Alfalfa-Anbautechnologie

Alfalfa - Heilkraut aus der Familie der Hülsenfrüchte.

Alfalfa wird angebaut, um Tiere zu füttern, für medizinische und gastronomische Zwecke.

  • Wie man Luzerne sät
    • Saatgutvorbereitung für die Aussaat
    • Vorläuferauswahl
    • Bodenbearbeitung und Düngung
  • Wie für Alfalfa sorgen
    • Bewässerung: alle Funktionen
    • Top-Dressing: Wird es benötigt?
    • Unkrautbekämpfung
  • Alfalfa Ernte für Futter
  • Beliebte Arten von Luzerne
  • Nützliche Eigenschaften von Luzerne

Wie man Luzerne sät

Alfalfa wird im zeitigen Frühjahr gesät, wenn die Erde gut angefeuchtet ist, damit die Samen nicht absterben. Genauere Daten für die Aussaat von Luzerne hängen vom Klima der Region ab, normalerweise im Monat April.

Die beste Option zum Anpflanzen ist die Zeit vor dem Frost - tiefer Herbst, in diesem Fall überwintern die Samen und bringen im Mai Sinn.

In den Vorstadtgebieten streuen Sie einfach das erste Mal entlang der fächerförmigen, der zweiten über. Samen werden entweder separat oder durch Kombination mit anderen Leguminosenpflanzen ausgesät.

Saatgutvorbereitung für die Aussaat

Alfalfa Samen haben eine harte Schale, daher werden sie vor der Aussaat mit Sand gemahlen. Dann müssen die Samen für einen Tag im Wasser einweichen, dann lüften, um nicht zusammen zu bleiben, wenn sie verwendet werden.

Oft haben die Sommerbewohner eine Frage: Wie kann man Alfalfasamen pürieren, um sie vor Pilzen und anderen Krankheiten zu schützen? In der Landwirtschaft wird 80% Spritzpulver TMTD (Pestizid) in einer Menge von 3-4 kg des Arzneimittels pro 1 Tonne Samen verwendet.

Es ist unerwünscht, die beschädigten Samen zu beizen, es bringt keinen Nutzen. Um den Ertrag zu erhöhen, werden Samen gleichzeitig mit der Behandlung mit Natriummolybdat behandelt.

Vorläuferauswahl

Alfalfa ist zu früheren Kulturen launisch. Es ist am besten, es nach Hülsenfrüchten oder Reihenkulturen zu säen. Alfalfa selbst ist eine gute Vorstufe für viele landwirtschaftliche Pflanzen.

Bodenbearbeitung und Düngung

Es ist wichtig zu wissen, wie man Luzerne sät, wie man den Boden für die Aussaat vorbereitet. Um eine gute Ernte zu erzielen, wird Land im Voraus vorbereitet. Im Herbst wird das Grundstück tief gepflügt und gründlich von Unkraut gereinigt, dann muss das Grundstück gespritzt werden.

Beim Pflügen brechen starke Erdklumpen, der Boden wird eingeebnet und mit Sauerstoff gesättigt. Da Luzerne fruchtbaren Boden liebt, wenden Sie organische Stoffe und Mineraldünger an.

Gülle (4-6 kg) und 40-50 g Superphosphat mit Kalidünger im Verhältnis 2: 1 mischen.

Wie für Alfalfa sorgen

Der Anbau von Luzerne ist nicht besonders schwierig.Rechtzeitige Bewässerung, Düngung und Schutz vor Schädlingen - all dies zusammen ergibt ein gutes Wachstum und Ertrag.

Wissen Sie? Alfalfa wurde im fünften Jahrhundert nach Europa gebracht. Es wurde als Futter für Pferde verwendet.

Bewässerung: alle Funktionen

Im Jahr der Aussaat erfolgt die erste Bewässerung, wenn die Keimlinge 15 cm hoch werden. Bewässerung sollte nicht übermäßig sein. Die zweite Bewässerung während des Erscheinens der Knospen, ungefähr im zweiten Drittel des Juni.

