tiefe (Grabenlänge hängt von der Länge der Wand ab);
  • Entwässerung (Ziegelsteine, Kieselsteine);
  • über die Entwässerung - angereicherte Erde (Humus (Eimer), Kohle (50 gr.), Superphosphat (250 gr.).
Nach der Ausfällung des Bodens, während der Pflanzung von Sämlingen und nach sollte den üblichen Boden füllen.

Gute Vorgänger und Nachbarn von Actinidien

Der beste Vorgänger ist die schwarze Johannisbeere (sie lockert den Boden, macht ihn nicht kaputt). Die Wahl der "Nachbarn" aufgrund der Nützlichkeit der Pflanze für Actinidien. Positive Effekte bieten:

  • Hülsenfrüchte - Bohnen, Bohnen, Erbsen (verbessern den Boden, halten den gewünschten Feuchtigkeitshaushalt, verbessern das Mikroklima);
  • schwarze Johannisbeere, Haselnuss;
  • Blumen - Petunie, Gerbera, Ringelblume, Aster, etc. (Boden nicht trocknen, dekorieren).
Negative Effekte sind garantiert bei der Landung neben:
  • erwachsene Obstbäume (besonders Apfelbäume). Bäume säen den Boden mit ihren Wurzeln. Das Graben des Nahstammkreises ist gefährlich für die Wurzeln der Actinidien. Die beschriebene Pflanze kann Dutzende Meter hoch klettern und Bäume flechten, wodurch es schwierig wird, Früchte zu sammeln;
  • junge Obstbäume (kann aus den "Umarmungen" von Lianen sterben).
Es ist wichtig! Actinidien müssen schattiert werden, bevor sie 3 Jahre alt werden (Sonnenlicht kann Verbrennungen des Wurzelsystems und der Stängel verursachen).

Richtige Passform

Vor dem Pflanzen werden Actinidien-Sämlinge wie folgt vorbereitet: geschnittene trockene oder gebrochene Triebe, Wurzeln werden in eine Tonmaische getaucht, ein Eimer Wasser wird in eine Grube gegossen.

Der Wurzelhals sollte bündig mit dem Boden sein.Es ist notwendig, sicherzustellen, dass keine Hohlräume gebildet werden, den Boden ein wenig zu zertrampeln und mit organischer Materie zu mulchen.

Für die Fruchtbildung sollte jede dritte weibliche Pflanze ein Männchen sein. Der Abstand zwischen den Sämlingen beträgt beim Pflanzen mindestens anderthalb Meter. Nach Abschluss der Bepflanzung ist es notwendig, den Bäumchen mit 2 - 3 Eimern Wasser zu gießen und mit direkter Sonneneinstrahlung mit Gaze, Papier usw. zu verschließen.

Wissen Sie? Bestimmen Sie, wo die Weibchen sind, und wo die Männchen nur auf Actinidia-Blüten basieren können: Wenn in der Mitte der Blüte ein weißer Fruchtknoten mit einer Narbe eine weibliche Blume ist, wenn der Fruchtknoten von Staubblättern umgeben ist, ist es ein männliches Individuum.

Grundlagen der Actinidia-Pflege

Die richtige Bepflanzung und die völlige Abwesenheit von Schädlingen erleichtern die Pflege von Actinidien. Für ein besseres Wachstum der Pflanze und Erhöhung der Fruchtbarkeit ist es ratsam, es mit Stützen zu versehen - Spaliere (verzinkter Draht zwischen den Pfosten).

Es ist wichtig! Pflanzliche Stecklinge aus verholzten Actinidien können mindestens zwei Jahre lang nicht verpflanzt werden - ihr Wurzelsystem sollte gestärkt werden.

Bewässerung und Düngung des Bodens

Bewässerung Actinidia - moderat. Übermäßige Feuchtigkeit sollte nicht erlaubt sein (der Indikator ist der Boden an den Wurzeln).Alle Actinidien lieben das Besprühen der Blätter mit Wasserstaub (morgens und abends).