Die nächste Bewässerung nach dem ersten Mähen im September. Es ist nicht schwer für eine Pflanze, Feuchtigkeit und Nährstoffe aus dem Boden zu bekommen, so dass die grüne Masse in trockenen Bedingungen wächst.

Alfalfa hat genug Niederschlag, und übermäßige Bewässerung kann zu seltener Keimung und schwachem Anbau führen. Bei der Aussaat wurde Luzerne zwei- oder dreimal gegossen.

Das erste Mal ist die Pflanze buschig; zweites Gießen während der Earing-Zeit; das dritte während der Reife. Wenn das Grundstück flaches Grundwasser hat, ist die Bewässerung reduziert.

Top-Dressing: Wird es benötigt?

Die Pflanze ist gut verträglich und mineralische und organische Dünger. Um die Blüte und das Wachstum zu verbessern, werden Dünger vor dem Säen oder Pflügen grundsätzlich ausgebracht.Pflüge sind gut zum Pflügen und stickstoffhaltig im Frühjahr.

Unkrautbekämpfung

Während des Keimens reagiert Alfalfa empfindlich auf Krusten. Bei der Aussaat ist die oberste Bodenschicht mit Gras bewachsen, das Luzerne mit Schatten bedeckt und die Ernte unterdrückt. Daher ist es notwendig, Gras-Parasiten zu mähen und dies spätestens im Juni zu tun.

Alfalfa Ernte für Futter

Alfalfa wird mehrmals als Tierfutter gemäht. Während der Bildung von Alfalfaknospen, um die Jungen zu füttern, zu Heu während der vollen Blüte.

Zwei oder drei Mähen - die beste Methode: Mit jedem Mähen verliert Gras nützliche Eigenschaften. Das erste Mal ist es besser zu mähen, wenn die Blütenstände erscheinen, das zweite Mal, wenn sie blühen.

Beim Mähen zweimal während des Knospens von Nährstoffen und nützlichen Elementen (Carotin, Protein) ist viel mehr als beim Mähen vor der Knospenbildung.

Das dritte Mähen wird am Ende des Sommers - August durchgeführt. Später ist es nicht empfehlenswert, zu mähen, da das Gras keine Zeit hat, das notwendige Minimum an Nährstoffreserven für die Überwinterung wiederherzustellen.

Es ist wichtig! Eine zu geringe Mähhöhe verzögert das Graswachstum und reduziert gleichzeitig die Anzahl der Knospen.Um solche Verluste zu vermeiden, muss der Schnitt acht Zentimeter betragen.
Wenn Sie Luzerne für Heu zur Viehfütterung ernten, versuchen Sie nicht, das Gras zu übertrocknen, um die maximale Menge der nahrhaften Blätter zu konservieren.

Beliebte Arten von Luzerne

Die Anzahl der Luzernearten - mehr als hundert. In der Natur gibt es Gras und Sträucher kleiner Größe und Arten bis zu einem Meter. Wenn sie zu Hause angebaut werden, geht die Pflanze meistens an Geflügel, Kleinvieh und Vieh.

Alfalfa ist nützlich für den menschlichen Körper, basierend auf ihm machen Lebensmittelzusatzstoffe und Drogen, sowie kosmetische Präparate. Zu den beliebtesten Arten gehören:

Crescent Alfalfa oder gelb. Sie wird bis zu einem Meter hoch, blüht mit leuchtend gelben Knospen, die dann eine geschwungene Form haben, die an eine Sichel erinnert.

Abgehackt Eine niedrige einjährige Pflanze, blühend, bildet schwarze Hülsen mit einem Samen.

Alfalfa blau oder ernten. Sie blüht mit weißen oder blauen Blüten, hat ein Schläfchen an den Stielen und Blättern und die Frucht hat die Form einer Schnecke. Es wird bis zu einem Meter hoch.