Dünger werden nach den Präferenzen der Pflanze (leicht saure und saure Böden) ausgewählt - Kaliumchlorid, Ammoniumsulfat, Ammoniumnitrat, Holzasche usw. Chlorhaltige Düngemittel sind streng kontraindiziert, wie z Kalk und frischer Dünger.

Vor der Fütterung Actinidia im Frühjahr, nachdem der Schnee schmilzt, ist es notwendig, den Boden in der Nähe der Wurzeln (3-5 cm) sanft zu lockern. Graben ist unmöglich - Sie können die Wurzeln beschädigen. Fütterung ist notwendig:

  • zu Frühlingsbeginn (sie mulchen mit organischem Material und düngen - für jeden Quadratmeter - 35 Gramm Stickstoff, 20 Gramm Phosphor oder Kalidünger);
  • die Mitte ist das Ende des Frühlings (Bildung von Eierstöcken) (15-20 Gramm Stickstoff, 10 Gramm Phosphat und 10 Gramm Kali Ergänzungen pro Quadrat). Im Sommer müssen Sie ständig den Wurzelhals überwachen, den Boden füllen, wenn er frei liegt;
  • am Ende der Ernte, vor dem Winter. Schlingpflanzen werden mit Superphosphat und Kaliumchlorid gedüngt. Die Wurzeln sind zusätzlich mit einer Schicht aus Torf und Blättern bedeckt.
Es ist wichtig! Actinidia ist manchmal von Blattflecken und grauer Fruchtfäule betroffen. Junge Pflanzen (Triebe und vor allem Wurzeln) können von Katzen gegessen werden.Zur Erhaltung der Wurzeln sind die angepflanzten Sprossen mit einem Metallgeflecht umschlossen.

Wie man trimmt

Actinidia Pflege beinhaltet regelmäßige Beschneidung.. Beschneiden ist notwendig für eine junge Liane (für ihre richtige Bildung) und für eine erwachsene Pflanze (das konstante Wachstum der Liane führt zu Verdickung, Verdunkelung und geringeren Erträgen).

Berücksichtigen Sie beim Planen des Beschneidens Folgendes:

  • Die beste Zeit für das Verfahren sind die Sommermonate, unmittelbar nach dem Ende der Blüte;
  • im Herbst, etwa einen Monat vor dem Frost (in verschiedenen Regionen kann die Zeit des Frostes variieren) - wird der Schnitt nicht empfohlen (erweckte Knospen und junge Triebe werden nicht reifen und der Frost wird sie töten). In den südlichen Gebieten wird nach dem Ende des Laubfalls sanitär geschnitten;
  • im zeitigen Frühjahr (wenn sich der Saft entlang der Rebe bewegt) ist das Beschneiden verboten - jede Verletzung der Integrität der Pflanze ist mit dem Tod verbunden.

Es ist wichtig! Jede Art von Aktinidien hat ihre eigenen spezifischen Eigenschaften, die beim Beschneiden berücksichtigt werden müssen. Zum Beispiel entfernt ein Colomikt über 8 Jahre jährlich jährlich einen alten Zweig und ersetzt ihn durch einen jungen Trieb. Kolomikt in Form eines Strauches trägt nicht gut Früchte und braucht ein Spalier.In Argut ist die Hauptrebe ein Leben lang, aber sie muss intensiver und kürzer geschnitten werden (Kurztriebe tragen Früchte), usw.
Das Beschneiden junger Actinidien ist mit der Pflanzenbildung verbunden. Wenn die Frage gelöst ist - wo Actinidia zu pflanzen, sollten Sie überlegen, wie es wachsen wird. Für Colomict ist die häufigste Fanformation:
  • erstes Jahr - den oberirdischen Teil abschneiden und 2 - 3 Knospen hinterlassen;
  • zweites Jahr - alle Triebe abschneiden, außer 2 - 4 vertikal (Ärmel). Nach dem Ende des Blattfalls werden ihre apikalen Knospen abgeschnitten;
  • das dritte Jahr - die stärksten Seitentriebe werden ausgesucht und an das linke und rechte Spalier gebunden;
  • viertes und fünftes Jahr - weiteres Strumpfband der stärksten und fruchtbarsten Zweige, Schnitt von schwachen, dünnen, gebrochenen und nichttragenden Bäumen.
Bei erwachsenen Pflanzen (ab 8 Jahren) kann der Verjüngungsschnitt alle drei bis vier Jahre durchgeführt werden - der Rebstock wird auf 30 - 40 cm Höhe abgestumpft.