Interessant Halbmondförmige Luzerne ist eine Honigpflanze, die nicht von einem heimischen Schwarm oder Wildbienen durchgelassen wird. Der Geschmack von Honig ist spezifisch, und der Geruch erinnert ein wenig an Minze. Cremiger Honig, Bernsteinfarbe.

Nützliche Eigenschaften von Luzerne

Alfalfa enthält viele Vitamine, fast alle Spurenelemente, Säuren und andere nützliche Substanzen. Alle diese Substanzen sind in einer leicht verdaulichen Form enthalten, die es Ihnen ermöglicht, die Pflanze ohne zusätzliche Verarbeitung in Lebensmitteln zu halten.

Alfalfa kann den Körper mit Kalzium, Magnesium, Kalium, Fluor und Eisen sättigen. Es kann bei Anämie helfen, mit der Regulierung der Hormonspiegel bei Jugendlichen und Frauen in der Postmenopause.

Alfalfa entfernt Giftstoffe aus dem Körper, senkt den Cholesterinspiegel. Die Verwendung von Luzerne als Heilmittel hilft bei vielen verschiedenen Beschwerden:

  • nervöse Störungen und Stress;
  • Prellungen und Abschürfungen;
  • Gelenkerkrankung;
  • Diabetes mellitus;
  • Probleme des Harnsystems;
  • Hautkrankheiten;
  • Hämorrhoiden;
  • Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt;
  • Erkältungen und laufende Nase;
  • ophthalmologische Beschwerden;
  • Prostatitis und so.
Alfalfa kann Frauen helfen, die während der Stillzeit nicht genug Milch haben. Brauen Sie dazu Tee mit Luzerne. In der Medizin wird Alfalfa seit langem sowohl in reiner Form als auch unter Zugabe anderer Substanzen verwendet.

Alfalfa ist ein Kraut, das oft in der Kosmetik verwendet wird. Mit seiner Hilfe können Sie Schwellungen reduzieren, die Haut straffen und verjüngen, ihre Elastizität erhöhen.

Cremes - Masken auf Basis von Alfalfa nähren und bereichern die Haut, Peelings reinigen die Poren, Stärkungsmittel und Cremes befeuchten und regenerieren. Die Verwendung in der Haarpflege verleiht ihnen einen gesunden Glanz, sättigt mit Vitaminen und verringert die Sprödigkeit.

Alfalfa ist auch beim Kochen nützlich. Es wird als Lebensmittelzusatzstoff verwendet, gewürzte Suppen und Salate mit frischem Gras, bestreut mit gebackenen Samen.

Bei der Verwendung von Luzerne lohnt es sich, Kontraindikationen zu berücksichtigen. Wenn Sie allergisch sind, sollten Sie die Wirkung von Luzerne auf Ihren Körper testen. Schmiere die Haut in der Beuge des Ellenbogens mit einer Abkochung oder Infusion von Kräutern, wenn es keine Reaktion gibt, kannst du sie verwenden, aber beginne mit kleinen Dosen.

Es ist verboten, Alfalfa mit Autoimmunproblemen, mit einer schlechten Blutgerinnungsrate, Exazerbation eines Magengeschwürs oder Gastritis zu verwenden. Es wird nicht empfohlen, Kindern bis zu drei Jahren und schwangeren Frauen zu geben.

Achtung! Sammeln Sie kein Gras für den eigenen Gebrauch auf den Feldern - es kann mit giftigen Chemikalien besprüht werden.
Wenn Sie ein Anhänger der traditionellen Medizin sind, ist eine Medizin wie Luzerne einfach notwendig in Ihrem Ferienhaus.

Sieh dir das Video an: RISE (ft. Die Glitch Mob, Mako und das Wort lebendig). Welten 2018 - Liga der Legenden (Dezember 2019).