Winterhärte von Actinidien

Actinidia-Sorten, die in unseren Breiten angebaut werden, haben eine ziemlich hohe Frostbeständigkeit (Colomicta kann Frost bis zu -35 ... -45 ° C tolerieren).Die ersten 2 - 3 Lebensjahre für Jungpflanzen im Winter sind besser mit einem Kissen aus Blättern, Fichtenzweigen oder Polyethylen zu bedecken.

Es sind nicht die kalten Temperaturen im Winter, die für die Reben am gefährlichsten sind, sondern die Frühlingsfröste (die jungen Triebe der Actinidien, die Blumenknospen und die Knospen sind für sie am meisten empfindlich). Wenn die Temperatur um 8 Grad unter Null gesenkt wird, kann ein junger Trieb zerstört werden.

Das Pflanzen von Actinidien in der Nähe eines Wohngebäudes neutralisiert teilweise die Gefahr von Frost, aber ein Problem kann durch den Regenwasserfluss vom Dach entstehen.

Ernte und Lagerung

Actinidia bringt die ersten Früchte, um drei bis vier Jahre alt zu werden. Pflanzen im Alter von sieben Jahren und älter tragen regelmäßig Früchte (eine Actinidia kann 12 bis 60 kg Kulturpflanzen produzieren). Die Ernte beginnt Ende August und dauert bis zum Frost.

Der Begriff der reifenden Beeren von verschiedenen Arten von Actinidia ist nicht das gleiche:

  • Colomikta - Mitte August (Früchte reifen ungleichmäßig und einige von ihnen können auf dem Boden zerbröseln). Grüne Früchte können in der Hitze nach der Entfernung von der Rebe reifen. Für Transport und Lagerung ist es besser, leicht grünliche Beeren zu pflücken;

  • argut und Giralda - Anfang September (sie erhalten eine hellgrüne Farbe und zartes Fleisch);

  • Polygamie - September (die Farbe der Beeren - von gelb bis orange);

  • lila - Ende September (die Beeren sind nicht geduscht, lila).

Frische Früchte werden am besten in kühlen, gut belüfteten Räumen aufbewahrt (sie absorbieren stark Gerüche).

Wissen Sie? Eine Actinidia-Beere liefert den menschlichen Bedarf an Vitamin C pro Tag. Die Colomikta-Beere enthält 4 Mal mehr Vitamin C als schwarze Johannisbeeren und 13 Mal mehr als Zitrone. Bei der Verarbeitung der Actinidia-Beeren bleiben alle Vitamine und Wirkstoffe erhalten. Pektin in Actinidia-Beeren entfernt aktiv Schwermetallsalze und radioaktive Isotope aus dem Körper.
Actinidia Beeren werden gelagert:
  • gefroren (Beeren waschen, wischen und einfrieren);
  • getrocknet (gewaschen und im Ofen getrocknet (55 Grad);
  • als rohe Marmelade (gemahlene Beeren mit Zucker - 2 bis 3);
  • getrocknet (gewaschene Beeren mit heißem Sirup gegossen, 7 Minuten erhitzt, abgegossener Sirup, im Ofen bei 80 Grad 15 Minuten getrocknete Beeren).

Reproduktion Actinidia

Die Ausbreitung von Actinidien ist ziemlich einfach. Die vegetative Vermehrung hat Vorteile - sie vermittelt die Merkmale der Sorte, des Geschlechts und der Frucht im 3.-4. Jahr. Die Samenvermehrung bietet die Möglichkeit, mehr winterharte Pflanzen zu bekommen, aber Früchte ab 7 Jahren.

Wurzel Nachwuchs

Die Vermehrung durch Stammnachkommen wird auf Actinidia-Polygam und Colomicta angewendet.

Wissen Sie? Die Vermehrung der Wurzelsauger in argut ist unmöglich - es gibt keine Wurzeltriebe in dieser Klasse.

Grüne und verholzte Stecklinge

Beschreibung der Methoden der vegetativen Vermehrung von Actinidien, muss man mit der schnellsten und am häufigsten - Pfropfen beginnen. Mit dieser Methode können Sie Sorteneigenschaften erben und viele Sämlinge bekommen. Verwendet zwei Optionen - grüne und verholzte Stecklinge.

Grüne Stecklinge (der obere Teil des Triebes von 10 bis 15 cm) werden Ende Mai - Anfang Juni (wenn die Blüte endet) gelagert: ein Schnitt mit zwei - drei Knospen und Internodien. Der untere Teil des Griffs sollte 45 ° haben, der obere sollte gerade sein. Stiel:

  • sie wurzeln in der Pflanzgrube mit dem Substrat (Drainage, 10 cm einer Mischung aus Humus mit Sand und 5 cm Fluss Sand), werden unter dem Film gehalten, zweimal täglich gesprüht;
  • nach 30 Tagen beginnen sie zu lüften, ab August öffnen sie sich für die Nacht;
  • für den Winter decken sie mit einem Kissen von Blättern, im Frühling - sie transplantieren.
Lignified Stecklinge (Länge - 20 cm) werden im Herbst geerntet und in Bündeln im Sand bis zum Frühjahr (in einer aufrechten Position) gehalten, dann in einem Gewächshaus gepflanzt. Die Durchwurzelungsrate solcher Schnitte ist geringer als die von grünen.

Um diesen Index zu erhöhen, wird die Kilchevania-Methode verwendet (einen Monat vor der Pflanzung werden die Späne mit den oberen Enden auf das Eis gelegt und geschlossen - die Entwicklung der Knospen stoppt. Die unteren Teile sind warm. Nach 30 Tagen erscheinen die Wurzeln, dann werden die Stecklinge im offenen Boden gepflanzt).

Büsche Abteilung

Die Teilung der Sträucher wird selten in Heimfarmen als eine Methode zur Reproduktion von Actinidien verwendet, aber wenn es eine Buschpflanze auf dem Gelände gibt (sie wächst auf armen Böden, leidet unter Frost, ohne Unterstützung usw.). Sträucher werden nach dem Laubfall vor Frost oder im frühen Frühjahr vor der Saftbewegung geteilt. Jeder Teil eines geteilten Buschs sollte Stämme und Wurzeln gleichzeitig tragen.

Zuchthähne

Die Methode der Reproduktion durch Layering ist einfach und effektiv. Unter der Liane graben sie Rillen aus (7-10 cm tief), der Boden in den Rillen wird mit Humus, Torf, Sägemehl gemulcht.

Pflege für Actinidia während der Zucht durch Feder Wasserhähne beinhaltet das Legen der Rillen der unteren jungen Triebe, Fixieren sie, Einschlafen im Boden und regelmäßige Bewässerung. Die Spitze des Triebes bleibt über dem Boden. Schichten werden im folgenden Jahr getrennt.

Samenvermehrung

Actinidia aus Samen keimen schwierig. Um diesen Prozess zu beschleunigen, wird daher die Methode der Stratifizierung verwendet:

  • gewaschene und getrocknete Samen sollten in eine Capron gegeben und in Wasser für 4 Tage eingeweicht werden, dann in Sand begraben (in einer Kiste);
  • Box für 2 Monate warm zu halten, Sand bewässert. Einmal pro Woche für 5 Minuten aus dem Sand, um die Samen zum Lüften zu bekommen;
  • danach sollte die Samenbox in ein Tuch gewickelt und 2 Monate lang auf der Straße kalt gehalten werden;
  • In der nächsten Phase werden die Samen an einem kühlen Ort (nicht höher als + 12 ° C) platziert, bewässert und einmal pro Woche gelüftet. Nach 20-25 Tagen beginnt ihr Reißen;
  • Es bleibt übrig, Sämlinge in Samenbehälter (Boden mit Perlit 1x1) zu pflanzen und mit dem Eintreffen des dritten echten Blattes in den Boden zu verpflanzen.